KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Aromakreis

Im Wein sind hunderte Aromastoffe enthalten, die vielfach zur Oxidation neigen. Insgesamt machen sie einen Anteil von 0,8 bis 1,2 g/l aus. Man unterscheidet in primäre Aromastoffe, die von der Traubenfrucht herrühren und sekundäre Aromastoffe, die erst durch den Entwicklungsprozess des Weines im Fass und während der Flaschen-Reifung entstehen. Dadurch wird das ursprüngliche primäre Aroma stark verändert stark verändert und es entsteht das sogenannte sekundäre Aroma.Die Aromastoffe können im Labor mit Hilfe der Gas-Chromatographie bestimmt werden. Von der amerikanischen University of California wurde ein Aromakreis entwickelt, der die verschiedenen Stoffe folgenden 10 Hauptgruppen zuordnet: Blumig, Chemisch, Erdig, Fruchtig, Holz, Karamelisiert, Mikrobiologisch, Oxidation, Vegetabil und Würzig. Die 10 Hauptgruppen gliedern sich in 27 Subgruppen, zum Beispiel die Hauptgruppe Fruchtig in die 7 Subgruppen Baumfrüchte, Beeren, Esterig, Labrusca, Trockenfrüchte, Tropische Früchte und Zitrus. Die 27 Subgruppen gliedern sich dann in 95 einzelne Aromastoffe