2018

Costasera Amarone

Amarone della Valpolicella classico DOCGMasi
€ 49,90
pro Flasche€ 66,53/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.132071
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar
Übersicht

2018 Costasera Amarone

Ende des 18. Jahrhunderts verliebte sich die Familie Boscaini in ein kleines Tal in Venetien. Sein Name schreibt seither Weingeschichte. Der Costasera Amarone zeigt die hohe Kunst des Appassimento-Verfahrens. Dichte Frucht von reifer Pflaume und Fruchtkompott mit Zimt verführen die Nase. Ausladend saftig am Gaumen, mit eleganter Säure. Für Weinfreunde, die sich einfach nicht entscheiden wollen, zwischen Extraktsüße und feinen Gerbstoffen.
Weinflaschen Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Weinexpertise 60 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Dieser Artikel im Set

Kundenbewertungen (6)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

6 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(6)
4 Sterne
 
(0)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)
Wild (2) Lamm (1)

Ein schöner Wein für schöne Momente (für Jahrgang 2015)

Dieser Wein ist etwas besonderes. Wir trinken ihn immer wieder gerne!

Ein sagenhafter Wein (für Jahrgang 2015)

Freunde des besonderen Tropfens werden nicht enttäuscht!

Lieblings Wein (für Jahrgang 2013)

Ein hervorragender tiefer und voller Rotwein

Ein Amarone zum verlieben... (für Jahrgang 2012)

Wir verkosten Amarone schon über einige Jahrgänge hinweg und landen immer wieder bei MASI. Auch dieser Amarone ist eine gelungener roter Wein der zu besonderen Anlässen immer gerne herangezogen wird. Sehr zu empfehlen.

Ein Amarone wie er sein sollte (für Jahrgang 2011)

Den können Sie bei MASI wirklich gut. Wir haben Ihn zum Weihnachtsfest getrunken und können Ihn für gediegene Anlässe nur empfehlen. Fruchtig, gehaltvoll - fast schon schwer - mit Geschmack nach Waldbeeren und getrockneten Rosinen.

Toller Amarone! (für Jahrgang 2011)

Einer meiner absoluten Lieblings-Amarone!
Der Winzer

Masi Agricola

Ein Star des Amarone

Im ganzen Valpolicella dürfte es kaum einen einprägsameren Namen geben als Masi. Er stammt von jenem Tal, dem Vaio dei Masi, in dem die Familie Boscaini Ende des 18. Jahrhunderts die ersten Trauben angebaut hat. Seitdem hat sich Masi einen hervorragenden Ruf erworben. Das gilt vor allem für die Amarone, zu denen der 1964 erstmals erschienene Campofiorin gehört – einer der ersten Amarone überhaupt. Doch auch die anderen Weine aus Valpolicella, Bardolino und dem argentinischen Schwesterweingut Masi Tupungato werden sowohl in Italien als auch international gefeiert.

Die Herkunft

Venetien

Die schöne und weltbekannte Region von Venetien hat seine ganz eigene und sogar antike Tradition der Weine. Das Veneto ist eine der wichtigsten Weingebiete Italiens. Traditionelle und junge Winzer aus ganz Venetien arbeiten dafür herrliche Trauben in Qualitätswein mit großer Vielfalt zu verwandeln. Rund um Verona, in der geradezu malerisch italienischen Hügellandschaft, werden die berühmtesten und wichtigsten Weine der Region angebaut. Dazu zählen beispielsweise Bardolino, Bianco di Custoza, Valpolicella und Soave. Weingüter wie Lenotti oder Zenato gehören zu den besten Adressen der Gegend. Viva Italia!

Die Rebsorte

Corvina

Herkunft und Verbreitung

Die Wurzeln von Corvina liegen in der malerischen Region Venetien im Nordosten Italiens. Während sie hauptsächlich in dieser Region angebaut wird, kann man sie auch in einigen anderen Teilen Italiens finden. Corvina ist das Rückgrat der berühmten Weine Valpolicella, Ripasso, Amarone und Recioto.

Charakteristische Eigenschaften des Weines

Weine aus der Corvina-Traube zeichnen sich durch helle rote Fruchtaromen wie Kirschen, rote Beeren und oft auch blumige Noten aus. Abhängig von der Herstellungsmethode können auch Aromen von getrockneten Früchten, Gewürzen und Mandeln auftreten, insbesondere im Fall von Amarone, der aus getrockneten Trauben hergestellt wird. Corvina-Weine sind oft mittelkräftig, mit moderatem Tannin und einer angenehmen Säure.

Geschichte

Corvina ist seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der Weinbaulandschaft in Venetien. Ihre Bedeutung wuchs, als Winzer ihre Eignung für die Produktion getrockneter Traubenweine, wie den berühmten Amarone, entdeckten. Diese Methode beinhaltet das Trocknen der Trauben vor der Fermentation, was zu intensiveren Aromen und höherem Alkoholgehalt führt.

Kulinarische Empfehlungen

Corvina-basierte Weine, vornehmlich Valpolicella, sind hervorragende Begleiter zu italienischen Gerichten. Sie harmonieren gut mit Pasta, Pizza und Gerichten mit Tomatensauce. Die kräftigeren Amarone-Weine passen besonders gut zu rotem Fleisch, Wild, reifen Käsen und herzhaften Eintöpfen.

Corvina Wein online kaufen

Interessiert daran, die Finesse und Vielfalt von Corvina selbst zu erleben? In unserem Online-Shop finden Sie eine feine Auswahl von Weinen, die die Essenz dieser beeindruckenden Rebsorte einfangen. Gönnen Sie sich einen Schluck echten italienischen Erbes und bestellen Sie noch heute Ihren Lieblings-Corvina-Wein bequem nach Hause.

Die Seele von Valpolicella und Amarone

Corvina ist eine rote Rebsorte, die vor allem in der norditalienischen Region Venetien angebaut wird. Sie ist die Hauptzutat für einige von Italiens renommiertesten Weinen, darunter Valpolicella und Amarone. Ihre charakteristischen fruchtigen Noten und ihre Fähigkeit zur Alterung machen sie zu einer der wichtigsten Rebsorten der Region. Selten wird sie zu reinsortigen Corvina Weinen ausgebaut, dafür ist ihre Bedeutung für andere Weine umso wichtiger.

Steckbrief

  • Artikelnummer 132071
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2018
  • Anbauregion Venetien
  • Herkunftsangabe Amarone della Valpolicella classico
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 15 % Vol.
  • Lagerpotential 2041
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Masi Agricola - Via Monteleone 26 - 37015 Sant'Ambrogiio di Valpolicella (VR) - Italien
  • Land Italien
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken