Immer wieder werden wir gefragt, welche Weine man unbedingt probiert haben sollte, um als Weinkenner zu gelten. Am Ende sollten Sie sich bei der Auswahl immer von Ihrem Geschmack leiten lassen, nicht von Namen, Etiketten und Herkünften. Wer aber auf seiner ganz persönlichen Liste die bedeutendsten „Kategorien“ abhaken möchte, dem ist mit unserer Liste auf jeden Fall geholfen.

Zehn Weinklassiker – und die Übersee-Zugabe

Die großen Klassiker, die wir hier aufführen, kommen aus Europa. Italien, Frankreich, Spanien, Deutschland und Österreich stehen für Tradition und Qualität. Aber: Die Neue Welt hat inzwischen schon so Einiges hervorgebracht, das bereits ebenfalls als Klassiker gelten kann!

Europas große Klassiker:

  • Barolo – der „König unter den Weinen“, komplex und intensiv, sortenrein aus Nebbiolo erzeugt.
  • Amarone – der aromatische Rotwein aus Valpolicella, erzeugt aus rosinierten Trauben
  • Brunello – neben Chianti Classico das Aushängeschild der Toskana, dicht und konzentriert
  • Bordeaux Cru Classé – die großen Bordeaux der Châteaus, die in die berühmte Klassifizierung von 1855 aufgenommen wurden
  • Champagner – eine Klasse für sich in der Welt der Schaumweine
  • Châteauneuf-du-Pape – großartige Cuvées aus der Appellation der südlichen Rhône
  • Bourgogne Pinot Noir – für viele die einzig wahren, besten Frankreich-Weine
  • Rioja Gran Reserva – lange in Fass und Flasche gereift, von elegant bis voluminös vertreten
  • Riesling Großes Gewächs – State of the Art aus Deutschland, beste Lagen, höchste Qualitätsstufe
  • Grüner Veltliner Smaragd – höchste Qualität der Grünen Veltliner, von Steillagen der Wachau

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Entdecken unserer Weinklassiker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*