KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Kerner

Diese weiße, frühreifende Rebsorte ist eine Neuzüchtung, die im Jahre 1929 an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt in Weinsberg/Württemberg aus Trollinger x Riesling gekreuzt und 1969 zugelassen wurde. Die Namensgabe erfolgte nach dem schwäbischen Dichter Justinus Kerner (1786 – 1862), welcher in Weinsberg lebte und unter anderem Gedichte und Lieder über Wein verfasste. Der Kerner liefert gute Erträge bei hohem Mostgewicht. Er wird vor allem in der Pfalz, Rheinhessen, Württemberg und Mosel-Saar-Ruwer und in kleinen Mengen in der österreichischen Steiermark angebaut. Er ergibt einen rieslingartigen, frischen und eher säurearmen Wein mit strohgelber Farbe.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/