KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Savoyen

Das kleine, französische Weinbaugebiet mit rund 1.500 ha Rebfläche im Osten Frankreichs besteht aus vielen kleinen, über vier Départements verstreuten Bereichen, die sich in einer Länge von etwa 100 km vom Norden am Genfer See bis in den Süden unterhalb von Chambéry erstrecken. Schon die Römer kannten dieses Gebiet und schätzten den harzigen Charakter der Weine. Der Hauptteil der Rebfläche liegt in Savoie und in Haute-Savoie. Es gibt die 6 AC-Bereiche Crépy, Pétillant de Savoie, Roussette de Savoie (mit 4 Cru-Appellationen), Seyssel, Vin de Savoie (mit 15 Cru-Appellationen) und Vin de Savoie moussex. Vorwiegend werden Weißweine erzeugt, vor allem aus den fast nur hier angebauten Rebsorten Roussette (auch Altesse genannt), Jaquére und Roussanne (auch Bergeron genannt), welche frische, trockene und zart moussierende Weine ergeben. Die rote, gerbstoffreiche Rebsorte Mondeuse (eine der ältesten Rebsorten in Savoyen) liefert charaktervolle Landweine.Siehe auch unter Frankreich und Weingesetz Frankreich.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/