KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(0)
Weinstil:
fein & aromatisch
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Valle Central, Chile
20 Barrels Carménère-2017

2017 20 Barrels Carménère

Valle de Cachapoal

Artikel-Nr. 278117

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2017
20 Barrels Carménère
Valle de Cachapoal
Artikel-Nr. 278117

Trocken, fein & aromatisch, aus der Region Valle Central (Chile)

Wer einen feinmundigen und duftenden Rotwein sucht, wird hier garantiert fündig. Die Weinberge dieses Rotweins befinden sich in Valle Central - er zählt zu den Top-Weinen der Region. Er zeigt eine wohltuende Frische. Im Charakter ist er leicht und frisch. Das Bouquet dieses Valle de Cachapoal aus dem Jahr 2017 erinnert an Cassis, Heidelbeere und Himbeere. Sogar Aromen von Zedernholz, Vanille und Pfeffer sind zu erleben. Farblich strahlt der Wein in dunklem Purpurrot. Das Besondere an diesem Exemplar: Er bietet eine hohe Intensität und bleibt damit lange am Gaumen. Durch die 16-monatige Lagerung in Holzfässern präsentieren sich zurückhaltende Toastaromen und ein ausgeglichener Charakter. Ein Wein für ein Dankeschön an beste Freunde, den man bei 18 °C am besten zu Gemüsen, Geflügel oder zu Schnittläse kombiniert. Der Wein zeigt ein ausgezeichnetes Lagerpotenzial.

Rebsorte
Carménère
Carménère
Die Gehaltvolle
Die ursprünglich aus Frankreich stammende Carménère Traube ist auch unter dem Namen Grande Vidure bekannt. Die herben, komplexen Carménère Rotweine überzeugen durch ihren runden Geschmack und Aromen von roten Früchten, Gewürzen und Beeren. Heutzutage ist Chile das Hauptanbaugebiet der Carménère, darüber hinaus wird sie noch in Italien, der Schweiz, Australien und Neuseeland angebaut. Aufgrund ihres recht hohen Säuregehalts und der geringen Tannine eignen sich der Carménère Weine als Begleiter von leichten Speisen und gegrilltem Fleisch.
Herkunft: Weine aus dem Valle Central

Chiles Hauptweinbauregion

In Chile sichert der Weinbau viele Arbeitsplätze. Insbesondere gilt das im Valle Central mit seinen riesigen Rebflächen.

Langes Tal des Weines
Das Valle Central oder Central Valley ist Chiles Hauptweinbauregion. Das Tal zieht sich auf 400 Kilometern von den Anden zur Küste und bietet auf rund 90.000 Hektar reichlich Raum für die Weinerzeugung. Weitere 50.000 Hektar dienen dem Anbau von Tafeltrauben. Von Norden nach Süden ist das Valle Central in vier Anbaubereiche untergliedert, die sich auch hinsichtlich Klima und Bodenformation unterscheiden: Maipo, Rapel mit den Unterbereichen Cachapoal und Colchagua, Curicó mit den Unterbereichen Teno und Lontué und Maule mit den Unterbereichen Loncomilla und Tutuvén.
Große Bandbreite
Lang ausgedehnt wie das Valle Central ist, herrscht hier kein einheitliches Klima. Maipo ist von warmen, trockenen Sommern und kurzen, milden und regenarmen Wintern sowie großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht geprägt. Künstliche Bewässerung erfolgt traditionell über Kanäle, die sich aus der Anden-Schneeschmelze speisen. Eine andere Möglichkeit ist die Tröpfchenbewässerung. Besonders Rotwein findet hier ideale Bedingungen. Auch die Böden variieren: In Maipo sind sie mineralstoffreich mit Sand und Lehm, in Maule dominieren vulkanische Böden mit Schwemmland, Sand, Ton und Kies.

Noch keine Bewertungen...

Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
278117
Bezeichnung
Jahrgang
2017
Geschmack
Trocken
Weinstil
fein & aromatisch
Anbauregion
Valle Central
Anbaugebiet
Valle de Cachapoal
g.U./ g.g.A
Valle de Cochapoal
Rebsorte
Trinktemperatur
18° C
Alkoholgehalt
14.5 % Vol.
Restsüße
4.5 g/l
Säuregehalt
5.96 g/l
Lagerpotential bis
2029
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Cono Sur Vineyards S.A., Nueva Tajamar 481 Torre Norte 7550099 Las Condes, Chile
Importeur
Hanseatisches Wein- und Sekt-Kontor Hawesko GmbH, Friesenweg 4, D-22763 Hamburg
Land
Füllmenge
750 ml