KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Korkschmecker

Ein sich durch bitteren Geschmack auszeichnender Weinfehler, der erst in der verschlossenen Flasche entsteht. Ursache kann der Korkwurm oder durch Schimmelpilz hervorgerufenes Trichloranisol (TCA) im Korken sein. Es gibt nur eine Lösung dieses Problems: die Verwendung von Metall- oder Kunststoff-Verschlüssen. Die Ursache ist meist die mangelnde Sorgfalt bei der Korkproduktion. Korkfehler können deutlich auftreten oder auch sehr versteckt, so daß sie kaum als Korkfehler wahrzunehmen sind, aber das Bouquet überlagern und so den Wein holzig und stumpf machen. Bei Süßweinen ist der Korkfehler eher bemerkbar als bei trockenen Weinen.Bei Presskorken, die aus Korkresten erzeugt werden, ist die Wahrscheinlichkeit eines Korkschmeckers groß. Nicht immer muß aber ein Korkschmecker aus der Flasche kommen. Wird ein Glas verkehrt herum auf eine Plastiktischdecke gestellt, nimmt das Glas einen ähnlichen Geruch an, der aus dem Glas nur schwer zu entfernen ist. Daher wird ein Glas vor einer Degustation viniert, das heißt mit Wein ausgespült.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/