TELEFONISCHE BERATUNG: 04122 50 44 33
KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
(0)
Weinstil:
ausdrucksstark & fein
Geschmack:
trocken
Herkunft:
Pfalz, Deutschland
Gimmeldingen Biengarten Riesling 1. Lage

2015

Gimmeldingen Biengarten Riesling 1. Lage

Trocken, Pfalz

Weingut Christmann

Artikel-Nr. 208182

Biowein
Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2015
Gimmeldingen Biengarten Riesling 1. Lage
Trocken, Pfalz

Wie formulierte es der geniale Friedrich Hölderlin? »Weh mir, wo nehm ich, wenn es Winter wird, die Blumen, und wo den Sonnenschein...«? Die Antwort könnte lauten: mit diesem Riesling. Blütendüfte und Noten von reifen P rsichen, grünen Äpfeln, tropischen Früchten und frischer Minze in der Nase, knackig frisch am Gaumen mit saftiger, exotischer Frucht, und schöner, kühler mineralischer Ader und satt fruchtiger Länge. Der bringt selbst zur kältesten Jahreszeit ein wenig Sommer auf den Gaumen und lässt die Seele baumeln. Und das gleich für mehrere Winter.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
208182
Bezeichnung
Jahrgang
2015
Geschmack
trocken
Weinstil
ausdrucksstark & fein
Anbauregion
Rebsorte
  • 100% Riesling
BIO-Produkt
BIO-Produkt nach DE-ÖKO-006
Füllmenge
750 ml
Trinktemperatur
9° C
Alkoholgehalt
12 %
Restsüße
2.3 g/l
Säuregehalt
7.2 g/l
Lagerpotential bis
2021
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Weingut Christmann, DE - 67435 Gimmeldingen
Füllmenge
750 ml

Noch keine Bewertungen...

Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.

Rebsorte
Riesling
Riesling
Für Finesse und langes Leben
Die weiße Rebsorte Riesling stammt vermutlich aus Deutschland. Verbreitet ist sie heute aber auch im Elsass und in Österreich, ebenso wie in der Neuen Welt. Tatsächlich finden sich Rieslingreben in nahezu allen Weinbauländern rund um den Globus. Aufgrund der Langlebigkeit und Finesse der Rieslingweine nennt man die Rebe, die zu den Cépages nobles, den edelsten Gewächsen der Welt, zählt, auch „weißer Cabernet Sauvignon“. Besonders gut gedeiht Riesling in relativ kühlen Zonen, wo die Rebe sonnenreiche Steilhänge über Schiefer und Urgestein zu schätzen weiß.