TELEFONISCHE BERATUNG: 04122 50 44 33
KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
(1)
Weinstil:
samtig & üppig
Geschmack:
halbtrocken
Herkunft:
Apulien, Italien
Gran Sasso Primitivo Edizione Limitata

2016

Gran Sasso Primitivo Edizione Limitata

Puglia IGP

Farnese

Artikel-Nr. 216887

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2016
Gran Sasso Primitivo Edizione Limitata
Puglia IGP
Artikel-Nr. 216887

Die Farbe präsentiert sich in einem für den Primitivo charakteristischen tiefen Rubinrot von zarter Transparenz mit dunklem Kern und violetten Randaufhellungen. Intensiv, warm und füllig steigt der Duft aus dem Glas mit dichten Aromen von Cassis, dunklen Kirschen, reifen Pflaumen, unterlegt von Noten getrockneten Früchten wie Rosinen und Feigen sowie getrockneten Kräutern und einer Spur Bitterschokolade. Der Geschmack ist opulent, auskleidend, samtig schmeichelnd und sehr kraftvoll, die Gerbstoffe sind reif und seidig und stützen die aromatische Textur dunkler roter Früchte. Der Fruchtextrakt sorgt für eine süßlich anmutende, sehr harmonische Textur. Der Abgang ist üppig fruchtig, sehr saftig und von anhaltender Länge. Dieser Primitivo demonstriert einmal mehr, warum diese Rebsorte übersetzt „an erster Stelle stehend“ heißt.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
216887
Bezeichnung
Jahrgang
2016
Geschmack
halbtrocken
Weinstil
samtig & üppig
Anbauregion
Apulien
Rebsorte
Füllmenge
750 ml
Trinktemperatur
18° C
Alkoholgehalt
13.5 % Vol.
Restsüße
10.4 g/l
Säuregehalt
5.17 g/l
Lagerpotential bis
2021
Verschluss
Kunststoffkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
FA.. VI. S.R.L. Ortona Stabilimento di Acerrenza (PZ) Italy
Land
Füllmenge
750 ml

Was unsere Kunden sagen...

(1)
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » Ein Primitivo wie man ihn sich vorstellt «

    Gunter C., Bad Oeynhausen 03.09.2017 für Jahrgang 2016

    Eine Gaumenfreude

    Wann getrunken: Für jeden Tag zum Essen

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Ein Primitivo wie man ihn sich vorstellt «

Gunter C., Bad Oeynhausen 03.09.2017 für Jahrgang 2016

Eine Gaumenfreude

Wann getrunken: Für jeden Tag zum Essen

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

Rebsorte
Primitivo
Primitivo
Zinfandel auf Italienisch
Die italienische Rebsorte Primitivo steht für dunkel gefärbte, würzige Rotweine mit hohem Alkoholgehalt. In Italien baut man sie vor allem in Apulien an, wo sie in den DOC-Weinen Fallerno di Massico, Gioia del Colle und Primitivo del Manduria zugelassen ist. Interessant für alle, die gern die Familiengeschichte ihres Weines kennen: Genetisch betrachtet ist Primitivo der kroatischen Tribidrag-Rebe, der montenigrischen Kratošija und der kalifornischen Zinfandel, die lange Zeit als „uramerikanisch“ gehandelt wurde, so ähnlich, dass man die vier als ein- und dieselbe Rebsorte einordnet.