TELEFONISCHE BERATUNG: 04122 50 44 33
KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
(196)
Weinstil:
leicht & fruchtig
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Venetien, Italien
Leon d'Oro Prosecco

Leon d'Oro Prosecco

Prosecco DOC

Artikel-Nr. 809596

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
Leon d'Oro Prosecco
Prosecco DOC
Artikel-Nr. 809596
Silbermedaille
International Wine Guide 2016

Ein anregender Prosecco mit dem Duft von grünen Äpfeln und sommerlichen Blüten. Er ist schön balanciert, trocken im Geschmack und hat ein lang anhaltendes Mousseux. Er schmeckt leicht, frisch und herrlich fruchtig. Leon dOro ist ein klassischer Aperitif aus Bella Italia, der auch in dieser qualitativ hervorragenden Variante noch so günstig ist, dass man eine große Gesellschaft damit erfreuen kann.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
809596
Bezeichnung
Perlwein
Geschmack
Trocken
Weinstil
leicht & fruchtig
Anbauregion
Venetien
Anbaugebiet
Geschützte Ursprungsangabe
Prosecco DOC
Herkunftsklassifikation
DOC
Rebsorte
  • 100% Glera
Trinktemperatur
6° C
Alkoholgehalt
11 % Vol.
Restsüße
13.74 g/l
Säuregehalt
5.53 g/l
Lagerpotential bis
2018
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
RI.VI.Spa, 37032 Monteforte d'Alpone, Italia
Land
Füllmenge
750 ml

Was unsere Kunden sagen...

(196)
5 Sterne
(120)
4 Sterne
(64)
3 Sterne
(6)
2 Sterne
(5)
1 Stern
(1)
  • » fruchtig und leicht «

    Sebastian J., Berlin 07.09.2016

    Dieser Prosecco ist sehr fruchtig und süffig. So kann man an warmen Sommerabenden auch mal das ein oder andere Glas mehr trinken ohne es am nächsten Tag zu bereuen. Er eignet sich auch hervorragend als Aperitif.

    Meine Speisenempfehlung: Fisch
    Wann getrunken: Sommerabende mit Freunden

    4 von 4 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Ideal zum Brunch «

    U. S., Wennigsen 05.03.2017

    Trifft genau meinen Geschmack und kommt bei Gästen gut an.

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Ausgezeichnet «

    Rolf, Ulm 05.02.2017

    Ein Prosecco wie er sein soll, fruchtig, aber vorsicht, man neigt zur Zweitflasche !

    Meine Speisenempfehlung: Meeresfrüchte

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Was soll das sein? «

    Margellos, Garbsen 21.01.2017

    Soll dieser Prosecco eventuell spritzig und frisch sein? Dann ist meine Lieferung nicht in Ordnung. Es ist, als hätte man einen Weißwein im Glas. Für mich notfalls trinkbar, für Gäste inakzeptabel.

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Leicht und fruchtig so wie ein Prosecco schmecken soll! «

Cristina M., Darmstadt 04.12.2017

Dieser Prosecco macht wirklich Spaß, schmeckt fruchtig und zum Glück überhaupt nicht süß!

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» fünf sterne «

marion. b., lindau 02.12.2017

einfach lecker, für jede gelegenheit

Meine Speisenempfehlung: Meeresfrüchte
Wann getrunken: einfach so mit freunden

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Wie immer sehr gut «

Helmut, Attendorn 23.11.2017

Perfekt

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» 5Sterne «

janos b., Detmold 22.10.2017

Spitze Klasse!

Meine Speisenempfehlung: Pasta
Wann getrunken: 18.06.61

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

Rebsorte
Glera
Glera
Starrebe im Prosecco-Land
Die weiße Rebsorte Glera ist in Norditalien zu Hause. Sie reift erst spät und bringt strohgelbe bis goldgelbe Weißweine hervor, die sehr spritzig sind. Damit liefert sie die perfekte Basis für angenehm prickelnden Perl- und Schaumweingenuss. Im Prosecco-Gebiet keltert man die Glerarebe sortenrein. Für Spumante und Frizzante aus dem Veneto und der Lombardei vereint man sie dagegen häufig mit weiteren Rebsorten, wobei die Cuvée je nach Gusto des Kellermeisters unterschiedlich aussieht.