TELEFONISCHE BERATUNG: 04122 50 44 33
KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
(3)
Weinstil:
jung & frisch
Geschmack:
trocken
Herkunft:
Rheingau, Deutschland
Rauenthaler Wülfen Riesling
- 34%

2016

Rauenthaler Wülfen Riesling

Trocken, Rheingau

Kloster Eberbach

Artikel-Nr. 909295

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2016
Rauenthaler Wülfen Riesling
Trocken, Rheingau
Artikel-Nr. 909295

Die altehrwürdigen Klosterdomäne Eberbach hat Rebland im ganzen Rheingau. Die Weine der besten Lagen sind mit „Creszentia“ gekennzeichnet. Im Rauenthaler Wülfen entstehen komplexe, kraftvolle Weine mit großem Lagerpotential . Der Riesling der Klosterdomäne duftet expressiv nach Steinobst und Trauben, etwas nach Zitrusfrüchten und zeigt sich absolut sortentypisch. Er hat eine knackig frische Säure, die von einem vollem Körper schön balanciert wird. Ein schmelziger Riesling mit langem Finale, in dem sich die für den Rheingau typische, erdige Mineralität zeigt. Große Klasse!

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
909295
Bezeichnung
Jahrgang
2016
Geschmack
trocken
Weinstil
jung & frisch
Anbauregion
Rebsorte
Füllmenge
750 ml
Trinktemperatur
9° C
Alkoholgehalt
12.5 % Vol.
Restsüße
5.8 g/l
Säuregehalt
7.6 g/l
Lagerpotential bis
2020
Verschluss
Schraubverschluss
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Hessische Staatsweingüter, Kloster Eberbach, DE - 65346 Eltville
Füllmenge
750 ml

Was unsere Kunden sagen...

(3)
5 Sterne
(3)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » Klassischer Genuss «

    K. S., Köln 07.07.2017 für Jahrgang 2016

    ausgewogen und kraftvoll, könnte aber gerne auch noch ein wenig liegen

    Meine Speisenempfehlung: Fisch

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Saftig & fruchtiger feiner Riesling «

    Michael K., Arnsberg 06.07.2017 für Jahrgang 2016

    Ein eleganter, vollmundiger Riesling mit kerniger Fruchtsäure und ein kleiner Hauch Exotik schleicht hervor, die sanfte Süße stützt die reichliche Frucht aufs Allerbeste. Ein großer Spaßmacher für kleines Geld!

    Meine Speisenempfehlung: Geflügel
    Wann getrunken: zum Essen oder nur zum Genießen

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Ein echter Rheingauer «

    F-J. T., Prüm 05.07.2017 für Jahrgang 2016

    Volle Frucht und ideales Rieslingaroma! Ein Rheimgauerlebnis!

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Klassischer Genuss «

K. S., Köln 07.07.2017 für Jahrgang 2016

ausgewogen und kraftvoll, könnte aber gerne auch noch ein wenig liegen

Meine Speisenempfehlung: Fisch

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Saftig & fruchtiger feiner Riesling «

Michael K., Arnsberg 06.07.2017 für Jahrgang 2016

Ein eleganter, vollmundiger Riesling mit kerniger Fruchtsäure und ein kleiner Hauch Exotik schleicht hervor, die sanfte Süße stützt die reichliche Frucht aufs Allerbeste. Ein großer Spaßmacher für kleines Geld!

Meine Speisenempfehlung: Geflügel
Wann getrunken: zum Essen oder nur zum Genießen

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Ein echter Rheingauer «

F-J. T., Prüm 05.07.2017 für Jahrgang 2016

Volle Frucht und ideales Rieslingaroma! Ein Rheimgauerlebnis!

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

Rebsorte
Riesling
Riesling
Für Finesse und langes Leben
Die weiße Rebsorte Riesling stammt vermutlich aus Deutschland. Verbreitet ist sie heute aber auch im Elsass und in Österreich, ebenso wie in der Neuen Welt. Tatsächlich finden sich Rieslingreben in nahezu allen Weinbauländern rund um den Globus. Aufgrund der Langlebigkeit und Finesse der Rieslingweine nennt man die Rebe, die zu den Cépages nobles, den edelsten Gewächsen der Welt, zählt, auch „weißer Cabernet Sauvignon“. Besonders gut gedeiht Riesling in relativ kühlen Zonen, wo die Rebe sonnenreiche Steilhänge über Schiefer und Urgestein zu schätzen weiß.