TELEFONISCHE BERATUNG: 04122 50 44 33
KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
(1)
Weinstil:
kräftig & würzig
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Bordeaux, Frankreich
Château Lousteauneuf

2009

Château Lousteauneuf

Médoc AC

Artikel-Nr. 342616

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2009
Château Lousteauneuf
Médoc AC
Artikel-Nr. 342616

Die Familie Segond hat zusammen mit ihrem Weinmacher Stèphane Courréges aus einem verschlafenen Weingut einen der Geheimtipps des oberen Médoc gemacht. Cabernet und Merlot teilen sich 24 Hektar in den Nähe der Gironde. Hier entsteht moderner, dunkler Médoc , der von einem ausladenden Duft von Cassis, Pflaume, Schokolade und Vanille geprägt wird. Das ist Cru Bourgeois Qualität auf bezahlbarem Niveau. Das Médoc gehört zu den bedeutendsten Weinbaugebieten der Welt. Es erstreckt sich nordwestlich der Stadt Bordeaux dreiecksförmig über 70 Kilometer zwischen Atlantik und Gironde. Der Name stammt aus dem Okzitanischen und heißt so viel wie mittleres Land, was auf die exponierte Lage verweist. Das Weinbaugebiet war lange Zeit Überschwemmungsgebiet und entsprechend sumpfig. Erst im 17. Jahrhundert wurden holländische Spezialisten damit beauftragt, die Bodenflächen zu entwässern und die Bäche zu regulieren. Der Weinbau, der mittlerweile zwei regionale Subappellationen umfasst (Haut-Médoc und Bas-Médoc), sowie sechs berühmte kommunale Appellationen (Margaux, Moulis, Listrac, Pauillac, Saint-Julien und Saint-Estèphe) erstreckt sich über insgesamt 15.500 Hektar. Nach der Trockenlegung des Gebietes stellte sich schnell heraus, dass das Médoc hervorragende Voraussetzungen für den Weinbau bot. Vor allem die Kombination aus mildem Klima und kargen und tiefen Kiesböden, die für einen exzellenten Wasserabzug sorgen und die Rebstöcke zwingen, tief in die Erde zu wurzeln, um entsprechend viele mineralische Nährstoffe in die Pflanze zu fördern, findet man kaum woanders so aus ausgeprägt. Im Médoc werden im Wesentlichen rote Rebsorten angebaut, wobei im Haut-Médoc der Cabernet Sauvignon dominiert, während im Bas-Médoc (meist nur Médoc genannt) der Merlot vorherrscht. Ein wichtiger Schritt, der zum nachhaltigen Ruhm des Gebietes beigetragen hat, war die Klassifizierung der besten Weingüter im Jahre 1855. Am Vorabend der Weltausstellung in Paris wurde eine Rangliste der bedeutendsten 61 Médoc-Weingüter aufgestellt. Lediglich Château Haut-Brion, das sich in Graves, auf der anderen Seite der Regionalhauptstadt Bordeaux befindet, wurde damals auf Grund seiner exzeptionellen Qualität mit in den erlauchten Kreis aufgenommen. Das Clássement wurde lediglich zwei Mal ergänzt. Zum ersten Mal, als wenige Monate nach Veröffentlichung das vergessene Château Cantemerle ergänzt wurde und zum zweiten Mal, als Château Mouton-Rothschild 1973 in den Kreis der Besten Güter, der Premier Grand Cru Classé, aufgenommen wurde.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
342616
Bezeichnung
Jahrgang
2009
Geschmack
Trocken
Weinstil
kräftig & würzig
Anbauregion
Anbaugebiet
Linkes Ufer
Rebsorte
Füllmenge
750 ml
Trinktemperatur
18° C
Alkoholgehalt
14 % Vol.
Lagerpotential bis
2025
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Château Lousteauneuf, 33340 Valeyrac, France
Land
Füllmenge
750 ml

Was unsere Kunden sagen...

(1)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » Sehr anständig «

    Ulrich R., Erding 30.12.2013 für Jahrgang 2009

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Sehr anständig «

Ulrich R., Erding 30.12.2013 für Jahrgang 2009

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

Herkunft: Französische Weine aus Bordeaux
Herkunft: Französische Weine aus Bordeaux

Weltweit berühmt für Rotwein

Die größte Weinlandschaft Frankreichs gilt als Synonym für französischen Rotwein. Hier heißen die Weingüter Châteaus.

Stilbildende Weinregion
Das Bordelais, wie die Region um die Weinstadt Bordeaux eigentlich heißt, folgt dem Mündungsgebiet der Flüsse Garonne und Dordogne, die sich im weiten, lang gestreckten Becken der Gironde treffen. Die berühmteste Rebsorte der Region ist Cabernet Sauvignon, die fast immer für Cuvées verwendet wird, zum Beispiel mit der ebenfalls hier beheimateten Merlot. Am linken und am rechten Gironde-Ufer, auch rive gauche und rive droite genannt, finden sich aufgrund der Bodengegebenheiten unterschiedliche Rebsorten. Die Weine aus dem Haut-Médoc am linken Ufer gelten als die kostbarsten der Region.
Vom Wasser geprägt
Der Atlantik mit dem Golfstrom und die Wasserflächen der Flussläufe prägen das Klima: Der Sommer ist nicht zu trocken oder heiß, der Herbst sonnig und der Winter mild. Eine Besonderheit ist das feuchte Mikroklima in den Appellationen Sauternes und Barsac, das den Botrytis-Befall und damit die Erzeugung edelsüßer Weißweine begünstigt. Die Böden sind sehr unterschiedlich: Im linksufrigen Médoc etwa herrschen wasserdurchlässiger Kies, Mergel und Kalk vor. Ein idealer Boden für Cabernet Sauvignon, der Staunässe scheut, allerdings spät reift. Man ergänzt sie mit früher reifender, aromatischer Merlot, um ihre kraftvollen Tannine in der Cuvée zu bändigen.