Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2021

Marqués de Cáceres Verdejo

Rueda DO
€ 6,99
pro Flasche€ 9,32/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.526852
Übersicht

2021 Marqués de Cáceres Verdejo

Dieser aus Rueda stammende Verdejo ist eine anerkannte Größe aus dem Hause Marques de Cáceres. In der Vergangenheit konnte er bereits viele Auszeichnungen einheimsen - unter anderem diverse Goldmedaillen und 90 Punkte von James Suckling. Es ist ein fruchtig-frischer Weißwein, mit Aromen von Zitrusfrüchten und Kräutern. Dabei sehr ausgewogen und mit einer feinen Mineralität und Säure ausgestattet. Man könnte auch sagen: einfach lecker!
Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Über 50 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Geschmacksprofil

 

Dieser Artikel im Set

Auszeichnungen

Auszeichnung

91 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2020

James Suckling

Erklärung Skala

James Suckling verkostet nach einem 100 Punkte Schema:

100-95 Punkte: „Must-buy“ - absolute Kauf-Empfehlung.

90 Punkte und mehr: „Outstanding“ - ein herausragender Wein.

Unter 88 Punkte: „Might still be worth buying but proceed with caution“ - möglicherweise einen Kauf Wert, aber mit Vorsicht zu genießen.

Ausgezeichnet von

James Suckling

Im Alter von gerade mal 23 Jahren verfasste James Suckling seine erste Wein Bewertung für den „Wine Spectator“, eine der wichtigsten Wein Publikationen weltweit. Am Ende der 1980 Jahre wurde sein Wirkungsort nach Frankreich verlegt: Dort sollte James Suckling die Europa Ausgabe des Wein Magazines aufbauen. Spätestens als er Chefredakteur des Wine Spectator wurde, erlange Suckling weltweine Bekanntheit in der Weinszene. Seit 2010 ist James Suckling als Kritiker selbstständig und unabhängig, und etablierte mit jamessuckling.com seine eigene Plattform. Sein Herz schlägt besonders für Weine aus Italien – die Toskana übt eine besondere Faszination auf ihn aus. Zur Bewertung nutzt er ein 100 Punkte Schema. Ab 90 Punkten ist der Wein „outstandig“ ab 95 Punkten ein „must buy“.

Kundenbewertungen (2)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

2 Bewertungen Jetzt bewerten

(für Jahrgang 2021)

super Wein

Ein Traum (für Jahrgang 2020)

Erinnert uns immer wieder an Urlaube in Spanien.
Der Winzer

Marqués de Cáceres

Im Norden Spaniens beheimatet, weltweit berühmt

Die Weinmarke Marqués de Cáceres vermarktet ihre Weinkollektion in über 120 Ländern, und das mit beeindruckendem Erfolg. Marqués de Cáceres ist aus einem Weinhandel geboren und inzwischen zu einem namhaften Weinproduzenten avanciert. Obwohl die Firmengründer keinem Adelsgeschlecht angehören, ist der Firmenname keineswegs der Fantasie der Inhaber entsprungen. Beheimatet ist die Marke in der nordspanischen Weinregion DOCa Rioja und vorwiegend auf die hier heimischen Rebsorten Tempranillo und Viura spezialisiert. Zum breitgefächerten Portfolio von Marqués de Cáceres gehören Rot- und Weißwein, Rosé und Cava.

Die Herkunft

Rueda DOP

Spaniens Paradies für Weißwein - berühmt für den Verdejo

Moderner, frischer und charaktervoller Weißwein aus Spanien? Vor 25 oder 30 Jahren hätten selbst erfahrene Weinhändler bedauernd den Kopf geschüttelt. Noch hatte der Verdejo aus Rueda sich nicht bei internationalen Verkostungen zurückgemeldet. Heute ist der temperamentvolle Vino Blanco aus der DO Rueda längst kein Geheimtipp mehr: die kleine Weinregion im Herzen der Hochebene von Madrid gilt als Heimat der besten und rassigsten Weißweine Spaniens. Begleiten Sie uns in die Weingärten der Rueda, wo die Verdejo-Rebe begann, ihren Platz an der Spitze der Vinos Blancos zurückzuerobern.

