KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Alkohol

Die Bezeichnung Alkohol kommt aus dem arabischen und wurde von al-kuhl (”Augenschminke”, ein Bleiglanz zum Färben der Augenbrauen) abgeleitet. Erstmals schriftlich erwähnt wurde es im Jahre 1597 unter ”Alcool” in Deutschland. Alkohole sind eine Gruppe von organisch-chemischen Verbindungen, in denen in einer Flüssigkeit eines (einwertig) oder mehrere Wasserstoff-Atome (mehrwertig) durch ein oder mehrere Hydroxy-Gruppen (Alkoholarten) ersetzt sind. Dadurch ergeben sich verschiedenwertige Alkohole:* einwertige: der im Wein enthaltene Äthylalkohol* zweiwertige: zum Beispiel Glykol oder Diäthylenglykol* dreiwertige: zum Beispiel Glycerin* sowie vier- bis sechswertige AlkoholeNiedere Alkohole sind Flüssigkeiten (Äthylalkohol, Metylalkohol), mittlere Öle (Fuselöle) und höhere sind feste, wachsartige Stoffe. Ein flüssiger Alkohol ist eine farblose, brennend schmeckende, sehr leicht entzündliche Flüssigkeit mit dem spezifischen Gewicht von 0,79 und einem Siedepunkt von 78,3° Celsius. Dieser deutlich niedrigere Siedepunkt als Wasser ermöglicht erst die Destillation und damit die Herstellung von Weinbrand. Hauptsächlich ist im Wein eine spezielle Form enthalten, nämlich Äthylalkohol (Ethanol, Weingeist), der bei der Gärung zusammen mit Kohlendioxyd aus dem Zucker entsteht. In sehr geringen Mengen ist auch Methylalkohol und mittlere bzw. höhere Alkoholarten wie zum Beispiel Fuselöle enthalten.Man unterscheidet zwischen folgenden Alkohol-Arten: Absoluter oder Wasserfreier Alkohol (nahezu 100%), Weißer Alkohol (klarer Branntwein, der aus Steinobst hergestellt wird), Trinkbarer Alkohol (jeder Branntwein, der zu Herstellung genießbarer Produkte verwendet werden kann), Denaturierter Alkohol (vergällt bzw. ungenießbar gemacht), Natürlicher Alkohol (durch Gärung und Destillation aus landwirtschaftlichen Produkten), Rektifizierter Alkohol (besonders gereinigt durch mehrfache Destillation). Siehe auch unter Alkohol-Gehalt, Gesundheit, Kalorien-Gehalt, Kater und Rausch.