Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2016

Kaiken Ultra Malbec

Mendoza Magnum
€ 32,90
pro Flasche€ 21,93/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.W88521
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar
Übersicht

2016 Kaiken Ultra Malbec

Farbe: tiefes Purpurrot Duft: vielschichtiges Bouquet mit intensivem Veilchenduft, würzigen Aromen von Waldfrüchten, Mokka (dunkle Schokolade, Kaffe) und deutlichen mineralischen Noten Geschmack: seidige Textur, exzellente Struktur mit rundem, süßlichem Tannin, am Gaumen perfekt ausgewogen, sehr angenehm und unglaublich lang - ein wahrhaft authentischer Ausdruck des Terroirs von Mendoza!
Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Über 50 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Geschmacksprofil

 

Dieser Artikel im Set

Auszeichnungen

Auszeichnung

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

James Suckling

Erklärung Skala

James Suckling verkostet nach einem 100 Punkte Schema:

100-95 Punkte: „Must-buy“ - absolute Kauf-Empfehlung.

90 Punkte und mehr: „Outstanding“ - ein herausragender Wein.

Unter 88 Punkte: „Might still be worth buying but proceed with caution“ - möglicherweise einen Kauf Wert, aber mit Vorsicht zu genießen.

Ausgezeichnet von

James Suckling

Im Alter von gerade mal 23 Jahren verfasste James Suckling seine erste Wein Bewertung für den „Wine Spectator“, eine der wichtigsten Wein Publikationen weltweit. Am Ende der 1980 Jahre wurde sein Wirkungsort nach Frankreich verlegt: Dort sollte James Suckling die Europa Ausgabe des Wein Magazines aufbauen. Spätestens als er Chefredakteur des Wine Spectator wurde, erlange Suckling weltweine Bekanntheit in der Weinszene. Seit 2010 ist James Suckling als Kritiker selbstständig und unabhängig, und etablierte mit jamessuckling.com seine eigene Plattform. Sein Herz schlägt besonders für Weine aus Italien – die Toskana übt eine besondere Faszination auf ihn aus. Zur Bewertung nutzt er ein 100 Punkte Schema. Ab 90 Punkten ist der Wein „outstandig“ ab 95 Punkten ein „must buy“.

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2018

James Suckling

Erklärung Skala

James Suckling verkostet nach einem 100 Punkte Schema:

100-95 Punkte: „Must-buy“ - absolute Kauf-Empfehlung.

90 Punkte und mehr: „Outstanding“ - ein herausragender Wein.

Unter 88 Punkte: „Might still be worth buying but proceed with caution“ - möglicherweise einen Kauf Wert, aber mit Vorsicht zu genießen.

Ausgezeichnet von

James Suckling

Im Alter von gerade mal 23 Jahren verfasste James Suckling seine erste Wein Bewertung für den „Wine Spectator“, eine der wichtigsten Wein Publikationen weltweit. Am Ende der 1980 Jahre wurde sein Wirkungsort nach Frankreich verlegt: Dort sollte James Suckling die Europa Ausgabe des Wein Magazines aufbauen. Spätestens als er Chefredakteur des Wine Spectator wurde, erlange Suckling weltweine Bekanntheit in der Weinszene. Seit 2010 ist James Suckling als Kritiker selbstständig und unabhängig, und etablierte mit jamessuckling.com seine eigene Plattform. Sein Herz schlägt besonders für Weine aus Italien – die Toskana übt eine besondere Faszination auf ihn aus. Zur Bewertung nutzt er ein 100 Punkte Schema. Ab 90 Punkten ist der Wein „outstandig“ ab 95 Punkten ein „must buy“.

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2018

Descorchados

Ausgezeichnet von

Descorchados

Kundenbewertungen (13)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

13 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(9)
4 Sterne
 
(4)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)
Rind (5) Käse (1)

Absolut empfehlenswert (für Jahrgang 2016)

Der Wein ist samtig und weich. Mineralisch im Geschmack mit einem langen Abgang. Bin sehr begeistert.

Exzellent! (für Jahrgang 2018)

Traumhaft guter Wein...wie Samt und Seide....Beeren pur!

