Weinfreunde ergötzen sich am Inhalt der Weinflasche, doch es ist auch spannend, sich über deren Form Gedanken zu machen. Im Folgenden finden Sie daher die Antworten auf häufige Fragen zum Thema Weinflasche. Ideal für die Konversation bei der nächsten Dinnerparty mit einer köstlichen Flasche Wein!

Welche Flaschentypen gibt es?

Wenn wir an die klassische Weinflasche denken, handelt es sich meistens um die Bordeauxflasche. Diese ist meistens aus braunem, grünem oder klarem Glas. Jedoch gibt es in der Europäischen Union keine verbindlichen Regelungen für die Maße und die Gestaltung von Weinflaschen. Nur die Füllmenge ist genormt. Bei der Standardgröße beträgt sie 0,75 Liter.

In der langen Geschichte des Weintrinkens haben sich die folgenden Flaschentypen durchgesetzt, die bis heute verbreitet sind:

  • Bordeauxflasche: Diese klassische Flasche hat „Schultern“ und einen nach innen gewölbten Boden, der Ablagerungen beim Einschenken durchwirbelt. Für Cuvées aus Bordeaux, aber auch für traubenreine Sorten wie Cabernet Sauvignon, Sauvignon Blanc, Merlot, Syrah, Semillion und viele italienische Weine.
  • Burgunderflasche: Nach der Bordeauxflasche ist die Burgunderflasche am verbreitetsten. Sie hat keine Schultern und ist vom Hals an flacher. Außerdem ist ihre Bodenwölbung weniger stark. Für rote und weiße Burgunderweine, Chardonnay, Beaujolais, Rhône-Weine und Loire-Weine, außerdem für italienischen Barolo und deutschen Grau– und Spätburgunder.
  • Schlegelflasche: Diese Flasche ist flötenförmig und kommt vor allem bei deutschen Weinen wie dem Riesling zum Einsatz. Sie ist schlanker und länger als die meisten anderen Flaschen. Ihr Boden ist nur leicht gewölbt. Für Riesling, Elsass-Weine wie Gewürztraminer und viele Weine aus Österreich und der Schweiz.
  • Magnumflasche: Eine 1,5 Liter fassende Weinflasche in verschiedenen Formen. Diese Flasche hat dickeres Glas als die 0,75-Liter-Varianten, um den Wein vor Licht und Temperatur zu schützen. Gut für die Einlagerung im Keller geeignet.
  • Jeroboam-Flasche: Eine 4,5 bis 5 Liter fassende Weinflasche. Ähnlich wie andere Großformate haben Weinkenner auch diese große Weinflasche nach einem König aus dem Alten Testament benannt.

Wie schwer ist eine Flasche Wein?

Die Abmessung von Weinflaschen ist nicht genormt. Je nach Art des verwendeten Glases, aber auch je nach Art des Weins schwankt das Eigengewicht der Flasche daher. Bei den klassischen Weinflaschen für 0,75 Liter handelt es sich meistens um ein Leergewicht zwischen 400 und 700 Gramm. Wenn der Flaschenboden dicker ist oder die Flasche an sich aus dickem Glas besteht, kann das Gewicht auch noch höher werden. Zum Beispiel sind Champagnerflaschen besonders dick gestaltet. Das Durchschnittsgewicht der Weinflasche inklusive Inhalt beträgt 1.300 Gramm für 0,75-Liter-Flaschen.

Welchen Durchmesser hat eine Weinflasche?

Je nachdem, um welche Flaschenart es sich handelt, sind die Durchmesser unterschiedlich. Bei Bordeaux- und Burgunderflaschen beträgt der Durchmesser meist etwa 78 mm und 90 mm. Die schlankeren Schlegelflaschen messen 60 mm und 82 mm. Auch die Höhe ist unterschiedlich. Sie bewegt sich zwischen 300 und 375 mm für die klassischen 0,75 Liter Flaschen.

Wie wird eine Glasflasche hergestellt?

Bei einer Weinflasche handelt es sich um einen Hohlglaskörper, der inzwischen industriell hergestellt wird. Das Mundblasen ist zu aufwändig. Daher werden die Flaschen heutzutage entweder maschinell geblasen oder gepresst. Das dafür nötige Gemenge besteht aus Rohstoffen und Altglasscherben, die bei hohen Temperaturen geschmolzen und dann verarbeitet werden. Moderne Blasmaschinen schaffen es, mehr als 900 Flaschen pro Stunde zu erzeugen. Das Pressen ist vor allem für dünnwandige Flaschen relevant, weshalb Sie meistens eine maschinell geblasene Weinflasche in der Hand halten.

Übrigens: Jede Flasche besteht aus 60 bis 90 Prozent Altglasscherben. Es handelt sich also um ein nachhaltiges Produkt.

Fun Fact: Wie öffne ich eine Flasche ohne Korkenzieher?

Wenn Sie zum Abendessen eingeladen haben, aber plötzlich den Korkenzieher nicht mehr finden, ist das sehr unangenehm. Versuchen Sie, das Malheur mit einer dieser Lösungen zu beheben:

  • Drücken Sie den Korken vorsichtig in die Flasche
  • Öffnen Sie die Flasche durch gleichmäßiges Schlagen gegen eine vertikale Fläche, bis der Korken herauskommt
  • Nutzen Sie eine Schraube, die Sie in den Korken drehen und dann mit einer Zange entfernen können
  • Schlagen Sie Nägel in den Korken, um diesen zu ziehen
  • Nutzen Sie einen spitzen Gegenstand wie einen Schlüssel, um den Korken zu lockern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*