Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Zum Artikel

Kundenbewertungen für Arie' Barolo

(61)
5 Sterne
 
(27)
4 Sterne
 
(17)
3 Sterne
 
(3)
2 Sterne
 
(3)
1 Sterne
 
(11)
2018

Arie' Barolo

Barolo DOCGBeni di Batasiolo
€ 19,90
pro Flasche€ 26,53/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.867214
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar

Enttäuschend (für Jahrgang 2016)

Eher fader Geschmack, keine Fülle, überhaupt nicht 30,€ wert.

Frust (für Jahrgang 2016)

Der Wein wird der Erwartung an einen Barolo keinesfalls gerecht. Liebes Haweskoteam, bitte nehmt das aus dem Sortiment!
Meine Speiseempfehlung: Rind

Eine Zumutung (für Jahrgang 2016)

Barolo hört sich toll an, was dann für 20 Euro (ist schon ermäßigt) aus der Flasche kommt, ist eine Zumutung. Dünn, bitter, mit „chemischem“ Abgang. Dieser Arié gehört aus dem Sortiment gestrichen.

Bin Enttäuscht (für Jahrgang 2016)

Mir hat er zu viel Säure ????finde er ist zu teuer

Enttäuschend der Jahrgang 2016 (für Jahrgang 2016)

Geruch und Farbe wie Barolo, aber viel zu viel Säure! Preis/Leistung stimmt bei diesem Wein überhaupt nicht, auch nicht zum Sonderpreis. Mein bisher schlechtester Kauf bei HAWSESKO.

Mein erster Barolo... (für Jahrgang 2013)

... und ich hatte mich so darauf gefreut! Ich bevorzuge eher französiche und spanische Weine und bewege mich hier sozusagen auf unbekanntem Terrain. Ein Freund der selbst Wein herstellt, hat mir aufgrund meiner Vorliebe den Barolo ans Herz gelegt. Hier fand ich diesen Wein für angbelich 29,90 € der auf 18,90 € reduziert ist, da dachte ich mir kann man mal probieren bevor man gleich 60,00 € ausgibt. Ich mag schwere tanninreiche Weine, mit intensiven Aromen, die trotz Ihrer Kraft vollmundig sind. Leider muss ich mich hier den beiden eher negativen Bewertungen anschließen. Schon beim Eingießen hat mich die blasse Farbe und \Durchsichtigkeit\" des Weines verwundert und meine Vorfreude gedämpft. Nicht unbedingt das was man möchte, wenn man etwas Neues ausprobiert und sich freut. Das Bouquet war auch nicht überragend und im Geschmack hat sich dann die Freude gänzlich aufgelöst. Der Wein scheint wie schon erwähnt eine eher sauren Grundton zu haben und von Balance konnte ich auch nicht viel erkennen. Vielleich ist damit die Expressivität in der Artikelbeschreibung gemeint. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Barolos erst nach ca. 8 Jahren trinkreif sind. Ich werde es also wie mein Vorredner halten und die restlichen Flaschen beiseite legen und vielleicht erinnere ich mich irgendwann an sie und werd doch noch überrascht. Vorerst kaufe ich hier keinen teuren Wein mehr, ohne vorher probiert zu haben."

Schade (für Jahrgang 2013)

Hatte einen guten Wein für einen schönen Abend erhofft. Ich finde ihn sehr enttäuschend für einen Barolo und überlege, ob ich von der Rückgabeoption Gebrauch mache oder ihn auf Verdacht noch ein paar Jahre liegen lasse. Das kann ich mit einem 7-€-Wein aber auch machen. Substanzlos stimmt, keine besonderen Aromen, weich oder samtig = Fehlanzeige.

Enttäuschend (für Jahrgang 2013)

Lt. Katalog von 29,90 auf 18,90 € herabgesetzt. Erwartete einen hochwertigen Wein. Bekam einen substanzlosen Wein mit saurem Grundton. Eine Enttäuschung!

Schwacher Barolo (für Jahrgang 2012)

Totale Enttäuschung! (für Jahrgang 2010)

Auch ich habe mich von dem Sonderpreis überzeugen lassen und diesen Barolo bestellt. Nach dem Öffnen der ersten Flasche aber die große Enttäuschung: Kaum Bouquet, kein Körper und dazu noch für einen Barolo meiner Zunge nach zu viel Säure. Genau die gleiche Meinung äußerte meine Frau. Überraschend für mich waren die guten Kundenbewertungen für diesen Wein; erst beim genauen Hinsehen habe ich die kritische Rezension von Herrn Stefan G. gelesen, der ich mich voll anschließen muss. Das erste Mal in –zig Jahren, dass ich einen Wein an HAWESKO zurückgebe.