Roberto Sarotto ist ein Pionier auf seinem Gebiet – mit Stolz führt er das weiter, was sein Urururgroßvater Guiseppe Ende des 18. Jahrhunderts in Neviglie begann. Mit traditionsreicher Familiengeschichte und neuen Innovationen möchte er sein Wein-Vermächtnis weiter ausbauen. Im Interview erzählt er uns, wie er dies erreichen will und was ihm wichtig ist.

Was ist Ihre erste mit Wein verbundene Erinnerung?

Meine ersten Kindheitserinnerungen, die mit Wein zu tun haben, stammen von „la vendemmia“ – der Ernte: der Geruch von neuem Wein in der Luft, der sich vermischt hat mit dem Duft der Pfirsich-Lösung, die meine Großeltern immer zur Reinigung der Holzfässer verwendet haben. Tagsüber herrschte reges Treiben in den Weinbergen, abends kam im Weinkeller alles zur Ruhe.

Die Tage wurden kürzer, der Nebel hüllte die Hügel von Neviglie ein und die Luft füllte sich mit dem Geruch von Lagerfeuer, Polenta und gerösteten Kastanien. Die ganze Sarotto-Familie versammelte sich dann im Wohnzimmer und schöpfte gemeinsam neue Kraft, nachdem die anstrengende Zeit der Ernte vorüber war.

Was ist Ihre Philosophie als Winzer?

Als Winzer kann ich viel darüber reden, wie das Terroir, eine gesunde Ernte, ein geschickter Ansatz und innovative Technologien die Grundlage für die Qualität eines Weins sind – aber ich versetze mich auch gerne in die Lage des Kunden und bin vollkommen überzeugt davon, dass Wein ein Gefühl der Erfüllung und Eleganz bei ihm hinterlassen sollte. Gleichzeitig soll es das größte Vergnügen sein, ausgelöst durch die Sensation von Harmonie und Balance.

Das Weingut Roberto Sarotto im Herzen Piemonts.

Was macht Ihnen an der Arbeit mit Wein die größte Freude?

Die größte Freude ist zu sehen, was man dem Most entnehmen kann und zu was ein Wein werden kann, während er reift. Für einen Winzer ist genau das die größte Herausforderung: die besten Charakteristiken des Weins herauszustellen.

Was war Ihr bisher größtes Erfolgserlebnis mit Sarotto?

Die Weine meines Familienunternehmens zu produzieren! Die Weine, die angebaut wurden auf den Hügeln, auf denen meine Vorfahren geboren wurden, wo ich aufgewachsen bin und wo ich meine Kinder aufziehe. Davon immer noch ein Teil zu sein, die Tradition aufrecht zu erhalten und dem Ganzen meine eigene Note zu verleihen erfüllt mich vollkommen.

Womit sollen Weintrinker den Namen Roberto Sarotto verbinden?

Mit purem Genuss und Freude.

Roberto Sarotto legt großen Wert auf Traditionen & Familie.

Gibt es eine Anekdote aus Ihrem Winzerleben, die Sie gerne erzählen?

Das Witzigste am Prozess des Weinmachens, ist die Art und Weise, wie wir am Anfang den Wein in kleinstmögliche Einzelteile zersetzen, jeden dieser Teile analysieren und am Ende alles wieder miteinander vermischen. Um das beste Ergebnis zu erzielen, muss man also zuerst teilen und dann wieder zusammenfügen! Klingt paradox, ist aber wahr!

Gibt es einen Sarotto Wein, der Ihnen besonders am Herzen liegt?

Ich habe keinen wirklichen Favoriten. Alle unsere Weine sind mir gleichermaßen wichtig.

2020 Costallina Arneis – nicht nur bei unseren Kunden sehr beliebt

Gibt es einen anderen Winzer den Sie besonders schätzen?

Jeder Winzer hat seinen ganz eigenen Charakter und Stil. So wie es auch mit jedem Künstler, Autor, Designer oder Regisseur ist. Ich verkoste viele unterschiedliche Weine und habe Respekt für jeden einzelnen Winzer!

Haben Sie für das Weingut eine Vision für die kommenden Jahre?

Ich hoffe, mein Unternehmen weiterhin erfolgreich und stabil zu sehen – dass wir weiterhin auf Qualität setzen und diese als oberste Priorität ansehen. Und damit meine ich nicht nur die Qualität unseres Weins, sondern auch die Qualität des Weinbergs, der Arbeitsatmosphäre, etc.

Gibt es einen Traum, den Sie als Winzer noch verwirklichen möchten?

Ich möchte mich nie wirklich sesshaft fühlen. Ich will in unsere Zukunft investieren und dabei innovativ vorgehen, gleichzeitig aber auch mit beiden Füßen auf dem Boden bleiben und unsere Terroir mit seinen Traditionen respektieren. Zwischenmenschliche Beziehungen sind mir ebenfalls sehr wichtig. Ich will mein Unternehmen weiterhin so nahe wie möglich in meiner Familie behalten, sodass wir immer noch über alles entscheiden können.

Entdecken Sie alle Weine von Roberto Sarotto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*