Die Rebsorte

Verdejo

Herkunft und Verbreitung

Welche Rebsorte sich als Elternteil der Verdejo Traube ausgeben darf, ist nicht bekannt. Es lässt sich aber zurückverfolgen, dass die saftigen Beeren einst von Nordafrika in die Region Kastilien gebracht wurden. In der wilden Landschaft der zentralspanischen Hochebene hat die Rebsorte im 11. Jahrhundert erstmals Erwähnung gefunden. Bis heute gehören die Verdejo Weißweine zu den besten Tropfen aus der Region Rueda, wenn nicht sogar aus ganz Spanien.

In den Anfangsjahren haben spanische Winzer die blau-grünen Trauben traditionell nach einer langen Reifezeit und einem speziellen Verfahren zu einem Sherry-ähnlichen Weißwein verarbeitet. Heutzutage steht die Rebsorte Verdejo jedoch eher für einen jungen und fruchtig-aromatischen Weißwein. Das hat die Traube höchstwahrscheinlich auch der Liebe und Leidenschaft berühmter Winzer wie dem Spanier José Pariente zu verdanken, die dem Wein in der Herstellung eine persönliche Note gegeben haben.

Das Weinbaugebiet Rueda bietet optimale Verhältnisse für den Anbau von Verdejo, da die Rebsorte frisch verarbeitet wird. Tagsüber genießen die Rebstöcke in der Region ein mildes Klima, während die Nächte in den Höhenlagen Kastiliens deutlich kühler sind und sich somit hervorragend für die Lese eignen. 

Wie schmeckt der Wein aus Verdejo Rebe typischerweise?

Aus Verdejo Rebe entsteht ein trockener Weißwein, der mit einem saftigen und fruchtigen Geschmack besticht.

Der Verdejo ist aromatisch, aber keinesfalls zu aufdringlich. Genossen wird die spanische Rebsorte als fruchtig-saftiger und junger Weißwein, als aromatischer Tropfen nach einer längeren Reifezeit oder als Verschnitt mit Rebsorten wie Macabeo (Viura) oder Sauvignon Blanc.

Das intensive Bouquet der verschiedenen Sorten kann Nuancen von exotischen Früchten sowie süßen und würzigen Kräutern enthalten, wodurch der Wein seine ganz persönliche Note erhält.

Zu den exquisiten und beliebten Weinen der Verdejo-Familie gehören der José Pariente Verdejo oder der Marques de Riscal Rueda Blanco. Auch Sorten wie Telmo Rodriguez Basa, Irjimpa Parra Jimenez Verdejo oder Gorgorito Verdejo Blanco begeistern mit ihrem individuellen Bouquet. Das fruchtige Aroma und die feine Säure der Verdejo Traube sorgen für einen angenehm runden Geschmack. Im Glas zeigt sich der Weißwein meist leuchtend Strohgelb und manchmal auch mit einem leichten Grünstich.

Weinkenner genießen die spanischen Weißweine der Rebsorte Verdejo zur mediterranen Küche, zu zarten und würzigen Fleisch- und Fischspeisen, zu gegrilltem Gemüse oder zu leichten Salaten. 

Blanco aus Spanien, der in der Rueda zur Höchstform aufläuft

Verdejo heißt die Rebsorte aus Rueda. Die Traube wird in der zentralen Hochebene Kastilien angebaut – der Weinbauregion zwischen den Rotweingebieten Ribera del Duero und Toro. Ursprünglich stammt die Rebsorte aus Nordafrika, seit dem 11. Jahrhundert wird Verdejo in Nordspanien, in der Region Castilla y Léon, angebaut. Dank hochwertiger Weißweine, die aus der hier ansässigen Rebsorte entstehen, ist Rueda über die Grenzen Spaniens hinaus bekannt. Charakteristisch für den Weißwein sind die mittelgroßen, dickhäutigen und saftigen Beeren, die den Qualitätstropfen José Pariente Verdejo oder Marques de Riscal Rueda Blanco den runden und fruchtigen Geschmack verleihen.

Steckbrief

  • Artikelnummer 526852
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2021
  • Anbauregion Kastilien - León
  • Anbaugebiet Rueda DOP
  • Herkunftsangabe Rueda
  • Rebsorten 100% Verdejo
  • Trinktemperatur 8 °C
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Restsüße 2,3 g/L
  • Säuregehalt 6,1 g/L
  • Lagerpotential 2026
  • Verschluss Drehverschluss
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur UNION VITI-VINICOLA S.A., 47231 Serrada, Valladolid, Spain
  • Land Spanien
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken