Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2020

Kettmeir Lagrein

Alto Adige DOC
€ 12,90
pro Flasche€ 17,20/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.899202
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar
Übersicht

2020 Kettmeir Lagrein

Oberhalb des Kalterersees in Südtirol liegt pittoresk das seit 1919 bestehende Weingut Kettmeir. Hier im Etschtal wachsen die Lagrein-Reben auf tiefen und fruchtbaren Böden. Nach einer streng selektiven Ernte wird der Rotwein in Edelstahltanks ausgebaut. Mit einer Farbe von tiefem Rubinrot im Glas. An der Nase entfalten sich dunkelrote Fruchtaromen wie Blaubeere und Pflaume, kombiniert mit zarten Veilchennoten. Sehr weich im Mund und mit guter Länge.
Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Über 50 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Geschmacksprofil

 

Dieser Artikel im Set

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten
Der Winzer

Kettmeir

Pioniere der Schaumweine aus Südtirol

Die Region um Kaltern an der Weinstraße ist nicht nur eine der schönsten Gegenden in Südtirol, dort werden auch exzellente Schaumweine hergestellt. Einer der wichtigsten Namen, um die man nicht herumkommt, wenn es um hochwertige sprudelnde Perlen aus Südtirol geht, ist die Kellerei Kettmeir. 1919 von Guiseppe Kettmeir gegründet, macht sich die Kellerei zunächst mit hervorragenden Stillweinen einen Namen. In den 1960er Jahren kommt schließlich die Erzeugung hochwertiger Südtiroler Schaumweine hinzu – und bildet seitdem die Identität von Kettmeir. Seit den 1990er Jahren wird darüber hinaus nur noch die klassische Methode angewendet, um die edlen Prickler zu produzieren. Die Kellerei Kettmeir erkannte früh das Potenzial für regionale Schaumweine und leistete mit ihrem Qualitätsbewusstsein wichtige Pionierarbeit für die Sektherstellung in Südtirol.

Die Herkunft

Südtirol

Italiens nördlichste Weinbauregion

Südtirol oder Alto Adige, wie es im Italienischen heißt, ist eine besonders herausfordernde Weinregion. Das Klima ist kühl, die Hänge sind steil, der Arbeitsaufwand hoch und die Weinberge klein. Lange Zeit haben Italienfahrer Südtirol nur als Transitstrecke zum Gardasee genutzt. Doch heute wird diese urwüchsige Region für ihre Skigebiete und Wandermöglichkeiten ebenso geschätzt wie für exzellentes Essen und hervorragende Weine. Weißburgunder aus Kellereien wie der Cantina Terlan gehören zu den besten der Welt, Sauvignon blanc ist genauso hervorragend wie Traminer oder Pinot nero, und die heimischen Sorten Vernatsch und Lagrein sind einzigartig. Südtirol hat mit seinen frischen Weinen ein Alleinstellungsmerkmal in Italien, und das wird weltweit geschätzt.

Die Rebsorte

Lagrein

Lagrein – Südtirolerisches Tieflandgewächs

Der Rotwein aus Südtirol wird in erster Linie in den Lagen um den Bozener Stadtteil Gries angebaut. Östlich von Bozen befinden sich einige weitere Talebenen, auf denen der Lagrein bestens gedeiht. Einige kleinere Lagen finden sich in Unterland, Überetsch und im Etschtal. Hinzu kommen lediglich noch einige kleinere Lagen in den USA mit einer Gesamtfläche über 60 Hektar. Die Terroirs, in denen sich der Lagrein besonders wohlfühlt, befinden sich durchweg in den tieferen, warmen Lagen bis 300 Meter über Meereshöhe. Als ideale Böden gelten neben dem Bozener Porphyr die warmen Böden Südtirols mit hohem Sand- und Kiesanteil.

