Die Geschichte dieses Labels beginnt schon vor vielen Jahren, zur Zeit von Homers Odyssee. In seinem Epos beschreibt er, wie Odysseus mithilfe von thraktischem Wein einen Zyklopen überlistet.

Wein aus dem früheren Thrakien, dessen Gebiet heutzutage zwischen Bulgarien, der Türkei und Griechenland aufgeteilt ist, war zur Zeit seiner Entwicklung noch ein sehr süßer Wein, dessen tiefrote Farbe schon fast an Schwarz grenzt. Über die Jahre hinweg hat der thrakische Wein jedoch an Alkoholgehalt verloren und ist deutlich trockener geworden.

Während Griechenland in dieser Region weiterhin exotische Rebsorten anbaute und erntete, hat die Türkei sich – größtenteils wegen der durch den Koran vorgeschriebenen Abstinenz – vom Weinbau abgewendet. Viele Weinexperten sind sich jedoch sicher, dass die Türkei ein großes Potenzial bildet und wir in der Zukunft noch weitere exotische Rebsorten aus der Türkei entdecken können.

Bulgariens Weinbau erlebte durch die türkische Eroberung, die beiden Weltkriege und seiner kommunistischen Führung viele Höhen und Tiefen und war zwischenzeitlich sogar komplett auf Eis gelegt worden. Nachdem sich das Land dem Westen aber öffnete, brachten Winzer frischen Wind in das Land und begannen mit ihrem Wissen, den Weinanbau dieses Landes wieder aufzubauen.

In dieser Zeit entstand auch das Weingut Santa Sarah – die Wiege unseres Exklusivlabels “Zar Simeon”.

1990 kehrte Ivaylo “Ivo” Genovski nach Bulgarien zurück, um dort gemeinsam mit zwei Freunden ein Weingut zu gründen. Ihre Geschichte beginnt in drei Caravan-Anhängern, von denen aus sie ihr Unternehmen gründeten und leiteten. In Kooperation mit einigen lokalen Bauern bauten sie vor allem Rebsorten wie Cabernet und Merlot an.

Heute ist das Weingut aus den Caravan-Anhängern ausgezogen und hat sich auf eine 40 Hektar große Anlage vergrößert. Durch ihre besondere Geschichte auf sie aufmerksam geworden, fing auch Hawesko bald an, für Santa Sarah Wein zu produzieren – es dauerte nicht lange, bis sie gemeinsam das Label “Zar Simeon” ins Leben riefen, dessen Namen das Label Bulgariens kurzer monarchischer Episode verdankt.

Und auch sonst baut das Weingut mittlerweile Sorten wie Mavrud und Melnik an, die stark dem ursprünglichen thraktischen Wein ähneln. Die klimatischen Bedingungen, zu denen diese Trauben reifen können, sind im einstigen Südthrakien ideal. Der fruchtbare Boden bietet die perfekte Grundlage, während das Klima des Schwarzmeeres und die gute Wasserversorgung im Land dafür sorgen, dass die Trauben einen sehr hohen Qualitätsstandard entwickeln.

Gestützt von dem Wissen, dass die drei Gründer schon seit den 1990ern in ihren Weinanbau fließen lassen und die Kombination aus französischen, kalifornischen und deutschen Eichenfässern in ihren Weinkellern lässt das Weingut Santa Sarah und unser Label “Zar Simeon” auf höchstem internationalen Niveau mitspielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*