Sensationell (für Jahrgang 2017)

Wunderbar weich und fruchtig....langer Abgang
Meine Speiseempfehlung: Käse

Genialer Malbec (für Jahrgang 2016)

Ein Wein an dem man nicht vorbeikommt! (für Jahrgang 2016)

Diesen Wein habe ich an einem Weihnachtsdinner serviert bekommen. Sehr beerdig, schwer und vollmundig. So wie ein qualitativ hochwertiger Wein schmecken muss. Und dann bei Hawesko im Angebot.

Ein Magischer Wein (für Jahrgang 2016)

Wer diesen Rotwein in seinem Leben verpasst, ist selbst schuld, denn wer diesen Rotwein einmal getrunken hat, wird süchtig nach ihm, da er die Urkraft der Sonne und der Erde aus Argentinien mit sich transportiert, mit dieser wunderbaren Energie muss man erst einmal umgehen lernen. Seine Qualität beweist dieser Wein schon im Geruch, und auch nach mehreren Gläsern gibt es nie eine negative Folgeerscheinung wie Kopfweh, Weinsäure basierende Probleme, etc. Auch Nicht-Wein-Kenner wurden durch diesen Wein plötzlich zu Fans dieses magischen Rotweins.
Meine Speiseempfehlung: Rind

Super Malbec! (für Jahrgang 2016)

Der Malbec ist ein Traum.
Meine Speiseempfehlung: Rind

Top Angebot (für Jahrgang 2016)

Meine Speiseempfehlung: Rind

Ein Hauch von Südamerika (für Jahrgang 2015)

Mein absoluter Geheimtipp mit topp Preis-Leistungsverhältnis. Bessere Malbecs sind locker doppelt so teuer. Kräftiger und aromatischer Wein mit einem Hauch dunkler Beeren. Das besondere Klima der Region Mendoza und die Höhenlage sind die Grundlage dieses Weins.
Meine Speiseempfehlung: Rind

Wenn es ein Argentinier sein soll, dann dieser. (für Jahrgang 2018)

Es ist leider nicht allzu leicht, gute argentinische Rotweine in Deutschland zu erhalten, vor allem wenn man schon mal eine Weile in Argentinien gelebt und sich durch verschiedene Malbec probiert hat. Kaiken ist jedoch auch im Land selbst ein bekanntes und gern gewähltes Weingut. Dieser Wein hält was er verspricht und bringt dunkle, aromatische Geschmacksnoten mit, die perfekt zu einem saftigen Steak passen.
Meine Speiseempfehlung: Rind

Meiner Ansicht nach sehr ausgewogen (für Jahrgang 2018)

Einzigartiger Malbec (für Jahrgang 2016)

Alle Bewertungen lesen
Der Winzer

Kaiken

Kaiken – Montes‘ Flug über die Anden

Im Jahr 2001 entdeckte die chilenische Winzer-Koryphä̱e Aurelio Montes im argentinischen Mendoza ein ideales Gebiet für den Weinanbau. Ein Jahr später gründete er genau hier das Weingut Kaiken. Benannt ist es nach einer Wildgans, die mit ihrem eleganten Flug über die Anden die Grenzen zwischen Chile und Argentinien überwindet. So, wie es Aurelio Montes und sein Sohn Aurelio Junior nun im Weinbau tun. Der Vater wirkt nach wie vor in Chile, der Sohn führt das Gut Kaiken in Mendoza. „Charakter und Eleganz in jeder Flasche“ lautet der Anspruch der jungen Marke, der voll und ganz erfüllt wird. Kaiken steht für den innovativen Spirit der Familie Montes, für Nachhaltigkeit und eine perfekte Vinifizierung in hohen Andenlagen.

Die Rebsorte

Malbec

Beste Anbaubedingungen jenseits des Atlantiks

Argentinischer Wein aus Malbec wird vor allem in der Provinz Mendoza erzeugt. Aus der Region  im Grenzgebiet zum Nachbarland Chile stammen 70 Prozent aller argentinischen Weine. Mendoza profitiert vom günstigen Andenklima. Viel Sonne, wenig Regen, warme Sommer, kalte Winter sowie große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sorgen für kerngesunde Trauben mit intensiver Frucht und viel Substanz. 
 