Bis ins 18. Jahrhundert benutzte man den Namen »Lagrein« ausschließlich für einen Wein heller Farbe. Ob dieser ein sehr blasser Rosé aus der dunklen Lagrein-Traube war oder aus einer völlig anderen, weiße Rebsorte bestand, ist unklar. Erst seit dem 20. Jahrhundert versteht man unter Lagrein die charaktervolle, autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute so beliebt ist. Inzwischen gilt dem Vernatsch der Lagrein den kundigen Weinliebhaberinnen und Weinliebhabern als ein echter Klassiker Südtirols. Ihren Ursprung hat die Lagrein-Rebsorte in der Kreuzung von Vernatsch und Teroldego. Als Herkunftsgebiet des sonnenverwöhnten Tieflandgewächses wird das kleine Lagertal, italienisch auch Vallagarina, vermutet.

Verführerisch im Glas und ausgezeichnet zu kräftigen Speisen

Der Rosé Lagrein ist ein ausgezeichneter Begleiter zu kräftigen Vorspeisen wie geräuchertem Fisch und auch zu weißem Fleisch. Er entfaltet bereits jung seinen perfekten Geschmack und wird idealerweise nach höchstens zwei bis drei Jahren Reife genossen. Der rote Lagrein zeigt sein volles geschmackliches Potenzial hingegen erst nach sechs bis zehn Jahren. In früherer Zeit als Getränk für schlichte Gemüter etwas abfällig betrachtet, hat sich der Lagrein Rotwein dank seines charaktervollen Geschmacks einen hervorragenden Ruf in der Fachwelt gemacht. Spitzenweine aus der Lagrein Traube werden als Lagrein Dunkel oder Lagrein Riserva angeboten. Ein Beispiel für die hohe Qualität, die aus der Lagrein Rebsorte gewonnen werden kann, ist der Südtiroler Lagrein Riserva DOC Tauber 2014 aus der Kellerei Bozen.

Während der Lagrein Kretzer oder Rosado mit seiner Fruchtigkeit und Frische überrascht, zeigt sich der Lagrein Rotwein deutlich dichter. Die Liebhaberinnen und Liebhaber gehaltvoller Lagrein Weine schätzen den ebenso facetten- wie tanninreichen Charakter des Weins. Sein Bouquet verströmt einen unvergleichlichen Duft nach Veilchen und Brombeeren. Seine samtig-würzigen Aromen umschmeicheln den Gaumen und werden von herberen Anklängen an Kaffee und Schokolade ergänzt. Aber auch die Optik, mit der dieser Rotwein im Glas besticht, hat einen ganz eigenen Charakter. Die Farbe erinnert an edle Rubine und dunkelrote Granate. Der Südtiroler Lagrein wird mit dunklem Fleisch, insbesondere Braten und Wildgerichte, gepaart. Auch zu Käse, Speck und Wurst ist der Lagrein immer eine gute Wahl. Überraschen Sie Ihre Gäste bei nächster Gelegenheit mit dem Genuss dieses Sonnenanbeters aus Südtirol.

Sonnenliebende Rebsorte aus Südtirol

Als Lagrein, Blauer Lagrein oder Lagrino wird eine rote Rebsorte bezeichnet, die ihr Hauptverbreitungsgebiet in Südtirol hat. Aus den Trauben werden Rosé- und Rotweine gekeltert, wobei die Roséweine unter Liebhaberinnen und Liebhabern auch als Lagrein Kretzer und Lagrein Rosato bekannt sind. Auf einer Fläche von über 400 Hektar gedeiht dieser Wein in Lagen um Bozen, insbesondere um den Stadtteil Gries. Der aus Lagrein gekelterte Wein gilt als sehr dicht, sie sind dunkel und tanninreich. Die Lagrein-Weine begeistern mit ihrer weichen Säure und samtigen Fülle. Der Ausbau in kleinen Eichenfässern erlaubt es dem Lagrein einen eleganten, vollmundigen Körper in seiner ganzen Fülle zu entfalten.

Steckbrief

  • Artikelnummer 899202
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2020
  • Anbauregion Südtirol
  • Herkunftsangabe Alto Adige
  • Qualitätsstufe Denominazione Di Origine Controllata
  • Rebsorten 100% Lagrein
  • Trinktemperatur 16 °C
  • Alkoholgehalt 13 % Vol.
  • Restsüße 1 g/L
  • Säuregehalt 5,5 g/L
  • Lagerpotential 2024
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Kettmeir S.P.A. - Caldaro - Italia
  • Land Italien
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken