KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(0)
Weinstil:
fein & aromatisch
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Washington, USA
Cold Creek Cabernet Sauvignon-2013

2013 Cold Creek Cabernet Sauvignon

Washington State

Chateau Ste Michelle

Artikel-Nr. 155052

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2013
Cold Creek Cabernet Sauvignon
Washington State
Artikel-Nr. 155052
92/100 Punkte
Robert Parkers Wine Advocate

Trocken, fein & aromatisch, aus der Region Washington (USA)

Seine vielen Monate - fast zwei Jahre - im Eichenfass haben den Cold Creek Cabernet Sauvignon so geschmeidig und sanft werden lassen. Die typischen Noten der Sorte wie Cassis, Brombeeren und Kirsche harmonieren perfekt mit dem vanilligen Fass-Aromen. Kräftig, elegant und vielschichtig ist er am Gaumen, ergänzt von einer feinen würzigen Note.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
155052
Bezeichnung
Jahrgang
2013
Geschmack
Trocken
Weinstil
fein & aromatisch
Anbauregion
Washington
g.U./ g.g.A
Washington
Rebsorte
Trinktemperatur
16° C
Alkoholgehalt
14.5 % Vol.
Lagerpotential bis
2025
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Importeur
"Wein Wolf GmbH",53227,Bonn,Deutschland
Land
Füllmenge
750 ml

Noch keine Bewertungen...

Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.

Rebsorte
Cabernet Sauvignon
Cabernet Sauvignon
Für viele die Königsklasse
Die rote Rebsorte Cabernet Sauvignon wird oft als edelste Sorte überhaupt bezeichnet. Sie stammt aus dem Bordelais, wo sie konzentrierte und sehr lagerfähige Weine von intensiver Farbe liefert. Cabernet Sauvignon wird gern solo eingesetzt, ist aber auch fester Bestandteil vieler Cuvées, die sich am Bordeaux orientieren. Typisch für die Rebsorte sind kleine, hartschalige Beeren mit vielen Kernen, die für einen hohen Phenolgehalt und somit viel Aroma sorgen. Cabernet Sauvignon hat einen unverkennbaren Geschmack, der auch bei unterschiedlichsten Anbaubedingungen zum Ausdruck kommt.

Chateau Ste Michelle

Ein Netzwerk verschiedener Spitzenweinproduzenten
Ste. Michelle ist in Washington State ansässig, seit dort Weinreben wachsen. Damit ist das Weingut der Pionier in der Region. Auch in der weiteren Geschichte der Region war Ste. Michelle treibende Kraft. 1967 füllte das Weingut den ersten Spitzenwein der Region. Ab da ging es schnellen Fußes voran. Syrah und Riesling sollten zu den Kernkompetenzen des Weingutes werden. Mittlerweile ist Ste. Michelle zu einem Netzwerk verschiedener Spitzenweinproduzenten herangewachsen. Dabei glänzt jedes Glied der „Perlenkette“ - so nennt das Unternehmen das – auf seine ganz eigene Art und Weise. Doch eines haben alle Weingüter gemeinsam: Beste Qualitäten sind Voraussetzung und Kompromisse ausgeschlossen.
Chateau Ste Michelle