{{ countdown.time.hours }}
H
{{ countdown.time.minutes }}
M
{{ countdown.time.seconds }}
S
SCHALTJAHR-SHOPPING: JETZT BIS ZU 30€ RABATT SICHERN!
2019

Rings "Das Kreuz"

trocken, Pfalz
€ 50,00
pro Flasche€ 66,67/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.W12952
Übersicht

2019 Rings "Das Kreuz"

Viel Kräuterwürze mit viel Röstaromatik, rote Kirschenfrucht, Rosmarin, Lakritze. Konzentrierte rote Frucht, besonders Kirschen mit Kräuterwürze, viel Kraft, dichter Saft, etwas süße Frucht durch das hohe Extrakt, rassige Säure, die durch diese maskuline Erscheinung etwas eingeschüchtert wirkt, präsente und samtige Tannine, Röstaromatik, noch ziemlich unentwickelter Körper aber mit viel Potential für die Zukunft. (Dautel 29. März 2009 Fassprobe)
Weinflaschen Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Weinexpertise 60 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Dieser Artikel im Set

Auszeichnungen

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2020

Robert Parker

Erklärung Skala

Der Wine Advocate ist der Ursprung des 100-Punkte-Systems in der Weinbewertung. Die Anwendung dort gilt als eher streng, die Bedeutung der Punkte definiert man selbst wie folgt:

100        Punkte Einzigartig - ein Icon Wine
  99 - 96 Punkte Außerordentlich
  95 - 90 Punkte Hervorragend
  89 - 80 Punkte Überdurchschnittlich bis sehr gut

 

Ausgezeichnet von

Robert Parker

1978 erschien die erste Ausgabe des Wine Advocate, ein amerikanischer Wein-Newsletter eines Mannes, der bis dahin in seinem erlernten Beruf als Anwalt gearbeitet hatte. Sein Name: Robert M. Parker. Die Bewertungen darin erfolgten nach einem Schema, das in Amerika in den Colleges angewandt wird: dem 100-Punkte-System. Keine zehn Jahre später war es der weltweite Branchenstandard für Weinbewertungen und Robert M. Parkers Punktevergabe die meistbeachtete Quelle nicht nur – aber insbesondere! – für Bordeaux- und kalifornische Weine.

Der Bordeaux-Jahrgang 1982, der von Parker "en primeur" – also nach Vorabprobe lange vor der offiziellen Veröffentlichung der Weine – im Gegensatz zu anderen Kritikern und Kritikerinnen als Jahrhundertjahrgang vorausgesagt wurde, war der große Durchbruch. Der ehemalige Anwalt für Verbraucherschutz, der seinen Wine Advocate vor allem deshalb gegründet hatte, um Verbraucherinnen und Verbraucher besser zu informieren, wurde danach zum Leitwolf der internationalen Szene. Die "Parker Punkte", kurz auch PP, wurden zum nicht unwesentlichen Einflussfaktor bei der Preisgestaltung vieler Weingüter und -Händler. Es geht soweit, dass Parkers Geschmack auch Einfluss auf die Weinbereitung einiger Weingüter hatte, um seinen Vorlieben besser gerecht werden zu können.

In den 2010er Jahren hat sich Parker dann sukzessive (und 2019 vollständig) aus dem von ihm aufgebauten Weinbewertungs-Imperium zurückgezogen und es verkauft. Der Verlag gehört jetzt Investoren aus Asien und zu 40 Prozent dem Michelin. Zurzeit verkosten insgesamt neun Mitarbeitende weltweit an seiner Stelle. In der Regel tun sie das – genau wie zuvor Parker selbst – nicht "blind", sondern offen und auch nicht unter standardisierten Bedingungen. Trotzdem sind gute Bewertungen des Wine Advocate auch heute noch eine der wertvollsten und begehrtesten Auszeichnungen für Weine.

Hier alle bewerteten Weine von Robert Parker entdecken.

Kundenbewertungen (2)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

2 Bewertungen Jetzt bewerten

Groß mit Eleganz (für Jahrgang 2018)

Das Kreuz schmeichelt Nase & Gaumen mit Aromen von dunkler Beere, ausgeglichener Würze, etwas Pfeffer, hellem Tabak und einem fantastisch eingebundenem Holz. Nichts ist hier zu stark im Vordergrund. Ein perfektes Gericht sozusagen ohne Zusätze. Spontan vergoren und ausgebaut in neuem und gebrauchten Fässern. unfiltriert in die Flasche gebracht. ....wow

Ein Stern am deutschen Rotweinhimmel (für Jahrgang 2015)

Ein französisches Cuvée mit Sankt Laurent als Sonderzutat
Der Winzer

Weingut Rings

Spitze bei Weinen aus der Pfalz

Im Jahr 2009 übernahmen die Brüder Steffen und Andreas Rings das Familienunternehmen ihrer Eltern. Seither hat das Weingut aus Freinsheim in der Pfalz sich einen internationalen Ruf als Top-Erzeuger erworben. Die Weiß-, Schaum- und vor allem Rotweine von den Hängen rings um das kleine Örtchen, erhalten immer wieder Auszeichnungen. Um ihrem Status als VDP-Mitglied Nachdruck zu verleihen, stellten die Brüder 2017 auf biologischen Anbau um. Den Qualitätsweinen wie dem Freinsberger Schwarzes Kreuz, dem Kallstadter Steinacker oder dem Saumagen schmeckt man die Liebe zum pfälzischen Terroir und das Bewusstsein für schonenden Ausbau an.

Die Herkunft

Pfalz

Geprägt von Tradition und großer Dynamik

Die Pfalz ist nach Rheinhessen flächenmäßig und mengenmäßig das zweitgrößte Weinbaugebiet in Deutschland. Es kann in zwei eigene Bereiche unterteilt werden und zwar in den nördlichen Bereich Mittelhaardt und Deutsche Weinstraße sowie in die südliche Weinstraße. Neben großen, alteingesessenen Privatweingütern und Winzergenossenschaften, begeistern vor allem junge, dynamische Familienbetriebe.

Steckbrief

  • Artikelnummer W12952
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2019
  • Anbauregion Pfalz
  • Herkunftsangabe Pfalz
  • Trinktemperatur 16 °C
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Lagerpotential 2026
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Weingut Rings,67251,Freinsheim,Deutschland
  • Land Deutschland
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken