Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2020

Schreckbichl St. Magdalener

Südtirol Alto Adige DOCSchreckbichl Colterenzio
€ 8,95
pro Flasche€ 11,93/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.473085
Übersicht

2020 Schreckbichl St. Magdalener

Fulminante Beschreibungen sind nicht notwendig. Leger und selbstbewusst - das ist dieser weiche und vollfruchtige Rotwein. Dieser Rotwein stammt aus Südtirol und ist ein perfekter Genießerwein. Er ist fein und vital. Dieser Südtirol Alto Adige DOC aus dem Jahr 2020 erinnert an Erdbeere, Brombeere und Pflaume. Weiterhin lassen sich Aromen von Veilchen, Bittermandel und Graphit schmecken. Farblich strahlt der Wein in hellem Rubinrot. Ein Wein für eine Weinprobe zu Hause, den man bei 18 °C am besten zu Costolletta alla Milanese, Rigatoni al Forno oder zu Gnocchi mit Spinat anbietet.
Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Über 50 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Dieser Artikel im Set

Kundenbewertungen (13)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

13 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(6)
4 Sterne
 
(6)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(1)
1 Sterne
 
(0)
Lamm (2) Wild (2) Käse (2) Pasta (1) Rind (1)

Ein guter Tropfen für jede Gelegenheit (für Jahrgang 2019)

Meine Speiseempfehlung: Käse

Ein guter Tropfen düe jede Gelegenheit (für Jahrgang 2019)

Unsere Lieblingskellerei in Südtirol (für Jahrgang 2019)

Ein echter St. Magdalener.
Meine Speiseempfehlung: Wild

Super Tropfen (für Jahrgang 2019)

Hervorragende Qualität, kann ich nur weiterempfehlen
Meine Speiseempfehlung: Wild

samtiger und edler Südtiroler (für Jahrgang 2018)

gelungene Mischung von Vernatsch und Lagrein
Meine Speiseempfehlung: Lamm

Südtiroler Wein, eine Reise wert (für Jahrgang 2018)

kräftiger, aber nicht aufdringlicher typischer Südtiroler Rotwein, der zu vielen Gelegenheiten passt
Meine Speiseempfehlung: Lamm

Wie erwartet (für Jahrgang 2019)

Ein schöner Wein zu vielen Gelegenheiten.

Erinnerungen an Südtirol (für Jahrgang 2019)

Frischer junger Rotwein, perfekt zu leichterem Essen, wenn ein Weisswein vielleicht nicht standhalten kann.

Typischer Magdalener (für Jahrgang 2019)

Sehr schöner, typischer, trockener Vernatsch
Meine Speiseempfehlung: Rind

Guter Wein zu gutem Preis (für Jahrgang 2019)

Ein klassischer Südtiroler St. Magdalener. Gut trinkbar.
Meine Speiseempfehlung: Pasta

Ein Vernatsch wie man ihn in Erinnerung hat (für Jahrgang 2018)

Hervorragender Rotwein aus Südtirol (für Jahrgang 2018)

Ein Wein für alle Themen. Passt zu Fleisch, Käse und auch ohne Speisen. Ein Magdadalener ist einzigartig.
Meine Speiseempfehlung: Käse

ein leichter Tafelwein (für Jahrgang 2019)

Ein durchschnittlicher Tafelwein der für diese Qualität zu teuer ist, wenig Geschmack und dafür zu teuer.
Alle Bewertungen lesen
Der Winzer

Schreckbichl Colterenzio

Südtiroler Wein auf Höchstniveau

Im italienischen Südtirol liegt die Kellerei Schreckbichl, die als Genossenschaft arbeitet. Insgesamt 300 Familien produzieren Wein, der unter der Marke Schreckbichl (italienisch: Colterenzio) verkauft wird. Im Jahr 1960 gründeten 26 Bauern die Genossenschaft in der Nähe von Eppan, um sich als Weinhändler unabhängig zu machen. Heute gehören 300 Hektar Weinberge zum Land von Schreckbichl. Die zahlreichen Winzer produzieren 14 verschiedene Sorten, von denen zwei Drittel Weißweine und ein Drittel Rotweine sind. Schreckbichl ist stolz auf seine hohe Qualität und gehört zu den besten Kellereien in Südtirol.

Die Herkunft

Trentino

Bergweine mit Charakter

Genuss und Lebensfreude pur – das beschreibt die Weinregion Trentino wohl am besten. Nicht sehr groß, aber auf kleiner Fläche faszinierend vielfältig, liegt die nördlichste Weinbauregion Italiens. Inmitten von Olivenhaien und der italienischen Alpen reifen hier zum Fuße der Dolomiten erstklassige Weine heran. Die laue Brise aus der Adria trifft auf eine große Bodenvielfalt und lässt insbesondere rote Rebsorten wie Marzemino und Teroldego in exzellenter Qualität heranreifen. Als führender Spumante-Hersteller gilt Trentino gleichzeitig als besonders attraktiv für Geschmackserlebnisse mit Käse, Oliven und Polenta.

