KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
(7)
Weinstil:
fruchtig & weich
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Apulien, Italien
Gran Fariella Primitivo

2016 Gran Fariella Primitivo

Puglia IGT

Artikel-Nr. 374163

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2016
Gran Fariella Primitivo
Puglia IGT
Artikel-Nr. 374163

Trocken, fruchtig & weich, aus der Region Apulien (Italien)

Ein kräftiger, saftiger Rotwein aus Apulien, also dem Absatz des italienischen Stiefels. Die Rebsorte ist Primitivo, die im heißen, südlichen Klima bestens gedeiht und würzige Brombeer- und Kirscharomen mitbringt. Am Gaumen zeigt er schönes Volumen und runde Tannine.Zu einem großen Teller Pasta ist er kaum zu übertreffen, aber auch zu Pizza oder zum Grillen passt er perfekt.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
374163
Bezeichnung
Jahrgang
2016
Geschmack
Trocken
Weinstil
fruchtig & weich
Anbauregion
Apulien
Geschützte Ursprungsangabe
Puglia IGP
Herkunftsklassifikation
IGP
g.U./ g.g.A
Puglia
Rebsorte
Trinktemperatur
18° C
Alkoholgehalt
13 % Vol.
Restsüße
6.8 g/l
Säuregehalt
5.93 g/l
Lagerpotential bis
2020
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Azienda Vinicola Torrevento - Corato - Italia
Land
Füllmenge
750 ml

Was unsere Kunden sagen...

(7)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(6)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
  • » Ausgewogener Primitivo «

    Martin, Württemberg 30.01.2018 für Jahrgang 2016

    Schöne Aromen, mit leichtem Körper für Geflügel oder vegetarisches

    Meine Speisenempfehlung: Geflügel

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Qualitatit hochwertig «

    Astrid M., Ludwigshafen 26.01.2018 für Jahrgang 2016

    Leckerer, trockener, leicht brombeerig schmeckender Rotwein, passt zu vielen Gerichten, ist nicht zu schwer.

    Meine Speisenempfehlung: Käse
    Wann getrunken: Geburtstag

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Sehr guter Wein «

    Danny, Bottrop 02.01.2018 für Jahrgang 2016

    Ein leichter Rotwein für jede Gelegenheit.

    Wann getrunken: Einfach nur so

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Sehr guter Wein. «

    Michael, Nähe Osnabrück 24.12.2017 für Jahrgang 2016

    Sehr guter Wein unter Berücksichtigung eines sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses.

    Meine Speisenempfehlung: Rind
    Wann getrunken: Weihnachten

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Ausgewogener Primitivo «

Martin, Württemberg 30.01.2018 für Jahrgang 2016

Schöne Aromen, mit leichtem Körper für Geflügel oder vegetarisches

Meine Speisenempfehlung: Geflügel

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Qualitatit hochwertig «

Astrid M., Ludwigshafen 26.01.2018 für Jahrgang 2016

Leckerer, trockener, leicht brombeerig schmeckender Rotwein, passt zu vielen Gerichten, ist nicht zu schwer.

Meine Speisenempfehlung: Käse
Wann getrunken: Geburtstag

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Sehr guter Wein «

Danny, Bottrop 02.01.2018 für Jahrgang 2016

Ein leichter Rotwein für jede Gelegenheit.

Wann getrunken: Einfach nur so

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Sehr guter Wein. «

Michael, Nähe Osnabrück 24.12.2017 für Jahrgang 2016

Sehr guter Wein unter Berücksichtigung eines sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses.

Meine Speisenempfehlung: Rind
Wann getrunken: Weihnachten

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

Rebsorte
Primitivo
Primitivo
Eine international-italienische Rebsorte
Die italienische Rebsorte Primitivo steht für dunkel gefärbte, würzige Rotweine mit hohem Alkoholgehalt. In Italien baut man sie vor allem in Apulien an, wo sie in den DOC-Weinen Fallerno di Massico, Gioia del Colle und Primitivo del Manduria zugelassen ist. Interessant für alle, die gern die Familiengeschichte ihres Weines kennen: Genetisch betrachtet ist Primitivo der kroatischen Tribidrag-Rebe, der montenigrischen Kratošija und der kalifornischen Zinfandel, die lange Zeit als „uramerikanisch“ gehandelt wurde, so ähnlich, dass man die vier als ein- und dieselbe Rebsorte einordnet.