Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2019

Schweigener Chardonnay

Trocken, PfalzWeingut Friedrich Becker
€ 22,50
pro Flasche€ 30,00/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.104269
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar
Übersicht

2019 Schweigener Chardonnay

Dieser exorbitant gute Chardonnay zeigt sich fein und komplex. Er schmeckt lebendig frisch, duftet nach gelben Früchten und Birnen. Durch den Luftkontakt während des Ausbaus im Holz spürt man nur im leicht nussigen und buttrigen Geschmack, die dezenten Holzaromen sind perfekt integriert. Dieser Chardonnay macht schon jetzt viel Freude, wird sich aber auch noch über Jahre (!) positiv entwickeln.
Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Über 50 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Geschmacksprofil

 

Dieser Artikel im Set

Kundenbewertungen (4)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

4 Bewertungen Jetzt bewerten

Großartiger Chardonnay (für Jahrgang 2018)

Man denkt, man hätte einen Burgunder im Glas. Für diesen Preis gibt es in Deutschland keinen vergleichbaren Chardonnay, da lege ich mich mal fest. Klar und straff. Herrlich. 2-3 Jahre darf er aber auch noch liegen.

Top Chardonnay (für Jahrgang 2018)

Erstklassiger, rassiger Chardonnay, reduktive Nase, toll eingebundene Säure, die für Spannung sorgt. Langer Nachhall - erstklassig

Chardonnay mit Klasse (für Jahrgang 2018)

Pflanzlicher Duft mit gelbfruchtigen Aromen, buttrige Töne verbunden mit toller Mineralik. Klare Frucht mit zupackender Säure, hefigen Noten, nachhaltig am Gaumen, Biss und Schmelz. Guter, strukturierter Abgang. Dieser Chardonnay hat Klasse. Zum empfehlen, wer einen Chardonnay mit einem Spannungsbogen (Säure) mag.
Meine Speiseempfehlung: Fisch

Deutscher Top-Chardonnay mit eleganter Holznote (für Jahrgang 2018)

Für mich einer der besten deutschen Chardonnays in dieser Preisklasse. Weich und trotzdem frisch:, zeigt er saftige Pfirsich- und Birnenaromen. Wie so oft bei Friedrich Becker ist das Fassholz gerade im jungen Alter deutlich zu schmecken. Ich werde die zweite Flasche ein bis zwei Jahre liegen lassen, um herauszufinden, ob sich die Holznoten noch weiter integrieren.
Meine Speiseempfehlung: Geflügel
Der Winzer

Weingut Friedrich Becker

Spätburgunder und mehr aus der Pfalz

Im pfälzischen Schweigen ist eines der besten deutschen Rotweingüter zu Hause. Friedrich Becker, eine Marke die viele Weinkenner anhand des Füchschenetiketts erkennen, steht für hervorragende Burgundersorten wie den Pinot Noir, den Chardonnay oder den Spätburgunder. Das Spitzenweingut hatte sich erst Mitte des 20. Jahrhunderts auf Wein spezialisiert und war vorher ein gemischter bäuerlicher Betrieb. Mit Friedrich und Friedrich Wilhelm Becker hat die Familie zwei wahre Visionäre der Pfalz in ihren Reihen. Das Weingut ist Mitglied im VDP und wurde beispielsweise vom Gault Millau mit vier Trauben ausgezeichnet. Hauptsächlich entstehen trockene Weine aus den fruchtbaren Böden des Pfälzerwaldes, doch Friedrich Becker überrascht auch immer wieder mit fruchtigen Spitzenkreationen.

Die Herkunft

Pfalz

Geprägt von Tradition und großer Dynamik

Die Pfalz ist nach Rheinhessen flächenmäßig und mengenmäßig das zweitgrößte Weinbaugebiet in Deutschland. Es kann in zwei eigene Bereiche unterteilt werden und zwar in den nördlichen Bereich Mittelhaardt und Deutsche Weinstraße sowie in die südliche Weinstraße. Neben großen, alteingesessenen Privatweingütern und Winzergenossenschaften, begeistern vor allem junge, dynamische Familienbetriebe.

Die Rebsorte

Chardonnay

Wie schmeckt Chardonnay Wein?

Chardonnay –  Rebsorte bringt einige der begehrtesten und elegantesten Weißweine der Welt hervor. Vor allem, wenn er trocken ist. Das Besondere ist die Fülle an Aromen, mit der sie aufwarten kann. Eine harmonische Säure, ausgezeichnete körperliche Mineralität und ein oftmals hoher Alkoholgehalt sind ebenso das Markenzeichen des Chardonnay.

Es gibt ihn als frisch-spritzigen oder opulenten, buttrigen Vertreter, mit dezenter bis kräftiger oder ganz ohne Holznote. Wird er trocken im Eichenfass ausgebaut erhält er die typische Holznote und cremige Nuancen von Vanille, Butter, Haselnuss, bis hin zu Kaffee oder Karamell.

Eine frühe Lese sorgt für einen frischen säurebetonten und schlanken Charakter. Seine Farbe kann von strahlend Hellgelb-Grün bis zu sattem Honiggelb variieren. Dementsprechend facettenreich zeigen sich die meisten trocken ausgebauten Chardonnays auch in der Duftpalette: Je nach Lesezeitpunkt, Ausbau und Terroir finden sich Noten von jungen Äpfeln, Zitrus, aber auch von reifen Stachelbeeren, Melonen, Bananen und exotischen Früchten. Nicht nur als stiller Weißwein, auch als Sekt oder Brut d'Argent beeindruckt er mit einer breiten Aromenpalette.  

