Wein aus Israel – Der Ursprung unserer Weinkultur

Wein aus Israel
Fällt der Name Israel, kommen einem zunächst vor allem politische Verwerfungen und Themen in den Kopf, die hier nicht weiter diskutiert werden können. Dabei fällt schnell in Vergessenheit, dass es in Israel normales Leben weit abseits des israelisch-palästinensischen Konflikts gibt. Am Küstenstreifen zwischen Mittelmeer und Jordanien werden neben Hochtechnologie vor allem landwirtschaftliche Produkte erzeugt. Ein Exportschlager neben Blumen und Zitrusfrüchten ist der Wein, der in Israel eine lange Tradition besitzt. Der Wein, die Bibel und ein religiöser Akt Das ursprüngliche Israel, das Land Kanaan gehört neben Persien und den Gebieten rund um das Schwarze Meer zu den ältesten Weinbaugebieten der…
Beitrag lesen
Weinbau in den Alpen
Beitrag lesen

Innovativer Weinbau am Rande der Alpen

Selber habe ich es nicht erlebt, doch ich weiß es aus Erzählungen meiner Eltern und Großeltern: In den 1950ern und vor allem in den 1960ern, als das Wirtschaftswunder in vollem Lauf war und sich die ersten wieder eigene Automobile leisten konnten, da fuhr man nach Italien. Italien, das war schon lange ein Sehnsuchtsort, das hat nicht erst bei Goethe begonnen. Italien war damals genau die richtige Mischung aus Exotik und Altbekanntem, ja es war noch mitteleuropäisch genug, um sich sicher zu fühlen. Wem der Gardasee damals mental und auch nach Kilometern zu weit entfernt war, hat damals das Alto Adige,…
Beitrag lesen
Ein Jahr beim Winzer - Juli
Beitrag lesen

Ein Jahr beim Winzer – Juli

Was im Weinberg und im Keller geschieht Wenn man es ganz reduziert formuliert, dann ist der Wein ein Getränk, das entsteht, indem reife Trauben mit Hilfe von Hefen vergoren werden. Dabei wird der in den Trauben vorhandene Zucker in Alkohol umgewandelt. In den Trauben, Häuten und Kernen finden sich jedoch nicht nur Wasser und Zucker sondern eine große Menge weiterer unterschiedlicher Verbindungen, auf deren Entstehung jeder noch so kleine äußerliche Anlass Einfluss hat. Neben dem Boden, dem spezifischen Mikroklima, dem Wetter und der gewählten Rebsorte sind es vor allem die Arbeit des Winzers im Weinberg bis zur Lese und seine…
Beitrag lesen
Beitrag lesen

Lambrusco?! Ja, bitte!

Es war einmal eine 2-Liter-Flasche Die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch daran, an jene unseligen 2-Liter-Flaschen in den untersten Regalen der Supermärkte, in den 1960er und vor allen Dingen in den 1970er Jahren: Lambrusco. Große, grüne Flaschen, selbstverständlich mit einem Kronkorken verschlossen. Er stand auf den Tischen in Wohngemeinschaften, phantasiebegabte Jugendliche mixten ihn mit irgendeiner Cola oder anderen Limonaden auf den Festivals. Es war der Tiefpunkt eines traditionsreichen Weines aus der Emilia-Romagna, der eigentlich auf eine sehr, sehr lange Geschichte zurückblicken kann. Auf Irrwegen Lambrusco wird aus der gleichnamigen Rebe gewonnen, die zu den ältesten Rebsorten Italiens gehört.…
Beitrag lesen
Fasskunde
Beitrag lesen

Fasskunde

Es besteht aus zwei Fassböden und den Dauben, die leicht konvex gebogen sind und ihm so seine charakteristische, bauchige Form geben. Zusammengehalten werden die Dauben durch feuerverzinkte Metallreifen. Moderne Philosophie des Fasses Im Gegensatz zu früher werden heute die Größe des Fasses und die Art des Holzes sehr genau auf den Wein abgestimmt. So ist in den letzten Jahren überall auf der Welt eine Tendenz zu kleinen Fässern zu beobachten. Das hat damit zu tun, dass der Handel und auch die Konsument zunehmend nach Weinen verlangen, die früher reif und damit eher trinkbar sind. Kleine Fässer gewährleisten das besser als…
Beitrag lesen
Wegweiser Schaumwein
Beitrag lesen

Schaumweine – Unser Wegweiser durch den Bezeichnungsdschungel

Schaumweine gehören zu den beliebtesten Aperitifs, auf Empfängen sind sie obligatorisch und auf Festen besser als Rot- und Weißweine zusammen. Sie begleiten als Champagner die feierlichsten Momente – von der Schiffstaufe bis zur Royal Wedding – oder sind als Prosecco die perfekte Einstimmung auf ein Abendessen beim Lieblings-Italiener. Die Welt der Schaumweine wirkt allerdings sehr unübersichtlich, da Bezeichnungen aus verschiedenen Kategorien die Etiketten zieren: Champagne, Crémant, Prosecco, Frizzante, Cava, Sekt und werweißwasnochalles. Der folgende Artikel bietet einen kurzen Überblick über die verschiedenen Schaumweintypen. Die Konfusion um die verschiedenen Begriffe im Feld lässt sich entwirren, wenn man Folgendes unterscheidet: Kategorien des…
Beitrag lesen
maja-petric-8287
Beitrag lesen

Mensch und Wein – Eine Liebesgeschichte

Schon seit Tausenden von Jahren kultivieren Menschen Weinreben, um aus den vergorenen Früchten Wein zu erzeugen. Der erste nachweisbare Weinbau wurde auf das 6te Jahrtausend vor Christus datiert. Länder wie Georgien und das heutige Armenien gelten als die Ursprungsländer des klassischen Weines. Schon kurz nach der Entdeckung erfuhr der Wein eine erhebliche Beachtung. Das Kultivieren der Weinreben und der Beruf des Winzers verbreiteten sich rasend schnell in ganz Europa und Asien. Seit dem Altertum erfüllt der Wein also wichtige Rollen in der Landwirtschaft, in der Medizin und vor allem im sozialen Leben. Wo Menschen zusammen kommen um gemütlich zu erzählen,…
Beitrag lesen
farnese
Beitrag lesen

Farnese Vini: Vom Aufschwung Süditaliens

Apulien: Italiens fantastisches Finale Schöner kann ein Ende kaum sein! Apulien – das ist viel mehr als der Absatz des italienischen Stiefels. Die im Vergleich zu Norditalien traditionell arme Region ist enorm reich an Olivenbäumen, herrlichen Stränden, Kultur und köstlicher Küche. Gerade erst vom Tourismus entdeckt, kann das südliche Finale Italiens auf einer imposanten Länge von 800 km eine der saubersten Küsten des Landes mit fantastischen weißen Sandstränden vorweisen. Die Jahrhunderte alten Olivenhaine im Inland sind ebenso Wahrzeichen Apuliens wie das mystische Castel del Monte und die Trulli, steinige Rundhäuser mit spitzhütigen Dächern. Keinesfalls versäumen sollte man den Besuch der…
Beitrag lesen