Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2020

Lyrarakis Dafni Psarades

PGI CreteLyrarakis Winery
€ 9,90
pro Flasche€ 13,20/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.818485
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar
Übersicht

2020 Lyrarakis Dafni Psarades

Die Suche nach einem feinfruchtigen und duftenden Weißwein, der eine muntere Lebendigkeit sowie einen warmen Körper besitzt, ist mit diesem Wein erfolgreich abgeschlossen. Ein Weißwein seiner Qualität - für Kenner wie auch Neulinge von Wein aus dem Kreta-Gebiet gleichermaßen zu empfehlen. Seine Vitalität ist gefällig und begeistert. Im Charakter zeigt er sich herrlich fein und schlank. Ein Wein für einen Abend mit den besten Freunden, den man bei 8 °C am besten zu Reis, Weichkäse oder zu Polenta kombiniert.
Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Über 50 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Geschmacksprofil

 

Dieser Artikel im Set

Auszeichnungen

Auszeichnung

SILBER Medaille

für den Jahrgang 2020

Decanter

Erklärung Skala

Erklärung Skala

Bei den Decanter World Wine Awards gibt es sowohl Punkte, als auch Medaillen – die aber nur für die besseren Weine. Wie im Sport, bei Bronze beginnend, allerdings bis Platin reichend. Zusätzlich gibt es den Titel Best in Show für die Sieger der jeweiligen Kategorien. Zusätzlich werden die Punkte in der Decanter-Tabelle ins 100er-System übersetzt.

Einzigartig  Platinum
Außergewöhnlich  Gold
Sehr empfehlenswert  Silber
Empfehlenswert  Bronze
Lobende Erwähnung ("commended")  
Anständig  
Dürftig  
Fehlerhaft  

 

 

Ausgezeichnet von

Decanter

Der Decanter ist ein monatlich erscheinendes Weinmagazin, das 1975 in London gegründet wurde. Er ist damit das älteste Weinmagazin für Verbraucher und Verbraucherinnen im Vereinigten Königreich. Heute sind unter der Marke das Printmagazin, eine digitale Ausgabe, Weintasting-Events, sowie eine News- und eine Premium-Website für Abonnierende versammelt. Ein weiteres Mitglied der Decanter-Familie ist der 2004 gegründete Wettbewerb Decanter World Wine Awards mit über 15.000 Weinen – jedes Jahr.

Der Decanter wird oft als britisches Pendant zum amerikanischen Wine Spectator bezeichnet. Gemeinsam haben beide Magazine tatsächlich die klare Verbraucherorientierung und das 100-Punkte-System, inklusive der 75-Punkte-Grenze als Startpunkt für akzeptable Weine. Auch die Tatsache, dass sowohl Einzel- als auch Panel-Verkostungen Aufnahme ins Magazin finden können, eint beide Blätter.

Beim Vergleich der Bewertungen für das Magazin Decanter und für die Decanter World Wine Awards fällt auf, dass beim Wettbewerb deutlich höher bepunktet wird.

 

Auszeichnung

16,5 / 20 Punkte

für den Jahrgang 2019

Jancis Robinson

Erklärung Skala

Erklärung Skala

 

20 Punkte Wirklich außergewöhnlich
19 Punkte Große Klasse (a humdinger)
18 Punkte Noch etwas besser als Hervorragend
17 Punkte Hervorragend (superior)
16 Punkte Ausgezeichnet (distinguished)
15 Punkte Durchschnittlich, nett aber nicht mehr
14 Punkte Totlangweilig (deadly dull)
13 Punkte An der Grenze zum Fehlerhaften
12 Punkte Fehlerhaft oder unbalanciert

