KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Kohlensäure

Kohlensäure (H2CO3) ist die schwach sauer reagierende, wässrige Lösung vom Kohlendioxyd, die in natürlichen Sprudeln, im Meerwasser und im venösen Blut vorkommt. Sie entsteht in geringer Menge durch Lösen von Kohlendioxyd in Wasser und ist besonders im Champagner in großer Menge vorhanden. Die Salze der Kohlensäure sind die Carbonate. Häufig wird der Name fälschlicherweise für ihr Anhydrid, das Kohlendioxyd (CO2) verwendet. Siehe auch unter Gärung und Hefe.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/