KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(4)
Weinstil:
kräftig & würzig
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Valle Central, Chile
Angel\'s Secret Gran Reserva Carmenère-2018
- 30%

2018 Angel's Secret Gran Reserva Carmenère

Valle de Colchagua

Montes Wines

Artikel-Nr. 959766

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2018
Angel's Secret Gran Reserva Carmenère
Valle de Colchagua
Artikel-Nr. 959766
»One of the 30 wineries in the world you can trust«
Wine Spectator

Trocken, kräftig & würzig, aus der Region Valle Central (Chile)

Für diese Gran Reserva hat Aurelio Montes ganze Arbeit geleistet! Rund, saftig und sehr fruchtig ist sie, mit satten Aromen von Brombeeren, Kirschen und Blaubeeren. Im Geschmack wird die typische Frucht der Carmenère ergänzt durch eine feine Mandelnote und das weiche Vanille-Aroma, das sich durch den Ausbau im Fass entwickelt hat. Stimmig, präsent aber nicht dominant sind die Tannine, die dem Wein ein gutes Gerüst geben.

Montes Wines

Pionier für Chiles Weinbau: Aurelio Montes
Wie kaum ein anderes Weingut verkörpert das Weingut Montes die Aufbruchsstimmung des chilenischen Weinbaus. In dem erst 1988 gegründeten Betrieb kann beispielhaft die Perfektion bewundert werden, durch die sich die Weine aus dem entlegenen Winkel des Curio-Tals ihren überragenden Ruf erarbeitet haben. Die Weine stehen für den neuen und modernen Geist Chiles und im Keller beweist der hochbegabte Gründer und Oenologe Aurelio Montes sein Talent. Er lässt die typische Aromenvielfalt der Rebsorten voll zur Geltung kommen – das ist sein Credo. Mit dem Cru »Montes Alpha« wurde hier einer der ersten Stars der chilenischen Weinszene geboren. Aurelio Montes gilt zu Recht als einer der großen Pioniere des chilenischen Weinbaus, seine Weine haben Geschichte geschrieben und dienen bis heute noch als maßgebliche Vorbilder für die nachfolgende Generation.
Montes Wines
Herkunft: Weine aus dem Valle Central

Chiles Hauptweinbauregion

In Chile sichert der Weinbau viele Arbeitsplätze. Insbesondere gilt das im Valle Central mit seinen riesigen Rebflächen.

Langes Tal des Weines
Das Valle Central oder Central Valley ist Chiles Hauptweinbauregion. Das Tal zieht sich auf 400 Kilometern von den Anden zur Küste und bietet auf rund 90.000 Hektar reichlich Raum für die Weinerzeugung. Weitere 50.000 Hektar dienen dem Anbau von Tafeltrauben. Von Norden nach Süden ist das Valle Central in vier Anbaubereiche untergliedert, die sich auch hinsichtlich Klima und Bodenformation unterscheiden: Maipo, Rapel mit den Unterbereichen Cachapoal und Colchagua, Curicó mit den Unterbereichen Teno und Lontué und Maule mit den Unterbereichen Loncomilla und Tutuvén.
Große Bandbreite
Lang ausgedehnt wie das Valle Central ist, herrscht hier kein einheitliches Klima. Maipo ist von warmen, trockenen Sommern und kurzen, milden und regenarmen Wintern sowie großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht geprägt. Künstliche Bewässerung erfolgt traditionell über Kanäle, die sich aus der Anden-Schneeschmelze speisen. Eine andere Möglichkeit ist die Tröpfchenbewässerung. Besonders Rotwein findet hier ideale Bedingungen. Auch die Böden variieren: In Maipo sind sie mineralstoffreich mit Sand und Lehm, in Maule dominieren vulkanische Böden mit Schwemmland, Sand, Ton und Kies.

Was unsere Kunden sagen...

(4)
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » Sehr blumig fruchtig «

    Jacek S., 76287 18.05.2020 für Jahrgang 2018

    Für Liebhaber von sehr trockenen und Tannen, nicht zu empfehlen. Sehr fruchtig.

    Meine Speisenempfehlung: Nachtisch
    Wann getrunken: Grillen

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Ein toller Wein zu einem sensationellen Preis «

    Gisela, Dietramszell 13.05.2020 für Jahrgang 2018

    Dieser Wein ist äußerst vollmundig, schmeckt nach viel Sonne und hat einen tollen Abgang .

    Wann getrunken: Gutes Essen mit Freunden

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Ein Chilene, der sinnliche Aufmerksamkeit verlangt... «

    Reinhard K., Backnang 13.03.2020 für Jahrgang 2018

    Tiefrot zeigt er sich im Glas. In der Nase ist er noch zurückhaltend. Im Mund aber explodiert die Fruchtvielfalt. Unwillkürlich hält man inne. Ein Feuerwerk an Geschmackseindrücken wird gezündet, das nachhaltig glitzert und funkelt. Die nicht endenwollende Präsenz der Carmenère am Gaumen begeistert, wenn der Wein ausreichend Gelegenheit bekommt, die Geschmacksrezeptoren zu umgarnen. Der Abgang ist im Vergleich eher unspektakulär, aber dennoch bleibt der Eindruck, einen besonderen Wein genossen zu haben, noch lange präsent. Als Essensbegleitung vielleicht zu lebhaft und intensiv. Dieser Wein ist ein Hauptdarsteller und sollte nicht zur Nebenrolle "degradiert" werden.

    Wann getrunken: In kleiner sachverständiger Weinrunde

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Großartiger Roter «

    Christof S., Hürth 04.02.2020 für Jahrgang 2018

    Dieser facettenreiche Rote hat ein volles Bouquet, eine spielerische Frische und langen Nachklang. Wird wieder geordert!

    Meine Speisenempfehlung: Rind
    Wann getrunken: Gehobener Abend

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Ein Chilene, der sinnliche Aufmerksamkeit verlangt... «

Reinhard K., Backnang 13.03.2020 für Jahrgang 2018

Tiefrot zeigt er sich im Glas. In der Nase ist er noch zurückhaltend. Im Mund aber explodiert die Fruchtvielfalt. Unwillkürlich hält man inne. Ein Feuerwerk an Geschmackseindrücken wird gezündet, das nachhaltig glitzert und funkelt. Die nicht endenwollende Präsenz der Carmenère am Gaumen begeistert, wenn der Wein ausreichend Gelegenheit bekommt, die Geschmacksrezeptoren zu umgarnen. Der Abgang ist im Vergleich eher unspektakulär, aber dennoch bleibt der Eindruck, einen besonderen Wein genossen zu haben, noch lange präsent. Als Essensbegleitung vielleicht zu lebhaft und intensiv. Dieser Wein ist ein Hauptdarsteller und sollte nicht zur Nebenrolle "degradiert" werden.

Wann getrunken: In kleiner sachverständiger Weinrunde

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Großartiger Roter «

Christof S., Hürth 04.02.2020 für Jahrgang 2018

Dieser facettenreiche Rote hat ein volles Bouquet, eine spielerische Frische und langen Nachklang. Wird wieder geordert!

Meine Speisenempfehlung: Rind
Wann getrunken: Gehobener Abend

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Ein toller Wein zu einem sensationellen Preis «

Gisela, Dietramszell 13.05.2020 für Jahrgang 2018

Dieser Wein ist äußerst vollmundig, schmeckt nach viel Sonne und hat einen tollen Abgang .

Wann getrunken: Gutes Essen mit Freunden

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Sehr blumig fruchtig «

Jacek S., 76287 18.05.2020 für Jahrgang 2018

Für Liebhaber von sehr trockenen und Tannen, nicht zu empfehlen. Sehr fruchtig.

Meine Speisenempfehlung: Nachtisch
Wann getrunken: Grillen

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
959766
Bezeichnung
Jahrgang
2018
Geschmack
Trocken
Weinstil
kräftig & würzig
Anbauregion
Valle Central
g.U./ g.g.A
Valle de Colchagua
Rebsorte
Trinktemperatur
18° C
Alkoholgehalt
14.5 % Vol.
Lagerpotential bis
2027
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Montes S.A., Colchagua Chile
Importeur
Wine Dock GmbH, Friesenweg 4, Haus 14, D-22763 Hamburg
Land
Füllmenge
750 ml