Gallo_Glasherstellung_01

Tag 8 – Beim größten Weinbaubetrieb der Welt

Gallo Family Estates

Wer in Lodi ist, kommt am größten Weinbaubetrieb der Welt nicht vorbei. Der hat natürlich genauso italienische Wurzeln wie Peirano und Mondavi und heißt Gallo. Ernst & Julio Gallo waren von allen Weinbauern der Gegend die geschäftstüchtigsten und haben über Jahrzehnte hinweg investiert und erweitert, bis sie ihren Kindern ein Wein-Imperium hinterlassen haben. Ich betrete das Weingut, das einer eigenen Kleinstadt gleicht, am so genannten Campus. Von dort aus geht es durch alle Unternehmensbereiche inklusive der Glasbläserei, die schon seit fünfzig Jahren betrieben wird. Bei Gallo überlässt man nichts dem Zufall. Das ist durchaus faszinierend.

Wente Vineyards

Ebenfalls im Familienbesitz aber viel, viel kleiner ist das Weingut der Familie Wente. Ausnahmsweise mal nicht mit italienischen Wurzeln sondern mit französischen, war Ernest Wente wohl der erste, der Chardonnay in Kalifornien angebaut hat. Wente hat Anfang des 20. Jahrhunderts Chardonnay-Stöcke in der Rebschule der Universität Montpellier gekauft, um sie dann über 40 Jahre hinweg immer zu selektieren. Das hat schließlich zum Wente Clone of Chardonnay geführt, der heute in den meisten Chardonnay-Weingärten des Landes steht. Einige der besten Chardonnay aber entstehen immer noch im Haus selbst, davon konnte ich mich an diesem achten Tag der Reise überzeugen.

Titelbild: Eigene Glasflaschenproduktion bei Gallo. Foto © Svenja Schwieger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*