KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN

Wein zu Rotweinkuchen

Rotwein ist vielfältig und wandelbar: So ist er nicht nur ein Trinkgenuss und Begleiter zum Dinner, sondern eignet sich sogar zum Backen! Rotweinkuchen wird zwar in vielen deutschen Regionen gerne gegessen, als richtige Tradition angesehen wird er jedoch in der Pfalz. Die Zubereitung ist unkompliziert und schnell. So lässt sich in Windeseile ein besonderer Kuchen backen, der Ihre Gäste auf jeden Fall überraschen wird! Geeignet für den Rotweinkuchen ist idealerweise ein milder, tiefdunkler Rotwein, der den schokoladigen Genuss perfekt ergänzt.

Unsere Wein-Empfehlungen zu Rotweinkuchen

Rotweinkuchen-Rezept


Rezeptinfo

Für 6 Personen

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Pro Portion: ca. 378 kcal

Schwierigkeit: einfach

Zutaten & Zubereitung

Rotweinkuchen-Rezept

Zutaten

  • 300 g Butter
  • 300 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 375 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL Kakaopulver
  • 200 g Zartbitter-Schokoladenstreusel
  • 250 ml Rotwein (vorzugsweise trocken)

Zubereitung

  • 1. Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  • 2. Die Butter leicht erwärmen, sodass sie schön weich wird. Diese dann in eine Schüssel geben, Rohrzucker und Vanillezucker hinzugeben und mit einem Schneebesen zu einer glatten, cremigen Masse verrühren.
  • 3. Die Eier eins nach dem anderen unterrühren. Hierbei darauf achten, dass man jedes Ei mindestens 1-2 Minuten unterrührt, um die glatte Konsistenz beizubehalten.
  • 4. Das Mehl zusammen mit dem Zimt und dem Kakaopulver mischen und durch ein Sieb in die Schüssel zu der Butter-Mischung geben, dabei abwechselnd immer wieder einen Schuss Rotwein unterrühren. So wird garantiert, dass keine Klumpen entstehen und sich der Rotwein gut mit dem Teig binden kann.
  • 5. Danach die Schokostreusel mit einem Spatel unter den Teig heben. Durch das vorsichtige Unterheben bleiben die Streusel intakt und sorgen hinterher für ein cremig-schokoladiges Aroma.
  • 6. Den Kuchen ca. 1 Stunde backen, nach 50 Minuten einmal mit einem Holzstäbchen testen, wie weit der Kuchen schon ist. Während Sie warten, dass der Kuchen ausreichend abgekühlt ist, können Sie schon den Guss vorbereiten.
  • 7. Dazu etwas Puderzucker mit einem Esslöffel Rotwein vermischen. Nehmen Sie so viel Puderzucker dazu, bis sie die richtige Konsistenz erreicht haben. Ist der Kuchen ausreichend abgekühlt, können Sie den Guss auf den Kuchen geben.