KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
(13)
Weinstil:
fruchtig & weich
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Apulien, Italien
Torrevento Primitivo

2011 Torrevento Primitivo

Puglia rosso IGT

Artikel-Nr. 921730

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2011
Torrevento Primitivo
Puglia rosso IGT
Artikel-Nr. 921730

Trocken, fruchtig & weich, aus der Region Apulien (Italien)

Primitivo ist eine ganz typische Rebsorte aus dem Süden Italiens. Sie wird besonders früh reif und deshalb als erste primo geerntet. Typisch ist der voluminöse Charakter dieses Weins mit leicht würzigen Akzenten. Er ist dabei fruchtig und saftig, erinnert im Duft an dunkle Kirschen und zeigt ganz leichte Kräuter-Noten. Man spürt die Kraft der Sonne, die diesen Wein zu seiner vollen Reife gebracht hat!

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
921730
Bezeichnung
Jahrgang
2011
Geschmack
Trocken
Weinstil
fruchtig & weich
Anbauregion
Apulien
Geschützte Ursprungsangabe
Puglia IGP
Herkunftsklassifikation
IGP
g.U./ g.g.A
Puglia
Rebsorte
Trinktemperatur
18° C
Alkoholgehalt
13 % Vol.
Restsüße
9 g/l
Säuregehalt
5.4 g/l
Lagerpotential bis
2020
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Azienda Vinicola Torrevento - Corato - Italia
Land
Füllmenge
750 ml

Was unsere Kunden sagen...

(13)
5 Sterne
(6)
4 Sterne
(5)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
  • » Saurer Kirschsaft «

    Martin G., Kassel 27.11.2014 für Jahrgang 2011

    Ich trinke gerne Primitivo. Dieser aber war eine Enttäuschung. Er schmeckt wie saurer Kirschsaft..

    2 von 2 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Wunderbarer Wein «

    Thomas S., Datteln 23.02.2015 für Jahrgang 2011

    Ist bei unseren Gästen sehr gut angekommen. Tolles Preis/Leistungsverhältnis

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » einfach gut «

    Birgit S., Sonneberg 18.07.2015 für Jahrgang 2011

    Ein ausgewogener Südländer nach meinem Geschmack, zu einem guten Preis. Leider war diesmal eine Flasche schlecht geworden. Aber das kommt in den besten Familien mal vor.

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Torrevento Primitivo «

    Guido D., Bad Liebenzell 26.05.2015 für Jahrgang 2011

    sehr guter Wein bei diesem Preis. Er ist angenehm ausgeglichen

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» toller Südländer «

Georg L., Dorsten 04.05.2015 für Jahrgang 2011

ein ausgesprochen vollmundieger aber trotzdem leichter Süditaliener der ausgezeichnet zu allem passt, nicht nur zu Käse u. Pasta. Einfach trinkenswert !

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Guter Wein für würziges Essen «

Markus G., Berlin 17.03.2015 für Jahrgang 2011

Ein alter Klassiker wieder auferlebt

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Wunderbarer Wein «

Thomas S., Datteln 23.02.2015 für Jahrgang 2011

Ist bei unseren Gästen sehr gut angekommen. Tolles Preis/Leistungsverhältnis

1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Unkomplizerter Genuss «

Susanne P., Schleswig 08.02.2015 für Jahrgang 2011

Komplexe Frucht, überraschender Nachklang, zum Freundegewinnen!

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

Rebsorte
Primitivo
Primitivo
Eine international-italienische Rebsorte
Die italienische Rebsorte Primitivo steht für dunkel gefärbte, würzige Rotweine mit hohem Alkoholgehalt. In Italien baut man sie vor allem in Apulien an, wo sie in den DOC-Weinen Fallerno di Massico, Gioia del Colle und Primitivo del Manduria zugelassen ist. Interessant für alle, die gern die Familiengeschichte ihres Weines kennen: Genetisch betrachtet ist Primitivo der kroatischen Tribidrag-Rebe, der montenigrischen Kratošija und der kalifornischen Zinfandel, die lange Zeit als „uramerikanisch“ gehandelt wurde, so ähnlich, dass man die vier als ein- und dieselbe Rebsorte einordnet.