KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(0)
Weinstil:
ausdrucksstark & fein
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Niederösterreich, Österreich
Fundstück Grüner Veltliner Smaragd-2018
NEU

2018 Fundstück Grüner Veltliner Smaragd

Trocken, Wachau

Artikel-Nr. 909722

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2018
Fundstück Grüner Veltliner Smaragd
Trocken, Wachau
Artikel-Nr. 909722

Trocken, ausdrucksstark & fein, aus der Region Niederösterreich (Österreich)

Dieses Fundstück ist ein besonders intensives und kraftvolles - es stammt von den exklusiven Terrassen-Lagen um Dürnstein und Loiben im Osten der Wachau. Dank bester, selektierter Trauben wurde es in die höchste Qualitätsstufe Smaragd eingestuft. Die feine Frucht von Äpfeln und Mango paart sich im Duft mit einem Hauch Pfeffer, am Gaumen zeigen sich saftige Frucht, vitale Säure und pure Eleganz.

Rebsorte
Grüner Veltliner
Grüner Veltliner
Österreichs Nationalwein
Der Grüne Veltliner ist die wichtigste Rebsorte in Österreich. Die Vielfalt der Weine reicht von leichten, jung trinkbaren Weinen bis hin zu gereiften Prädikatsweinen. Egal in welcher Altersstufe überzeugen die Weine durch Frische und Fruchtnoten ebenso wie Geschmacksnoten, die an frisch gemahlenen Pfeffer oder Tabak erinnern. Als Speisenbegleiter eignet sich der Grüne Veltliner besonders zu Fisch und Meeresfrüchten, Käse und Salaten, würzigen asiatischen Gerichten und österreichischen Spezialitäten wie Wiener Schnitzel oder Tafelspitz.
Herkunft: Weine aus Niederösterreich

Grüner Veltliner und mehr

Insgesamt acht Weinbaugebiete gehören zu Niederösterreich. Bekannt ist die Region vor allem für ihre guten Weißweine.

Spitzenpotenzial
Niederösterreich stellt mit dem Burgenland Österreichs Hauptweinbauregion dar und ist in acht verschiedene Weinbaugebiete untergliedert, darunter das Weinviertel, die Wachau, Kremstal und Kamptal. Das Gebiet steht in erster Linie für Weißwein. Allen voran den Grünen Veltliner mit seinem prägnanten „Pfefferl“ aus dem Weinviertel oder auch beeindruckenden Riesling aus der Wachau. In den östlichen, wärmeren Teilen Niederösterreichs haben neben Weißweinen, die viel Wärme vertragen, auch Rotweinsorten wie Blaufränkisch, Zweigelt, Pinot Noir und sogar Cabernet Sauvignon ihr Terroir gefunden.
Von kühl bis sehr warm
Niederösterreich bildet mit dem Burgenland den Übergang der nördlichen, kühleren Klimazonen Europas zu den südlichen, warmen. Die großen Wasserflächen der Donau und des Neusiedlersees wirken dabei temperaturausgleichend. Am kühlsten ist es in der Wachau, im Krems- und Kamptal und im nordwestlichen Weinviertel. Hier entsteht sehr feiner, fruchtiger Weißwein. Am wärmsten wird es im östlichen Teil Niederösterreichs. Hier herrschen Weine vor, die mehr Wärme vertragen oder brauchen. Ebenso unterschiedlich sind die Bodentypen. Es finden sich unter anderem Schotter, Sand, Löss, Lehm und Urgestein.

Noch keine Bewertungen...

Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
909722
Bezeichnung
Jahrgang
2018
Geschmack
Trocken
Weinstil
ausdrucksstark & fein
Anbauregion
Niederösterreich
Anbaugebiet
Wachau
g.U./ g.g.A
Wachau
Rebsorte
  • 100% Grüner Veltliner
Trinktemperatur
9° C
Alkoholgehalt
13.5 % Vol.
Restsüße
1.3 g/l
Säuregehalt
4.7 g/l
Lagerpotential bis
2021
Verschluss
Schraubverschluss
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Vertrieb durch: Hanseatisches Wein und Sekt Kontor Hawesko GmbH, D-22763 Hamburg, Abfüller: 1560 107, A-3601 Dürnstein
Füllmenge
750 ml