KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Fassl-Rutschen

Dieser in Österreich beliebte Brauch wird jährlich am 15. November gepflogen. Der Tag wird als „Leopoldi-Tag“ bezeichnet, zu Ehren des später heilig gesprochenen Babenberger Markgrafen Leopold III. (1073 – 1136), welcher das Chorherrenstift in der Stadt Klosterneuburg (im heutigen Weinbau-Gebiet Donauland in unmittelbarer Nähe von Wien) gründete und auch der Landespatron von Niederösterreich ist. Der Brauch ist nach der Sage wie folgt entstanden: In diesem heute noch bestehenden Stift steht das “Tausendeimer-Faß”, das in alten Zeiten zur Aufnahme des Zehentweines diente (Abgabe der Winzer an die Herrschaft). In diesem Keller wurde gerne Wein getrunken und die lustigen Zecher foppten den jung vermählten Klosterwirt. Sie meinten, daß dieser unter dem Pantoffel seiner Frau stehe und er sogar, wenn diese es wünschte, über das große Fass rutschen würde. Das bestritt der Wirt heftigst und meinte, dass das Hinabrutschen zum “Kellerrecht” würde, falls dies passieren sollte. Die junge Frau hatte dies belauscht und wollte sich nun an ihrem Mann rächen. Sie verweigerte sich seinen Zärtlichkeiten und meinte als Begründung, daß ihm an seinem Weibe so wenig gelegen sei, daß er wegen ihr nicht einmal über das Fass rutschen würde. Da musste der Wirt nachgeben und das Ehepaar stieg zu nächtlicher Stunde in den Keller hinab. Dort kletterte er auf das Fass und rutschte hinunter. Im Keller aber hatten sich die lustigen Zecher versteckt und nach vollbrachter Tat sprangen sie aus ihren Verstecken und lachten sich krumm über den beschämten Wirt. Dieser mußte nun sein Versprechen einlösen und noch heute ist es “Kellerrecht”, daß jeder, der das Riesenfass am “Leopoldi-Tag” besucht, es besteigen und hinunterrutschen darf (heute steht es zu ebener Erde). Auf diesem Fass steht folgender Spruch: Schier 130 Jahre wurd ich alt, da war´s im Keller mir zu kalt.Dort rutschten 1000 über´m Rücken,hier wird man mich auch nicht zerdrücken.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/