Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2020

Grillo di Mozia

Sicilia DOCTasca d'Almerita Fondazione Whitaker
€ 19,90
pro Flasche€ 26,53/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.454265
Lebensmittel­angaben
nur noch 1 Flasche verfügbar
Übersicht

2020 Grillo di Mozia

Mehr Mittelmeer geht nicht! Der Grillo Mozia Sicilia DOC von Tasca d'Almerita Fondazione Whitaker stammt von der kleinen Insel Mozia in der natürlichen Lagune vor Marsala, wo die autochtone sizilianische Rebsorte Grillo zwischen Salzfeldern gedeiht. Leuchtend goldgelb das Glas. An der Nase bezaubern Ginster, Limette und weißer Pfeffer. Trocken und frisch mit geschmeidiger Textur geht es am Gaumen weiter. Spätestens beim harmonisch-weichen Abgang denkt man nur noch an Urlaub.
Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Über 50 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Geschmacksprofil

 

Dieser Artikel im Set

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten
Der Winzer

Conte Tasca d’Almerita

Familienweingut mit nachhaltiger Leidenschaft

Bereits in der achten Generation bewirtschaftet die Familie Tasca d‘Almerita beste Rebflächen, die über ganz Sizilien verteilt sind. Bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts erwarben Lucio und Carmelo Mastrogiovanni Tasca das Landgut Regaleali auf Sizilien. Heute betreibt die Familie Tasca d‘Almerita neben dem ursprünglichen Weingut Tenuta di Regaleali das Gut Tascante sowie die Weingüter Whitaker, Sallier de La Tour und Capofaro. Die unterschiedlichen Lagen erlauben den Anbau vorzüglicher autochthoner Reben wie dem Grillo und dem Nerello ebenso wie die Bepflanzung von Sorten wie Chardonnay. Auf Regaleali und den anderen Weingütern wird Nachhaltigkeit großgeschrieben.

Die Herkunft

Sizilien

Nero d'Avola und Grillo prägen die sizilianischen Weine

Mit 165.000 ha Rebfläche ist die Mittelmeer-Insel die größte Weinbau-Region Italiens und würde auch in einer Länderreihung weltweit im Spitzenfeld liegen. Die Griechen gründeten ab dem 8. Jahrhundert vor Christi einige Kolonien und gaben ihr zuerst nach der dreieckigen Form den Namen Trinacri und dann nach dem Siculi-Bergvolk den endgültigen Namen. Heute werden in diesem Teil Südeuropas bemerkenswerter mehr Weißweine als Rotweine angebaut, Sizilien ist einfach sehr facettenreich!

Die Rebsorte

Grillo

Herkunft und Verbreitung der Rebsorte Grillo

Die weiße Rebsorte Grillo entstand vermutlich aus einer Kreuzung von Catarratto Bianco Lucido und Muscat d’Alexandrie. Seine früheste Erwähnung stammt aus dem Jahr 1873 und eines der ersten Weingüter war das Weingut Feudo Arancio. Obwohl lange angenommen wurde, dass die Grillo-Reben aus Apulien nach Sizilien kamen, gilt diese Vermutung heute als widerlegt. Sicher ist jedoch, dass ihr Aufschwung in Italien nach der Reblauskatastrophe des späten 19. Jahrhunderts begann. Ihren Namen erhielt diese Rebsorte von den italienischen Wörtern „granum“ (Traubenkern) und „arillum“ (Fruchthaut).

Die Grillo-Reben fühlen sich auf Sizilien besonders zuhause. Kein Wunder, bietet die süditalienische Insel doch beste klimatische Voraussetzungen für diese weiße Sorte. Noch immer finden sich die größten Anbauflächen weltweit im Nord-Westen der heißen und trockenen Insel. Bekannt für den weissen Grillo Wein ist unter anderem das Weingut sizilianische Feudo Arancio. Die Reben gelten als sehr widerstandsfähig. Lange Zeit bildeten deren Trauben die Grundlage für den italienischen Dessertwein Marsala. Heute ist der Anbau neben dem gleichnamigen DOC in Monreale, Sicilia, Salaparuta, Contessa Entellina, Contea di Sclafani, Alcamo, Mamertino di Milazzo und Nivolelli zugelassen. Mit dem Trend zu trockenen Weißweinen begannen die italienischen Winzer den Grillo auch als eigenständige Weine oder im Verschnitt auszubauen. Das Ergebnis waren volle und fruchtige Weine mit großem Körper.

