KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Auxerrois

Der Name dieser weißen Rebsorte deutet darauf hin, daß sie aus Auxerre westlich von Chablis im Burgund stammt. Von dort ist sie über Lothringen auch nach Deutschland gekommen. Sie hat viel Ähnlichkeit mit dem Pinot Blanc, weshalb eine Verwandtschaft vermutet, aber nicht eindeutig geklärt ist. Der volle Name lautet Auxerrois Blanc de Laquenexy, ein Synonym ist auch Pinot Auxerrois. Mit der Malbec-Rebe, die im französischen Gebiet Cahors ebenfalls Auxerrois heißt, hat sie aber nichts zu tun. Sie ist vor allem in Frankreich im Elsass und in kleinen Mengen an der Loire sowie in Luxemburg verbreitet. In Deutschland gibt es in einigen Anbaugebieten kleine Bestände. In Frankreich wird sie zumeist mit Pinot Blanc verschnitten, zum Beispiel im Edelzwicker. Der gelbgrüne, eher säurearme Wein hat ein dezentes Bouquet. Die Rebsorte eignet sich auch gut für Spätlesen oder Auslesen.