Die größten Anbaugebiete liegen im Valle de Uco in den Departamentos San Carlos, Tunuyán und Tupungato. Zu den bekanntesten Erzeugern, die in Argentinien Wein aus der Malbec-Rebe erzeugen zählen Puro, Kaiken Wines, Bodegas Salentein und Catena Zapata

Spezialität mit süßen Früchten

Ähnliche klimatische Bedingungen herrschen auch in der nördlichen Nachbarprovinz von Mendoza in San Juan. Neben Malbec bauen Winzer dort auch die rote Sorte Syrah an. Die bekanntesten Anbaugebiete liegen bei den Orten Albardón, Caucete, Pocito, San Martín und Sarmiento im Valle del Tulúm. Weitläufige Rebflächen befinden sich allerdings auch in den Tälern von Ullum und Zonda sowie im Valle de Calingasta. 
 
In der Provinz Río Negro im zentralen Süden Argentiniens gibt es ebenfalls Flächen mit Malbec. Die Gegend ist dabei bekannt für Roséweine auf Basis dieser Rebsorte. Aus dem kleinen Dorf Colonia Suiza kommt zudem der Bergwein Vino Montañés aus fermentiertem Malbec-Wein mit Kirschen oder Himbeeren.

Wie typischer Malbec schmeckt

Französischer Malbec verfügt über einen hohen Gehalt an Gerbstoffen und einen kräftigen, herb-würzigen Charakter. In Argentinien bietet das Klima gute Bedingungen für die volle Reife der Reben. 
 
Typischer Malbec Malbec verfügt über Noten von Blaubeeren, Bitterschokolade, Gewürzen, Kirschen, Lorbeer, Pflaumen, Tabak und Wacholder. Er wird selten sortenrein und in der Regel als Cuvée ausgebaut. Dort taucht er im Verbund mit Cabernet Franc, Gamay, Merlot und Tannat auf. 

Erfolgsrezept mit vielen Nachahmern

Der Erfolg des Malbec in Argentinien hat die Nachbarn aus Chile bewogen, der Sorte mehr Raum zu geben. Die größten Rebflächen befinden sich dort im Valle Central bei Santiago und in den Provinzen Chacabuco, Cauquenes, Linares sowie Maule. Chilenischer Malbec ähnelt mit hohem Tanningehalt eher den französischen Weinen aus der Sorte. 
 
Darüber hinaus werden gehaltvolle Rotweine aus Malbec in Bolivien, Brasilien, Mexiko, Australien, Neuseeland, Südafrika, Kanada und in den USA gekeltert.
 
Gönnen Sie sich einen kräftigen Rotwein aus dieser traditionsreichen Sorte und bestellen Sie Ihren Wein bequem online! Kaufen Sie einfach per Klick, wir kümmern uns um den Rest.

Malbec Weine Online Bestellen

Argentinischer Wein aus Malbec ein ist immer Wieder ein wahrer Genus. Mit jeder Flasche die man Öffnet findet etwas Argentinische Sonne in jedes Haus. Jede Falsche Rotwein ist ein Wahrer Genuss den Sie Online in unserm Sortiment selber entdecken könne. Suchen Sie sich ihre bevorzugten wein aus Malbec ganz einfach Online aus. Wir Liefern Ihre Bestellung ganz einfach bis an Ihre Haustür

Der populärste Franzose in ganz Argentinien

Rund 400 verschiedene Namen hat diese Rebsorte in Frankreich, wo sie meist Côt oder auch Malbec genannt wird. Das zeugt von einem hohen Alter. Die Rebsorte war bis zum Frost im Jahr 1956 auch in Bordeaux weit verbreitet, bis heute jedoch an der Loire und im Cahors. Sehr populär geworden ist sie indes vor allem in Argentinien, wo sie ganz würzige, tiefe, dunkelviolette Weine hervorbringt. Malbec ist Südamerikas spannendste Rebsorte geworden und passt hervorragend zu den Steaks der dort gezüchteten Rinder. Blaubeere und Wacholder, Zeder und Grafit, dunkle Schokolade und ein rundes Tannin sind die Attribute dieser Sorte, die auch in Frankreich durch ihre urwüchsige und würzige Art neue Popularität erlangt hat.

Steckbrief

  • Artikelnummer W88521
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2016
  • Anbauregion Lujan de Cuyo
  • Herkunftsangabe Mendoza
  • Trinktemperatur 16 °C
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Lagerpotential 2024
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Wein Wolf Import GmbH & Co Vertriebs KG, 52337 Bonn
  • Land Argentinien
  • Füllmenge 1,5 L
  • Geschmack trocken