Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Filter
Trebbiano di Lugana Chardonnay Pinot Noir Gropello Turbiana
Avanzi Azienda Agricola Cà Maiol Cà dei Frati Guido Berlucchi i & C. Soc. Agr. Bellavista S.S.
Lugana
2021 2020 2018 2017 2016
4 Sterne und besser
rosé weiß rot
brut halbtrocken trocken
aromatisch & frisch ausdrucksstark & fein fein & aromatisch fruchtig & aromatisch jung & frisch
Steinobst Zitrusfrüchte
Halbe Flasche (0,375l) Magnum (1,5l) Standard Flasche (0,75l)
Kunststoffkorken Naturkorken Sekt/Champagnerkorken
verfügbar bald verfügbar

Lombardei

Heimat des Lugana

Die italienische Region Lombardei liegt mit ihrer Hauptstadt Mailand zwischen Gardasee, Po und Lago Maggiore. Dank des kontinentalen Klimas gedeihen hier auf 27 Hektar Rebfläche jedes Jahr 1,6 Millionen Hektoliter Wein. Zu den Hauptrebsorten gehören Trebbiano, Riesling, Nebbiolo und Barbera. Berühmt sind auch die Weine aus der Lugana-DOC. Obwohl das Anbaugebiet sechs DOCG-, 22 DOC- und 15 IGT-Klassifizierungen beheimatet, hat sich sein Ruf bisher nicht gegen Konkurrenten wie die Toskana durchgesetzt. Die traumhafte schöne Landschaft rund um die Seen im Norden Italiens zieht dennoch jährlich Millionen Menschen an, die neben den kulinarischen Köstlichkeiten auch gerne ein Glas Wein der Region genießen.

Lombardei

Rund um die Seen der Lombardei

Die Lombardei erstreckt sich zum einen in der südlichen Provinz Pavia jenseits des Pos. Zum anderen liegt im Osten des Comers das Valtellina an der Grenze zur Schweiz und an den Ufern des Gardasees mit dem Franciacorta eines der wichtigsten Anbaugebiete Italiens. In der Provinz Brescia erzeugen die Kellereien den Lugana-Schaumwein (Spumante). Die Hügellandschaften rund um die Seen bieten beste Bedingungen für die Reben. So bieten auch der Iseosee, der Comer-See und der Lago Maggiore Besuchern eine atemberaubende Kulisse.

Die besten Weine der Lombardei

Die Trebbiano di Lugana von den Südhängen des Gardasees dominiert bei den Weißweinen aus der Lombardei. Ihr folgen Riesling Italico, Pinot Bianco und Chardonnay. Die weißen Sorten sind jedoch quantitativ vergleichsweise unbedeutend. 90 Prozent aller Weine aus dieser italienischen Region sind Rot- oder Roséweine. Zu den wichtigsten Rebsorten gehören Nebbiolo, Bonarda, Croatina, Barbera, Cabernet Sauvignon und Pinot Noir. Besonders bekannt sind der aus teilweise getrockneten Trauben gekelterte Sforzato di Valtellina oder die Barbera-Rotweine aus dem Oltrepò Pavese.

Die Region Lugana und der Franciacorta

Die Subregion Franciacorta trägt nicht zu Unrecht den DOCG-Status. Die Kellermeister stellen hier in der klassischen Methode der Flaschengärung hervorragende Schaumweine her. Die Spumanti basieren meist auf Pinot Nero und Chardonnay und reifen über 18 Monate. Erst 25 Monate nach der Ernte ist es den Erzeugern erlaubt (zum Beispiel Ca' del Bosco), die exklusiven Weine zu verkaufen. Wie Champagner entsprechen diese Schaumweine den besonderen Ansprüchen, und Weinfreunde zählen die edlen Tropfen aus dem Franciacorta-DOCG zu den Weinhighlights Italiens. Maurizio Zanella ist der Kopf hinter der Produktion der perlenden Weine bei Ca' del Bosco. Er hat in einem der kleinsten Weingebiete Italiens innerhalb von vierzig Jahren ein Spitzenunternehmen für Brut- und Schaumweine entstehen lassen. Hohe Qualitätsansprüche machen Franciacorta zu einer der wichtigsten Provinzen der Lombardei.

Bekannte Weingüter in der Lombardei

Neben Ca' del Bosco, dem Lieferanten der berühmten Schaumweine, finden sich noch einige Betriebe von ähnlicher Größe, die ebenfalls erwähnenswert sind. Grundsätzlich gibt es in der Lombardei überwiegend Familienbetriebe. Bellavista produziert ebenfalls im Franciacorta-Gebiet. Bruno Verdi zeigt, dass Oltrepò Pavese längst mehr ist als ein Geheimtipp. Schaumweine und Riesling aus diesem Hause zählen zu Italiens besten. Das Weingut Aldo Rainaldi hat den neuen Veltiner groß gemacht, und die Kellerei Nino Negri ist der führende Betrieb im Valtellina. Das Weingut Zenato vom Gardasee steht ganz in der Tradition der Ripassa-Weine und des Amarone.

Über 2000 Jahre Weingeschichte

Bereits zu Zeiten der Veneter, Etrusker, Ligurer und Römer betrieben Winzer in der Lombardei Weinanbau. Vergil, dessen Heimat um den Gardasee vermutet wird, spricht von „Flüssen, Seen, Olivenbäumen, Reben und goldenen Getreidefeldern“. Diese landwirtschaftlichen Traditionen hielten sich auch noch nach der Zeit der Eroberung durch die Langobarden, die der Region ihren Namen gaben, und der Franken. Sie blieb immer Weinbau- und Erholungsgebiet und noch heute zieht es jährlich Millionen Menschen an die Seen Norditaliens.

Kultur und Natur der Lombardei erleben

Die großen Städte der Lombardei sind ebenso reizvoll wie ihre sanfte Hügellandschaft. Vom Mailänder Dom über die Renaissance-Loggia in Brescia bis hin zu den venezianischen Stadtmauern von Bergamo können Touristen Jahrhunderte römischer und christlicher Geschichte bestaunen. Die Natur um den Comer-See, den Lago Maggiore und all die anderen Urlaubsparadiese bietet die perfekte Kulisse für italienische Spezialitäten bei einem guten Glas Wein. Die Lombardei hat aber auch noch zahlreiche UNESCO-Weltkulturerbe zu bieten wie zum Beispiel die Felsenzeichnungen im Camonica-Tal mit dem umliegenden Nationalpark oder die Sacri Monti in der Provinz Piemont. Atemberaubende Naturschauspiele können Besucher in der Dezzo-Schlucht erleben.

Weinurlaub in der Lombardei

Für alle Weinliebhaber ist die Francicorta-Weinstraße entlang kleiner Dörfer, Burgen und sanfter, grüner Hügel ein echtes Highlight. Die Rundtour verläuft über 80 Kilometer von Sarnico bis Paderno. Auch auf der Straße des Weins von Valtellina, die 110 Kilometer durch die Berglandschaft zwischen Comer-See und rätischen Alpen führt, kommen Weinfreunde auf ihre Kosten. Dank der zahlreichen Touristen locken besonders die Städte an den lombardischen Seen ganzjährig mit wunderschönen Weinfesten. Das Weinfest von Bardolino hat mit 100.000 Besuchern längst Kultstatus. Die Street Wine Garda mit Leckerbissen, Straßenkünstlern und Seeambiente lädt im Juni in- und ausländische Gäste ein. Im August erfreuen sich Weinfreunde beim Weinfest in San Martino della Battaglia neben besonderen Tropfen auch an Tanz und Orchestermusik.