Chardonnay als Cosmopolit

Chardonnay eine der beliebtesten und meist angebauten Rebsorten der Welt. Es gibt kaum noch eine einen Winkel in der Welt in dem die Rebsorte nicht angebaut wird. Von Slowenien, über Kanada bis China.

Die Enorme Popularität verdankten den Chardonnay – Reben ihrer Anpassungsfähigkeit an die verschiedensten Bedingungen ihrem vielseitigen Geschmack und den beeindruckenden Ergebnissen, die sie liefert. Egal wo in der Welt, Sie vermag Spitzen-Weißwein hervorzubringen.

Eine Besonderheit aus Frankreich ist der Brut d'Argent. Dabei handelt es sich um einen - in der Regel - trockenen Schaumwein. Für die Erzeugung des Brut d'Argent werden vorwiegend Chardonnay und Pinot Noir Trauben verwendet. In der Regel ist Brut d'Argent preisgünstiger als Crémant und Champagner und erfreut sich nicht zuletzt deswegen großer Beliebtheit. Man kann den Brut d'Argent also als Chardonnay Sekt Bezeichnen.

Überall entwickelt der Chardonnay einen ganz eigenen Charakter, untermalt vom jeweiligen Stil der Winzer. Im französischen Chablis bestechen die auf kargen Kreideböden gedeihenden Chardonnays durch ihre mineralische Kühle. In Kalifornien, wo sich die größte Chardonnay-Anbaufläche weltweit befindet, sind sie oft weicher, gerne buttrig-opulent. Aber auch hier setzt sich ein kühlerer Stil mehr durch.

Genauso überzeugen Weine aus Australien, Neuseeland, Afrika oder Südamerika durch ihre ganz eigenen Noten. Hier werden die Weine oft als Reserve und Gran Reserve Qualitäten angeboten, wobei den Unterschied zwischen Reserve und Gran Reserve die Reifezeit im Holzfass ausmacht. Chardonnay aus Neuseeland weist beispielsweise oft mehr Säure auf als sein australisches Pendant. Südafrikanische Chardonnays hingegen gelten als besonders satt und fruchtig. 

Was isst man zu Chardonnay?

Bleibt immer die spannende Frage, zu welchem Essen welcher Wein ein guter Begleiter ist. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass diese Rebsorte dank ihrer vielseitigen Aromenpalette zu sehr vielen Speisen passt. Die richtige Wahl hängt natürlich auch von Art und Umfang des Essens ab. Ist es ein kleiner Snack oder ein üppiges Dinner?

Besonders gut passt Chardonnay zu mediterranen Speisen. Dabei kann man sagen, dass der Eigengeschmack des Weines immer eine gute Richtlinie ist. Dementsprechend gehen leichte, junge Weine eine stimmige Komposition mit Fisch, speziell gebratenem oder gegrilltem Lachs, Thunfisch und Rotbarsch sowie Meeresfrüchten ein. Aber auch zu hellem Fleisch, wie Geflügel oder Schwein, harmonieren sie hervorragend.

Die würzigeren, runden Vertreter sind ideale Begleiter zu dunklem Fleisch, Gulasch oder zu kräftigem Käse. Sie passen dank ihrer vollmundigen Aromen aber auch besonders gut zu süßem Gemüse wie Karotten oder Süßkartoffeln und zu Desserts. 

Chardonnay Wein online Kaufen

Pure Freude im Glas! Das ist das Geheimnis der unterschiedlichsten Variationen der Chardonnay Weine. Als Weißwein, Champagner, Sekt, brut d'Argent oder vielleicht als Cocktail? Die Chardonnay-Weine kennen keine Grenzen. Entdecken auch sie die beliebteste Rebsorte der Welt und erkunden ihre Vielfalt bis hin zu den Reserve und Gran Reserve Qualitäten der neuen Welt in unserem Online-Sortiment. Bestellen sie bequem von zu Hause und wir liefern Ihnen ihre Bestellung sicher nach Hause.  

 

Der Wein, der aus dem Burgund auszog um die Welt zu erobern

Der Chardonnay – ein Klassiker, Weltbürger und der König unter den Weißweinen! Die Traube mit dem typischen Walnussaroma ist anpassungsfähig und auf der ganzen Welt zu finden. Egal, ob in Frankreich – beispielsweise im Chablis und der Champagne, oder in Südamerika oder Australien. Vielerorts bringt diese ursprünglich aus dem Burgund stammende Rebe Spitzenweine hervor. Die Bandbreite an Geschmacksnoten des Chardonnays ergibt sich aus den Eigenheiten der Anbauregion. Auf kalkreichen Böden, in sonnigen Lagen entstehen ausdrucksstarke und körperreiche Weine mit frischen bis exotischen Fruchtaromen, sogar rauchigen Anklängen und feiner Mineralität. Im Holzfass ausgebaut, kommen Butter, Haselnuss und Vanille hinzu.

Steckbrief

  • Artikelnummer 104269
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2019
  • Anbauregion Pfalz
  • Herkunftsangabe Pfalz
  • Qualitätsstufe Qba
  • Rebsorten 100% Chardonnay
  • Trinktemperatur 10 °C
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Restsüße 2,2 g/L
  • Säuregehalt 7,6 g/L
  • Lagerpotential 2026
  • Verschluss Drehverschluss
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Weingut Friedrich Becker, D - 76889 Schweigen
  • Land Deutschland
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken