KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(1)
Weinstil:
kräftig & würzig
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Rhone, Frankreich
Vieux Télégraphe La Crau-2014

2014 Vieux Télégraphe La Crau

Châteauneuf-du-Pape AOP

Vignobles Brunier

Artikel-Nr. W13153

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2014
Vieux Télégraphe La Crau
Châteauneuf-du-Pape AOP
Artikel-Nr. W13153

Trocken, kräftig & würzig, aus der Region Rhone (Frankreich)

Das Flaggschiff der legendären Domaine du Vieux Télégraphe entsteht in der steinigen Hochebene der Crau, im Südosten des Anbaugebietes Châteauneufdu-Pape. Die im Durchschnitt über 50 Jahre alten Rebstöcke (Grenache, Mourvèdre, Syrah, Cinsault und andere) bringen einen reichhaltig strukturierten Rotwein hervor, voller Power und Potenzial. Der Name des Weinguts stammt von dem alten Telegraphenmast, der sich auf La Crau befand und den Süden Frankreichs mit Paris verband.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
W13153
Bezeichnung
Jahrgang
2014
Geschmack
Trocken
Weinstil
kräftig & würzig
Anbauregion
Rhone
g.U./ g.g.A
Châteauneuf-du-Pape
Rebsorte
Trinktemperatur
16° C
Alkoholgehalt
14.5 % Vol.
Lagerpotential bis
2020
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
"Vignobles Brunier & Fils",84370,Bedarrides,Frankreich
Land
Füllmenge
750 ml

Was unsere Kunden sagen...

(1)
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » Ein Festtanz für den Gaumen «

    Nic, Berlin 04.01.2019 für Jahrgang 2014

    Schwer und tiefrot gießt sich dieser dickflüssige Wein von der Rhone ins Glas, doch der kantige, kiesige Grundton lässt den Genuss in Kombination mit der frischen Säuregehalt nicht ermüdend werden. Die Johannisbeeren und Brombeeren verleihen Tiefe, während der lange Abgang mit seinem rosigen Garigue -Aroma den Gaumen umschmeichelt. Der gut strukturierte, reichhaltige Vieux Télégraphe nimmt einem mit seiner ganzen Power für sich ein, sodass man sich zufrieden den Freuden des Abends in guter Gesellschaft hingibt.

    Wann getrunken: Beim Festmahl die Gäste damit beeindrucken!

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Ein Festtanz für den Gaumen «

Nic, Berlin 04.01.2019 für Jahrgang 2014

Schwer und tiefrot gießt sich dieser dickflüssige Wein von der Rhone ins Glas, doch der kantige, kiesige Grundton lässt den Genuss in Kombination mit der frischen Säuregehalt nicht ermüdend werden. Die Johannisbeeren und Brombeeren verleihen Tiefe, während der lange Abgang mit seinem rosigen Garigue -Aroma den Gaumen umschmeichelt. Der gut strukturierte, reichhaltige Vieux Télégraphe nimmt einem mit seiner ganzen Power für sich ein, sodass man sich zufrieden den Freuden des Abends in guter Gesellschaft hingibt.

Wann getrunken: Beim Festmahl die Gäste damit beeindrucken!

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

Rebsorte
Grenache
Grenache
Die Rote mit vielen Namen
Die Grenache-Rebe stammt wahrscheinlich aus Spanien, wo man sie als Garnacha kennt und gern zusammen mit Tempranillo zur Erzeugung von Rioja nutzt. Unter ihrem französischen Namen ist sie typisch für die südliche Rhône und die Weine vom Mittelmeer, allen voran den bekannten Châteauneuf-du-Pape. Aus Grenache werden in erster Linie Rotweine erzeugt, seltener auch Rosé und Weißwein. Meist sind die Rotweine weich und fruchtig, haben wenig Tannine und eine eher blasse Farbe. Bei extremem Klima und geringen Erträgen kann man aus Grenache aber auch konzentrierte Weine keltern, die gut altern.