KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(54)
Weinstil:
fein & aromatisch
Geschmack:
Halbtrocken
Herkunft:
Apulien, Italien
Doppio Passo Primitivo-2018

2018 Doppio Passo Primitivo

Salento IGT

Casa Vinicola Botter

Artikel-Nr. 163929

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2018
Doppio Passo Primitivo
Salento IGT
Artikel-Nr. 163929
Goldmedaille
Berliner Wein Trophy
93 Punkte
Luca Maroni

Halbtrocken, fein & aromatisch, aus der Region Apulien (Italien)

Die Trauben für den Doppio Passo Primitivo stammen aus Salento. Nach der ersten Gärung wird der Rotwein noch einmal auf die angetrockneten Trauben gegeben: Durch diesen „doppelten Gang“ – Doppio Passo – entstehen seine intensive Farbe, der tiefe Geschmack und die feine Süße. Der Doppio Passo Primitivo ist weich, füllig und dicht. Süße Kirschen, schwarze Beeren und Kakao sind typische Aromen des vollmundiges Süditalieners. In den letzten Jahren hat er sich zu einem der mit Abstand beliebtesten Rotweine aus Italien entwickelt! Auch bei Kritikern wie Luca Maroni und Wettbewerben wie Mundus Vini steht der Doppio Passo hoch im Kurs: Medaillen und Bewertungen von über 90 Punkten sind keine Seltenheit für den Primitivo aus Salento. Inwischen hat der Doppio Passo Primitvo mit dem Rosato und dem Grillo noch zwei "Geschwister bekommen. Übrigens: Der Wein wird vegan erzeugt. Besonders für Rotwein-Einsteiger eignet sich der samtig-weiche Wein gut. Immer wieder erleben wir, dass Doppio Passo die Antwort auf die Frage "eigentlich mag ich keinen Rotwein, aber welcher könnte mir vielleicht doch schmecken" ist. Zu kräftigen Speisen passt er besonders gut. Eine klassischen Bolognese und ein Glas Doppio Passo sind ein Traumpaar.

Rebsorte
Primitivo
Primitivo
Eine international-italienische Rebsorte
Die italienische Rebsorte Primitivo steht für dunkel gefärbte, würzige Rotweine mit hohem Alkoholgehalt. In Italien baut man sie vor allem in Apulien an, wo sie in den DOC-Weinen Fallerno di Massico, Gioia del Colle und Primitivo del Manduria zugelassen ist. Interessant für alle, die gern die Familiengeschichte ihres Weines kennen: Genetisch betrachtet ist Primitivo der kroatischen Tribidrag-Rebe, der montenigrischen Kratošija und der kalifornischen Zinfandel, die lange Zeit als „uramerikanisch“ gehandelt wurde, so ähnlich, dass man die vier als ein- und dieselbe Rebsorte einordnet.

Was unsere Kunden sagen...

(243)
5 Sterne
(187)
4 Sterne
(49)
3 Sterne
(4)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(2)
  • » Lecker! «

    Frau L., Berlin 21.03.2019 für Jahrgang 2017

    Ein fruchtiger und (ge-) würziger Primitivo mit Tiefgang. Geht eher in die trockene Richtung. Samtig und füllig. Superlecker- allerdings für den Sommer zu schwer.

    Wann getrunken: für alle Gelegenheiten

    43 von 45 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » "Ein Traum in Rot" «

    Werner S., Schrobenhausen 29.06.2019 für Jahrgang 2018

    Für mich der Rotwein schlechthin für einen relaxten Abend. Extrem fruchtig aber nicht trocken. Also nichts für jemanden der einen "extra dry" bevorzugt.

    6 von 6 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » BESTER PRIMITIVO «

    Ralph R., Trier 19.12.2018 für Jahrgang 2017

    Es ist natürlich völlig individuell. Aber trotzdem, dieser Primitivo ist aus einer von uns genossenen Auswahl, einfach der, der am "rundesten" schmeckt. Nicht zu trocken, nicht zu lieblich, einfach stimmig. Wir kaufen nur noch diesen hier. DANKE

    Meine Speisenempfehlung: Rind

    3 von 3 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Wundervoller Wein «

    Siemon, Aschheim 21.07.2017 für Jahrgang 2016

    Sehr gelungener harmonischer Wein. Sehr fruchtig vollmundig, dabei ist er aber nicht süß.

    Wann getrunken: Er ist mittlerweile zu unserem Hauswein geworden und macht zu jedem Anlass eine tolle Figur.

    3 von 3 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Top Wein «

Claudi, NRW 21.11.2020 für Jahrgang 2019

Einer unserer Lieblingsprimitivos

Meine Speisenempfehlung: Rind

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Toller Primitivo «

Christoph, Bergisches Land 20.11.2020 für Jahrgang 2019

Hat alles was man sich von einem Primitivo erwartet. Gutes Preis-/Leistungsverhältnis

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Guter Allrounder «

Valerius N., Hamm 15.11.2020 für Jahrgang 2019

Schmeckt besonders gut zu gegrilltem Steak o.ä.

Meine Speisenempfehlung: Rind
Wann getrunken: Grillparty

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Top Wein zu einem top Preis «

Maik, Barmstedt 14.11.2020 für Jahrgang 2019

Der Rotwein hat eine sehr schöne Fruchtnote und ist trotzdem nicht lieblich. Er hat eine perfekte Balance und biete ein volles Mundgefühl.

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
163929
Bezeichnung
Jahrgang
2018
Geschmack
Halbtrocken
Weinstil
fein & aromatisch
Anbauregion
Apulien
g.U./ g.g.A
Salento
Rebsorte
Trinktemperatur
18° C
Alkoholgehalt
13 % Vol.
Lagerpotential bis
2022
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Casa Vinicola Botter Carlo & C. S.P.A. - Fossalta di Piave -Italia
Land
Füllmenge
750 ml