Wie schmeckt der Grillo?

Aus Grillo-Trauben entstehen extraktreiche Weißweine. Sie haben meist einen hohen Alkoholgehalt, auch wenn sie nicht zu Dessertweinen wie dem Marsala verarbeitet werden. Der berühmte italienische Likörwein ist natürlich süßer als die Cuvées aus Grillo und anderen weißen Sorten wie beispielsweise Catarratto Bianco. Es gibt jedoch auch würzige oder trockene Marsala-Tropfen. Ihre Farbe reicht von rubinrot über bernsteinfarben bis Gold. Je nach Süßegrad dient er als Aperitif oder Dessertwein. Mit dem Export-Rückgang des Marsalas verlagerten die sizilianischen Winzer, allen voran das Weingut Feudo Arancio ihr Geschäft auf den Ausbau der trockenen Weine.

Aromatisch erinnert der Grillo an Kräuter und Zitrusfrüchte.  auf. Auffällig ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis vieler Grillo-Weine. Sie sind angenehm würzig und doch zart. Ihre Frucht bleibt verhalten und ihre blassgelbe Farbe ist charakteristisch für ihre schöne Zurückhaltung. Der Grillo schmeckt blumig und erinnert manchmal auch an Mandel oder Birne. Weinkenner trinken die Tropfen aus Sizilien sehr jung. Aufgrund des hohen Alkoholgehalts haben sie jedoch gutes Lagerpotential. Ihr runder und körperreicher Geschmack könnte sie in den nächsten Jahren noch bekannter machen als den traditionellen Marsala.

Grillo Online Kaufen

RLernen Sie die berühmte und vielseitige Grillo - Traube kennen, ob als Curveé, dem berühmten Marsala Süßwein oder nur der pure Genuss der Grillo - Traube aus Sicilia. Bestellen Sie ganz bequem Online von zuhause ihren neunen Lieblingswein - wir kümmern uns um den Rest und Liefern ihren Wein bis an die Tür.

Weißwein aus Sicilia in Bestform

Die weiße Rebsorte Grillo ist in Sizilien beheimatet. Einige kleine Anbaugebiete finden sich aber auch in Australien, Brasilien und Mexiko. Grillo zählt zu den jungen, weißen Rebsorten und fand erstmals im Jahr 1873 in Sicilia Erwähnung. Lange Zeit dienten seine Trauben überwiegend als Grundlage für den Marsala, den typischen sizilianischen Dessertwein. Da sich in den letzten Jahrzehnten die Nachfrage deutlich verringert hat, nutzen viele Erzeuger die Grillo-Trauben mittlerweile auch für frische, fruchtige Weißweine. Einer der großen Vorreiter ist das Weingut Feudo Arancio. Insgesamt wachsen in ganz Italien Grillo-Rebstöcke auf etwa 6.000 Hektar, allein in Sizilien sind es 4.000.

Steckbrief

  • Artikelnummer 454265
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2020
  • Anbauregion Sizilien
  • Herkunftsangabe Sicilia
  • Qualitätsstufe Denominazione Di Origine Controllata
  • Rebsorten 100% Grillo
  • Trinktemperatur 14 °C
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Restsüße 1,8 g/L
  • Säuregehalt 6,4 g/L
  • Lagerpotential 2024
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Conte Tasca d'Almerita Soc. Agr. a R.L. Palermo, nella propria Tenuta Regaleali, Sclafani Bagni (PA), Italia
  • Land Italien
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken