KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(1)
Weinstil:
kräftig & würzig
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Bordeaux, Frankreich
Château Pape-Clement rouge-2015

2015 Château Pape-Clement rouge

Pessac-Léognan AOP, Cru Classé

Artikel-Nr. 326937

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2015
Château Pape-Clement rouge
Pessac-Léognan AOP, Cru Classé
Artikel-Nr. 326937
20/20 Punkte
René Gabriel

Trocken, kräftig & würzig, aus der Region Bordeaux (Frankreich)

Selten waren sich die Kritiker bei der herausragenden Bewertung eines Weines so einig wie beim 2015er Pape-Clément. Das Gut aus dem Bereich Pessac-Leognan, das im 14. Jahrhundert von Bertrand de Goth, dem späteren Papst Clemens gegründet wurde, hat einen Sensationswein veröffentlicht. Dem Schweizer Bordeaux-Spezialist René Gabriel blieb förmlich die Spucke weg und das bei jedem der fünf Male, die er den Wein beim en-primeur-Tasting verkostet hat. Er hält ihn für den aktuell größten Wein im Bereich Graves/Pessac-Leognan und gibt ihm nach reiflicher Überlegung 20 von 20 Punkten. Neal Martin, der Nachfolger von Robert Parker schreibt, es gäbe keinen Zweifel, dass dieser Pape-Clément einer der besten Weine werden würde, die das Weingut in seiner gesamten Geschichte produziert habe. Das war mein grösster Pape-Clément als Jungweinprobe. Er ist momentan der beste Pessac-Léognan.[...] Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Extrem dunkelbeerig mit vielen Rauchnuancen, Lakritze, dunklen Edelhölzer, Guinness-Biermalz und Black Currant im ersten Ansatz. Nach ein paar Minuten kommt eine feine Zimtnuance zum Tragen, Heidelbeerenmark und Tahiti-Vanilleschote. Das Aromenpaket ist in sich gekehrt und bleibt noch etwas im Innern obwohl der Wein gleichfalls auch verschwenderische Ansätze zeigt. Ausgeglichene, royale Adstringenz aufweisend, cremiges Extrakt mit massiver, aber nicht überladener Konzentration, bleibt blaubeerig und hat in sich eine nicht erklärbare Faszination. René Gabriel

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
326937
Bezeichnung
Jahrgang
2015
Geschmack
Trocken
Weinstil
kräftig & würzig
Anbauregion
Anbaugebiet
Linkes Ufer
Geschützte Ursprungsangabe
Pessac-Léognan AOP
Herkunftsklassifikation
AOP
g.U./ g.g.A
Pessac-Léognan
Rebsorte
Trinktemperatur
10° C
Alkoholgehalt
14 % Vol.
Lagerpotential bis
2030
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Château Pape-Clement SAS, 33600 Pessac, France
Land
Füllmenge
750 ml

Was unsere Kunden sagen...

(1)
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » 2018 «

    Karl, Hamm 06.07.2016 für Jahrgang 2015

    Wird erst 2018 ausgeliefert!

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» 2018 «

Karl, Hamm 06.07.2016 für Jahrgang 2015

Wird erst 2018 ausgeliefert!

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

Herkunft: Französische Weine aus Bordeaux

Weltweit berühmt für Rotwein

Die größte Weinlandschaft Frankreichs gilt als Synonym für französischen Rotwein. Hier heißen die Weingüter Châteaus.

Stilbildende Weinregion
Das Bordelais, wie die Region um die Weinstadt Bordeaux eigentlich heißt, folgt dem Mündungsgebiet der Flüsse Garonne und Dordogne, die sich im weiten, lang gestreckten Becken der Gironde treffen. Die berühmteste Rebsorte der Region ist Cabernet Sauvignon, die fast immer für Cuvées verwendet wird, zum Beispiel mit der ebenfalls hier beheimateten Merlot. Am linken und am rechten Gironde-Ufer, auch rive gauche und rive droite genannt, finden sich aufgrund der Bodengegebenheiten unterschiedliche Rebsorten. Die Weine aus dem Haut-Médoc am linken Ufer gelten als die kostbarsten der Region.
Vom Wasser geprägt
Der Atlantik mit dem Golfstrom und die Wasserflächen der Flussläufe prägen das Klima: Der Sommer ist nicht zu trocken oder heiß, der Herbst sonnig und der Winter mild. Eine Besonderheit ist das feuchte Mikroklima in den Appellationen Sauternes und Barsac, das den Botrytis-Befall und damit die Erzeugung edelsüßer Weißweine begünstigt. Die Böden sind sehr unterschiedlich: Im linksufrigen Médoc etwa herrschen wasserdurchlässiger Kies, Mergel und Kalk vor. Ein idealer Boden für Cabernet Sauvignon, der Staunässe scheut, allerdings spät reift. Man ergänzt sie mit früher reifender, aromatischer Merlot, um ihre kraftvollen Tannine in der Cuvée zu bändigen.