Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

(13)
100% würden dieses Produkt weiter empfehlen
5 Sterne
 
(7)
4 Sterne
 
(4)
3 Sterne
 
(2)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)
2020

Spar-Abo La Fariella Pinot Grigio

12 Flaschen
Spar-Abo, 12 Fl.
€ 79,00
pro Stück€ 8,78/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.713030
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar

Hat nachgelassen...leider, aber immer noch gut trinkbar. (für Jahrgang 2020)

Der 2016er Jahrgang war fulminant. Mein erster La Fariella. Spritzig, jung, frisch, obwohl knochentrocken hatte er im ersten Moment süßliche Geschmacksexplosioen im Mund. Der 2017er und 2018er ebenso. Den 2019er habe ich bisher nicht verkostet, aber als ich vor einigen Tagen den 2020er Jahrgang im Shop sah, sofort bestellt und vorgefreut. Die Lieferung erfolgte zügig bereits am Samstag, den 5. Juni 2021. Eine Flasche kam sofort in die Kühlung zur Verkostung am Tag danach. Als die erste Flasche Tags darauf geöffnet wurde war die Vorfreude riesig, und wurde leider enttäuscht. Der erste Gedanke war: “Den hast Du deutlich besser in Erinnerung”, Ok, auch den 2020er Jahrgang kann man gut trinken, aber der La Fariella war schon deutlich besser. Wie es der Teufel will, war gestern unsere Nachbarin zu Besuch, über die ich seinerzeit zu Hawesko und dem “La Fariella” überhgaupt gekommen bin. Als Geschenk überreichte Sie einen 2018er La Fariella:) Damit war klar, am Folgetag, also heute, wird der 2020er mit dem 2018er Jahrgang verglichen. Leider kann 2020er Jahrgang in keinem der Punkte, die mich seinerzeit so begeistert haben überzeugen. Bereits beim Ausschenken merkt man den deutlichen Unterschied zwischen den beiden Weinen. Der 2018er Jahrgang zeigt eine schöne gelbliche Farbe im Glas, er ist prickelnd und Bläschen steigen im Glas auf. Der 2020er Jahrgang dagegen bleibt blass, wenig Farbe und prickelnd ist leider nichts daran. Dem 2020er Jahrgang fehlt dieser erste süssliche Geschmacksmoment völlig, im Abgang sind beide sehr ähnlich, knochentrocken, ohne säuerlich zu werden. Ich bin enttäuscht vom 2020er La Fariella, andere Weine bieten dasselbe Geschmackerlebnis zu deutlich günstigeren Preisen. Da mir der 2020er Jahrgang nicht zusagt, hoffe ich auf einen 2021er Jahrgang, der an alte Qualitäten anknüpft, und den werde ich wieder kaufen.

Sehr prickelnd (für Jahrgang 2020)

Ein etwas flacher Wein aber durchaus gut trinkbar! Außergewöhnlich viel Kohlensäure für einen Pinot Griggio! Ich denke vor allem was für den Sommer!
Meine Speiseempfehlung: Fisch