KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(4)
Weinstil:
ausdrucksstark & fein
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Niederösterreich, Österreich
G26 Grüner Veltliner-2020
NEU
- 24%

2020 G26 Grüner Veltliner

Trocken, Wachau DAC

Domäne Wachau

Artikel-Nr. 968086

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2020
G26 Grüner Veltliner
Trocken, Wachau DAC
Artikel-Nr. 968086

Trocken, ausdrucksstark & fein, aus der Region Niederösterreich (Österreich)

Über 26% Steigung haben die steilen Weinberge, von denen die Trauben für den G26 in mühevoller Handarbeit gewonnen werden. Die Reben wurzeln tief im Urgestein und sind bestens mit Nährstoffen versorgt. Das kostbare Lesegut wurde besonders gekonnt ausgebaut: Strahlend-frisch und vibrierend-vital ist der Wein, die saftigen Fruchtaromen kommen mit feinem Schmelz auf die Zunge. Das ist eine ganz neue, extrem intensive, aromatische und zugleich elegante Grüner Veltliner Erfahrung!

Domäne Wachau

Spitzenweine aus der Wachau
Karge Böden aus Urgestein und steile Terrassen – nur Weinexperten wissen, dass in diesen beiden geografischen Besonderheiten die ganze Kraft der Weine aus der Domäne Wachau schlummert. Mühsam in Handarbeit geerntet, lassen sich die Trauben, deren Rebstöcke tief in österreichischer Erde verwurzelt sind, zu sehr guten Weißweinen verarbeiten. Die Weinberge rund um Dürnstein sind ideales Terroir für Riesling und Grünen Veltiner. Heinz Frischengruber und Roman Horvath führen das Weingut Domäne Wachau, das hier mitten in einer der schönsten Weinkulturlandschaften Europas liegt. Im Nordwesten von Wien gelegen, erheben sich die Domäne-Weinberge an den Uferhängen der Donau. Das Weingut mit seinen 650 Hektar Rebfläche gehört heute zu den Spitzenerzeugern Österreichs.
Domäne Wachau
Rebsorte
Grüner Veltliner
Grüner Veltliner
Österreichs Nationalwein
Der Grüne Veltliner ist die wichtigste Rebsorte in Österreich. Die Vielfalt der Weine reicht von leichten, jung trinkbaren Weinen bis hin zu gereiften Prädikatsweinen. Egal in welcher Altersstufe überzeugen die Weine durch Frische und Fruchtnoten ebenso wie Geschmacksnoten, die an frisch gemahlenen Pfeffer oder Tabak erinnern. Als Speisenbegleiter eignet sich der Grüne Veltliner besonders zu Fisch und Meeresfrüchten, Käse und Salaten, würzigen asiatischen Gerichten und österreichischen Spezialitäten wie Wiener Schnitzel oder Tafelspitz.
Herkunft: Weine aus Niederösterreich

Grüner Veltliner und mehr

Insgesamt acht Weinbaugebiete gehören zu Niederösterreich. Bekannt ist die Region vor allem für ihre guten Weißweine.

Spitzenpotenzial
Niederösterreich stellt mit dem Burgenland Österreichs Hauptweinbauregion dar und ist in acht verschiedene Weinbaugebiete untergliedert, darunter das Weinviertel, die Wachau, Kremstal und Kamptal. Das Gebiet steht in erster Linie für Weißwein. Allen voran den Grünen Veltliner mit seinem prägnanten „Pfefferl“ aus dem Weinviertel oder auch beeindruckenden Riesling aus der Wachau. In den östlichen, wärmeren Teilen Niederösterreichs haben neben Weißweinen, die viel Wärme vertragen, auch Rotweinsorten wie Blaufränkisch, Zweigelt, Pinot Noir und sogar Cabernet Sauvignon ihr Terroir gefunden.
Von kühl bis sehr warm
Niederösterreich bildet mit dem Burgenland den Übergang der nördlichen, kühleren Klimazonen Europas zu den südlichen, warmen. Die großen Wasserflächen der Donau und des Neusiedlersees wirken dabei temperaturausgleichend. Am kühlsten ist es in der Wachau, im Krems- und Kamptal und im nordwestlichen Weinviertel. Hier entsteht sehr feiner, fruchtiger Weißwein. Am wärmsten wird es im östlichen Teil Niederösterreichs. Hier herrschen Weine vor, die mehr Wärme vertragen oder brauchen. Ebenso unterschiedlich sind die Bodentypen. Es finden sich unter anderem Schotter, Sand, Löss, Lehm und Urgestein.

