KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Staubiger

Die in Österreich gebräuchliche Bezeichnung für einen noch trüben (staubigen) Wein unmittelbar nach der Gärung, also einen gerade fertigen Jungwein. Die in Deutschland gebräuchliche Bezeichnung Federweißer ist nicht genau dasselbe, weil damit ein Wein in einem etwas früheren Stadium gemeint ist, in welcher die Gärung noch im Abklingen und die Süße des Mostes schon weitgehend verschwunden ist. Das für beide geltende Vorstadium ist der Bitzler oder Brauser (Deutschland), Sauser (Schweiz) oder Sturm (Österreich).

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/