Die Rebsorte

Vernatsch

Dreimal Vernatsch

Die Rebsorte Vernatsch ist gleichbedeutend mit Schiava und zum Teil auch mit dem Trollinger. Andererseits ist der heutige Vernatsch keineswegs der moderne Vernaccia und auch nicht der Schiava Lombarda. Beim Weinkauf ist stets auf das Etikett zu achten – nur Weine, die eindeutig als Vernatsch gekennzeichnet sind, entsprechen auch dem fruchtig-frischen Rotwein.

 

Trotzdem ist Vernatsch nicht gleich Vernatsch, denn ampelographisch sind drei Spielarten der Rebe zu unterscheiden:

·         Großvernatsch, Edelvernatsch oder Schiava Grossa ist weitgehend mit dem Trollinger aus Württemberg identisch. Diese Rebsorte liefert die besten Vernatsch-Weine.

·         Mittelvernatsch, bekannt auch als Kleinvernatsch oder Schiava Gentile, vermag im Vergleich mit dem großen Bruder weniger zu überzeugen.

·         Grauvernatsch, auch Schiava Grigia, überzeugt mit Top-Qualität, ist jedoch recht anspruchsvoll in der Pflege. Manche Önologen halten den Grauvernatsch für eine zwar mit dem Vernatsch verwandte, jedoch eigenständige Rebsorte.

 

Am wohlsten fühlen sich die Trauben auf kalkhaltigen, durchlässigen Böden in sonnigen Hanglagen. Der Vernatsch gehört generell nicht zu den empfindlichsten Weinsorten, doch Wärme und Sonne bis weit in den Herbst hinein sind für diese spät reifende Sorte ein Muss.

 

In Italien am Lago di Caldaro, dem Kalterer See, ist dieser Rotwein heimisch. Hier liegen weitläufige, nur mit Vernatsch bestockte Weinberge. Im Jahre 1971 wurde der Wein mit eigener DOC-Region Kalterer See geadelt. Aber auch rund um Meran gedeiht der Vernatsch hervorragend.

 

Heute sind in Südtirol rund 600 Hektar mit diesem Rotwein bestockt, die Anbauflächen waren einige Jahrzehnte lang stark rückläufig. Nach einem Überangebot von eher schlichten Vernatsch-Weinen war es an der Zeit, die Erträge zurückzufahren und die Qualität anzuheben. Ins 21. Jahrhundert startet Vernatsch als ein beliebter Wein mit hervorragenden önologischen Eigenschaften.

 

Fruchtig, frisch, jung zu genießen

 

Der klassische Vernatsch ist angenehm leicht zu genießen und präsentiert sich in kraftvollem, eher hellem Rubinrot. Dieser Rotwein schmeckt bereits im ersten Jahr ausgezeichnet und ist am besten jung zu trinken. Liebhaberinnen und Liebhaber der Sorte schätzen die feine Kirschnote und schmecken in zahlreichen Weinkreationen ein zartes Veilchen heraus. Für ein rundes Weinerlebnis sorgen weiche Tannine und eine angenehm milde Säure.

 

In der Regel wird der Vernatsch trocken ausgebaut und kommt neben den sortenreinen Weinen auch als Verschnittpartner unter anderem in Kombination mit Lagrein zum Einsatz. Als Begleiter empfiehlt sich Vernatsch zu einer deftigen Brotzeit oder auch zu Pasta, Pizza sowie Käse.

 

Der südtiroler Wein steht heute wieder hoch in der Gunst von Weinfans. Er ist eine Empfehlung für alle, die einen leichten, fruchtigen italienischen Rotwein mit einer moderaten Säure erleben möchten.

Leichter Rotwein aus Südtirol

Diese in Südtirol am Kalterer See, um St. Magdalena in Bozen und um Meran heimische Rebsorte blickt auf eine spannende Geschichte zurück. Vernatsch ist eine alte Sorte und mit dem schwäbischen Nationalwein Trollinger eng verwandt. Warum Vernatsch, ursprünglich Vernatzer genannt, diesen Namen trägt, ist bis heute nicht abschließend geklärt. Hinlänglich bekannt ist dagegen, dass diese Rebsorte heute einen leichten Rotwein mit sanften Tanninen und markanten fruchtigen Noten liefert. Bekannt ist ebenfalls, dass der beliebte Südtiroler von der Qualitätsoffensive am Anfang des 21. Jahrhunderts enorm profitiert hat und Weinkennerinnen und -kenner weit über die Grenzen von Italien begeistert.

Steckbrief

  • Artikelnummer 473085
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2020
  • Anbauregion Trentino
  • Herkunftsangabe Südtirol
  • Qualitätsstufe Denominazione Di Origine Controllata
  • Rebsorten 95% Vernatsch
    5% Lagrein
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
  • Restsüße 2,7 g/L
  • Säuregehalt 4,5 g/L
  • Lagerpotential 2024
  • Verschluss DIAM
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Kellerei Schreckbichl/Cantina Colterenzio - Eppan/Appiano BZ - Italia
  • Land Italien
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken