KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Falerner

Der Falerner war im ersten Jahrhundert nach Christi ”der Wein der Cäsaren” und wurde aus Rebsorte Falanghina gekeltert. Er war das erste anerkannte Spitzengetränk und Lieblingswein der Römer. Bei den Galliern, den Vorfahren der Franzosen, wurde der Wein geradezu fanatisch geliebt. Der damalige Falerner war von bernsteingelber bis brauner Fabe, sehr süß und stark und ähnelte im Geschmack wahrscheinlich dem Madeira. Der römische Gelehrte Plinius der Ältere (23 bis 79 n. Chr.) berichtet, ”daß er Feuer fängt, wenn man eine Flamme an ihn hält.” Aufgrund des hohen Alkohol-Gehaltes wurde er mit warmen Wasser (manchesmal auch mit Meerwasser) gemischt. Heute heißt der entsprechende Wein Falerno del Massico.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/