KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon

Bakterieller Säureabbau

Zurück zur Übersicht
Bakterieller Säureabbau

Der Bakterielle Säureabbau (BSA) wird im deutschen Sprachgebrauch sehr unklar bezeichnet, denn eigentlich handelt es sich um eine Apfel-Milchsäuregärung. Durch Milchsäurebakterien wandelt sich die stärkere, aggressivere Apfelsäure in schwächere, mildere Milchsäure um. Dabei wird Kohlendioxid (CO2) frei. Der Vorgang wird unter anderem auch als malokatische Gärung oder Biologischer Säureabbau bezeichnet.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/