Was unsere Kunden sagen...

(4)
5 Sterne
(3)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(1)
  • » Ein großartiger Wein! «

    Matthias K., Essen 19.11.2021 für Jahrgang 2020

    Kräftig und strukturiert, sehr klassisch Wachau! Werde ich wieder bestellen.

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Moderne Wachau «

    Ernst D., Bonn 21.12.2021 für Jahrgang 2020

    Waren Sie mal in der Wachau? Das wohl klassischste Weinbaugebiet Österreichs, direkt an der Donau, ist nicht nur ein tolles Urlaubsziel, sondern sorgt auch für die spannendsten Grünen Veltliner. Dieser Wein bewegt sich perfekt zwischen Barock und Moderne. Frisch und vollmundig, ideal zum Wiener Schnitzel und dank der schönen Flasche trinkt auch die jüngere Generation gern ein Glas mit.

    Meine Speisenempfehlung: Schwein
    Wann getrunken: Familienessen, Schnitzel-Feier

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Klassischer Smaragd mit toller Ausdruckskraft «

    Sandra M., Dortmund 07.12.2021 für Jahrgang 2020

    Ich fand diesen Wein echt sehr gut und sehr klassisch im Stil. Toll!

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Eine komplette Enttäuschung! «

    Christian H., Frontenhausen 21.11.2021 für Jahrgang 2020

    Dieser Wein hat mich total enttäuscht, könnte man null Sterne vergeben hätte ich dies getan. Es ist auch der erste Wein, den ich bei Hawesko reklamiert habe. Er hat überhaupt kein intensives Aroma und Geschmack nach Frucht. Auch keine Frische am Gaumen wie es typisch für einen Grünen Veltliner ist, ist vorhanden. Er ist meiner Ansicht total flach.

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Moderne Wachau «

Ernst D., Bonn 21.12.2021 für Jahrgang 2020

Waren Sie mal in der Wachau? Das wohl klassischste Weinbaugebiet Österreichs, direkt an der Donau, ist nicht nur ein tolles Urlaubsziel, sondern sorgt auch für die spannendsten Grünen Veltliner. Dieser Wein bewegt sich perfekt zwischen Barock und Moderne. Frisch und vollmundig, ideal zum Wiener Schnitzel und dank der schönen Flasche trinkt auch die jüngere Generation gern ein Glas mit.

Meine Speisenempfehlung: Schwein
Wann getrunken: Familienessen, Schnitzel-Feier

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Klassischer Smaragd mit toller Ausdruckskraft «

Sandra M., Dortmund 07.12.2021 für Jahrgang 2020

Ich fand diesen Wein echt sehr gut und sehr klassisch im Stil. Toll!

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Ein großartiger Wein! «

Matthias K., Essen 19.11.2021 für Jahrgang 2020

Kräftig und strukturiert, sehr klassisch Wachau! Werde ich wieder bestellen.

1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Eine komplette Enttäuschung! «

Christian H., Frontenhausen 21.11.2021 für Jahrgang 2020

Dieser Wein hat mich total enttäuscht, könnte man null Sterne vergeben hätte ich dies getan. Es ist auch der erste Wein, den ich bei Hawesko reklamiert habe. Er hat überhaupt kein intensives Aroma und Geschmack nach Frucht. Auch keine Frische am Gaumen wie es typisch für einen Grünen Veltliner ist, ist vorhanden. Er ist meiner Ansicht total flach.

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
968086
Bezeichnung
Jahrgang
2020
Geschmack
Trocken
Weinstil
ausdrucksstark & fein
Anbauregion
Niederösterreich
Anbaugebiet
Wachau
Herkunftsklassifikation
DAC
g.U./ g.g.A
Wachau
Qualitätsstufe
herkunftstypischer Qualitätswein (DAC)
Rebsorte
  • 100% Grüner Veltliner
Trinktemperatur
9° C
Alkoholgehalt
13 % Vol.
Restsüße
1.5 g/l
Säuregehalt
6.3 g/l
Lagerpotential bis
2026
Verschluss
Schraubverschluss
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Domäne Wachau eGen, 3601 Dürnstein, Österreich
Füllmenge
750 ml