KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Aglianico

Der Name dieser roten Rebsorte geht auf die Herkunft zurück, denn sie wurde in der Antike von den Griechen nach Süditalien gebracht (ellenico = hellenisch). Die frühreifende Rebe liebt Böden vulkanischen Ursprungs und wird vor allem in den Regionen Basilicata und Kampanien angebaut. Der Wein hat ein dunkles Rubinrot und einen intensiven, kräftigen Geschmack. Die besten aus ihr gekelterten Weine sind der DOC Aglianico del Vulture und der DOCG Taurasi. Sie ist auch im Falerno del Massico und im Lacryma Christi del Vesuvio enthalten.