{{ countdown.time.days }}
T
{{ countdown.time.hours }}
H
{{ countdown.time.minutes }}
M
{{ countdown.time.seconds }}
S
Preis-Sprint! - bis zu 50% Rabatt auf über 250 Artikel!

Quevri

Zurück zur Übersicht
Quevri

Ein Quevri (auch Qvevri) ist ein großes, eiförmiges Tongefäß, das traditionell in Georgien zur Weinherstellung verwendet wird. Der Quevri wird dabei im Boden eingegraben und dient als Fermentations- und Lagergefäß für Wein.

Geschichte und Tradition

Die Tradition der Weinherstellung in Quevris ist tausende Jahre alt und repräsentiert eine der ältesten Methoden der Weinproduktion der Welt. Diese Technik steht für eine tiefe Verbindung zwischen der georgischen Kultur und ihrer Weintradition und ist seit 2013 von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt.

Herstellung und Form

Quevris werden aus speziellem Ton handgefertigt und müssen dann mehrere Wochen trocknen, bevor sie bei hohen Temperaturen gebrannt werden. Ihre eiförmige Form ermöglicht eine effiziente Zirkulation während der Fermentation und Lagerung, wodurch der Wein gleichmäßig reift.

Weinherstellung im Quevri

Bei der Weinproduktion im Quevri werden häufig ganze Trauben samt Stielen und Kernen verwendet. Nach der Befüllung wird der Quevri mit einem Stein- oder Holzdeckel verschlossen und der Wein fermentiert und reift im Erdreich. Die Tannine, die durch Stiele und Kerne abgegeben werden, sowie der Kontakt mit der Tonwand des Quevris, verleihen dem Wein eine einzigartige Struktur und Komplexität.

Geschmack und Charakteristik

Weine, die in Quevris hergestellt werden, zeichnen sich durch ihre Textur, Struktur und ihren besonderen Geschmack aus. Sie können intensive Tannine und eine markante Mineralität aufweisen und werden oft als „Orange Weine“ bezeichnet, aufgrund ihrer charakteristischen Farbe, die durch den längeren Kontakt mit den Traubenschalen entsteht.

Quevri-Weine Heute

Die Tradition der Quevri-Weinherstellung erlebt gegenwärtig eine Renaissance und zieht weltweit das Interesse von Winzern und Weinenthusiasten auf sich. Die Einfachheit und Natürlichkeit des Prozesses und die einzigartigen, vielschichtigen Weine, die er hervorbringt, machen die Quevri-Methode zu einem wichtigen Bestandteil der globalen Weinkultur.

Fazit

Quevris sind nicht nur ein Zeichen georgischer Weintradition, sondern symbolisieren auch eine naturnahe und ursprüngliche Herangehensweise an die Weinherstellung, die den Charakter des Weins in besonderer Weise zur Geltung bringt. Der zunehmende internationale Ruhm dieser Methode trägt dazu bei, dass immer mehr Menschen die Faszination und die Vielfalt der in Quevris hergestellten Weine entdecken können.