KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Heroldrebe

Diese rote Rebsorte ist eine im Jahre 1929 erfolgte Neuzüchtung der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt Weinsberg/Württemberg und wurde im Jahre 1960 zugelassen. Sie ist nach ihrem Schöpfer August Herold benannt, der sie aus Blauer Portugieser x Lemberger kreierte. Mit der Rebsorte Helfensteiner wurde sie übrigens 1955 zur Neuzüchtung Dornfelder gekreuzt. Die eher spät reifende Rebe hat einen hohen Ertrag und ist wenig anfällig gegen Fröste und Krankheiten. Man findet sie nur in Deutschland, hauptsächlich in der Pfalz, Rheinhessen und Württemberg. Die Weine haben eine ziegelrote Farbe mit einem rassigen, gerbstoffbetonten Charakter.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/