KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Hölder

Die weiße Rebsorte ist eine Neuzüchtung zwischen Riesling x Ruländer. Die Kreuzung erfolgte im Jahre 1955 in Weinsberg/Württemberg, die Zulassung zum Anbau wurde 1987 erteilt. Der Name wurde zu Ehren des berühmtesten Sohnes der Weinstadt Lauffen am Neckar, dem Dichter Friedrich Hölderlin (1770 – 1843) vergeben. Die Rebe ist nur in den deutschen Anbaugebieten Mosel-Saar-Ruwer, Pfalz, Rheinhessen und Württemberg verbreitet. Der gelbgrüne, rassige und und feinfruchtige Wein ähnelt dem Riesling.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/