Ausgezeichnet von

Jancis Robinson

Jancis Robertson hat Philosophie und Mathematik studiert. Ihre professionelle Karriere im Weinbereich begann im Jahr 1975 beim britischen Weinmagazin "Wine and Spirits". 1984 wurde sie – als erste weibliche Journalistin überhaupt – in den elitären Zirkel der "Master of Wine" aufgenommen. Seitdem hat sie zahlreiche Bücher zum Thema veröffentlicht, von denen die bekanntesten wohl der renommierte "Oxford Companion to Wine" und der zusammen mit Hugh Johnson geschriebene "Große Weinatlas" sein dürften. Robertson war Wein-Korrespondentin der "Sunday Times" und veröffentlich bis heute regelmäßig in der "Financial Times" und dem "Wine Spectator". Auf ihrer Website, die allerdings weitgehend zahlenden Abonnenten vorbehaltenen ist, finden sich fast 14.000 Artikel zum Thema Wein, sowie fast 220.000 Verkostungsnotizen von ihr und ihrem hochkarätigen, zurzeit 25-köpfigen Team, in dem sich nicht weniger als zehn "Master of Wine" finden.

 

Im Gegensatz zu den meisten anderen Weinbewertungsplattformen wird bei Robertson nach wie vor im traditionellen europäischen 20er-System bewertet. Und das relativ zur jeweiligen Kategorie: So sind 18,5 Punkte für einen neuseeländischen Pinot Noir nicht absolut gleichzusetzen mit 18,5 für ein Grand Cru von einem absoluten Top-Produzenten im Burgund.

Kundenbewertungen (1)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

1 Bewertung Jetzt bewerten

Ungewöhnlich (für Jahrgang 2020)

Nach dem zweiten Glas habe ich mich an den etwas ungewöhnlichen Geschmack gewöhnt, ich empfinde ihn als leicht harzig. Für Gäste würde ich ihn aber nicht kaufen, ich glaube nicht, dass er den Geschmack vieler treffen würde und auch für mich kommt er nicht auf die Merkliste. Experimentierfreudigen Weintrinkern würde ich aber mal eine Flasche empfehlen, spannend ist der Wein durchaus.
Der Winzer

Lyrarakis Winery

Uralte kretische Rebsorten

Auf der Insel Kreta wird schon seit Jahrtausenden Wein hergestellt. Die Rebsorte Kotsifali ist typisch kretisch und genau darauf hat sich die Lyrarakis Winery fokussiert. Sie stellt saftigen, erfrischenden Rotwein her, der seiner Geschichte alle Ehre macht. Hinzu kommen weitere autochthone Sorten wie Liatiko und Vilana. Das Lyrarakis-Weingut ist auch dafür verantwortlich, alte kretische Rebsorten wie Plyto und Dafni wieder zum Leben zu erwecken. Alle Trauben auf dem Gut im Herzen Kretas werden von Hand gelesen. Die Vinifizierung erfolgt mit viel Liebe zum Terroir. So entstehen frische, sortentypische Rotweine und einige Weißweine, für die allein sich schon ein Besuch auf der Insel lohnt. Holen auch Sie sich einen Schluck Kreta nach Hause!

Die Herkunft

Kreta

Tourismus und Weinbau

Kreta ist die größte Insel Griechenlands. Sie ist ein Paradies für Urlaubende, aber auch für den Weinbau sehr wichtig. Obwohl viele der Trauben zu Rosinen verarbeitet werden, stammt etwa ein Fünftel des griechischen Weins von der Insel Kreta. Die trocken-heißen Sommer und milden Winter bieten optimale Bedingungen für autochthone Rebsorten wie Kotsifali und Vilana. Neben trockenen Weißweinen entstehen auf Kreta auch Süßweine und Rotweine. Immer mehr internationale Trauben führen zu spannenden Cuvées, die es unter anderem bei Weingütern wie Lyrarakis, Douloufakis und der Creta Olympias Winery gibt.

Die Rebsorte

Steckbrief

  • Artikelnummer 818485
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2020
  • Anbauregion Kreta
  • Herkunftsangabe Crete
  • Rebsorten 100% Dafni
  • Trinktemperatur 8 °C
  • Alkoholgehalt 12 % Vol.
  • Restsüße 1,35 g/L
  • Säuregehalt 4,8 g/L
  • Lagerpotential 2024
  • Verschluss DIAM
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Lyrarakis S.A., Alagni, 70300 Heraklion, Crete, Griechenland
  • Land Griechenland
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken