KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN

Tanqueray Gin

Gin feiert zurzeit rund um den Globus ein Revival! Die vielfältige Spirituose verträgt sich mit vielen Zutaten gut und lässt sich deswegen mit vielen anderen Komponenten mixen. Der Name Tanqueray steht hierbei für einzigartigen Gin Geschmack und unvergessliche Abende mit Freunden. Zahlreiche Auszeichnungen stellen die erstklassige Qualität des Tanqueray Gins unter Beweis. Klassiker wie der Tanqueray London Dry Gin, aber auch exotischere Sorten wie den Tanqueray Rangpur stellen den perfekten Partner zu jedem Tonic dar, brillieren aber auch in vielen anderen Cocktails und Longdrinks. Was den Tanqueray Gin so besonders macht? Sein einzigartiges Destillationsverfahren. Probieren Sie selbst!

Unser Tipp: Tanqueray flor de Sevilla

Schon die orangene Farbe des "Flor de Sevilla" zeigt: dies ist ein außergewöhnlicher Gin. Er wird mit Sevilla-Orangen hergestellt, die ihm seinen Namen verliehen. Sie geben ihm einen fruchtigen aber doch pikanten, süßbitteren Geschmack, der ihn köstlich und unverwechselbar facettenreich macht. All das spiegelt sich auch auf der Flasche wider, die ebenfalls ein Hingucker ist: mediterrane Sonne, reife Sevilla-Orangen und ein Versprechen nach sommerlichen Aromen.

Die Idee für den Tanqueray Flor de Sevilla Gin ist nicht neu: 1830 erarbeitete bereits Charles Tanqueray das Rezept, das nun nach fast 200 Jahren Weiterentwicklung seinen Weg in die Flasche machte. Der Tanqueray Flor de Sevilla Gin ist ein Distilled Gin. Heißt: der Alkohol wurde unter Beigabe der Botanicals noch einmal destilliert. Bei diesem Gin werden Koriander, Wacholder, Süßholz, Bitterorange und Orangenblüten als Botanicals verwendet, die ihn zu dem sommerlichen, aber doch charakteristischen Gin macht, der er ist.

Tanqueray flor de Sevilla Tonic

Tanqueray flor de Sevilla Tonic

Rezeptinfo

Für 1 Personen

Zubereitung: ca. 5 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten & Zubereitung

Tanqueray Gin flor de Sevilla Tonic

Zutaten

  • 4 cl Tanqueray Gin flor de Sevilla
  • 12 cl Tonic Water
  • 1 Orange, am besten eine Sevilla-Orange

Zubereitung

  • 1. Geben Sie nach Belieben Eiswürfel in ein Longdrinkglas
  • 2. Geben Sie den Tanqueray flor de Sevilla Gin hinzu
  • 3. Füllen Sie den Gin mit einem Tonic nach Ihrem Geschmack auf. Für die perfekte Kombination empfehlen wir ein klassisches, eher bitteres Tonic Water
  • 4. Drücken Sie etwas Orangensaft in den Gin Tonic und garnieren Sie ihn mit einer Orangenscheibe
  • 5. Rühren Sie vorsichtig um und genießen Sie Ihren Drink in vollen Zügen

5 Fragen an … Frank Thelen von Tanqueray


Fangen wir von vorne an, was ist eigentlich Gin, Herr Thelen?

Gin ist eine meist klare Spirituose mit Wacholder und anderen Botanicals. Er ist Hauptbestandteil vieler Cocktails und Longdrinks.

Welche verschiedenen Gin-Sorten von Tanqueray gibt es?

Erstmal haben wir natürlich unseren würzigen Tanqueray London Dry Gin. Er ist unser Klassiker, den wir schon seit 1830 herstellen. Daneben führen wir noch den Tanqueray Rangpur, eine pikante Variante mit Ingwer und Lorbeerblättern, den fruchtig-orangigen Tanqueray Flor de Sevilla und als besonders exklusives Geschmackserlebnis den Tanqueray No. Ten mit frischen Zitrusfrüchten.

Und womit kann man den Gin mixen?

Gin ist ein sehr vielseitiges und dankbares Getränk, denn er lässt sich mit fast allem mixen. Der wahrscheinlich bekannteste Drink mit Gin ist der Gin Tonic. Für die Zubereitung werden lediglich Gin, Tonic Water sowie Limetten und Eiswürfel benötigt. Aber auch der Gin Fizz mit frisch gepresstem Zitronensaft, Zuckersirup und Sodawasser als Filler ist ein beliebter und unkomplizierter Longdrink. Gerade in der heutigen Trinkkultur, in der leichte Getränke gefragt sind, lässt sich hier beim Alkoholgehalt, je nach Alkohol- und Filleranteil, problemlos variieren. Bei Eiswürfeln sollte man stets im Hinterkopf haben: Je größer, desto besser. Denn große Eiswürfel schmelzen langsamer und zu viel Schmelzwasser verfälscht den Geschmack des Drinks. Wer Cocktail-Rezepte sucht, kann sich hier auf unserer Website umschauen: https://www.tanqueray.com/gin-cocktails/

Woher weiß man, welche Filler sich mit welcher Gin-Sorte kombinieren lassen?

Hier kann man im Grunde nicht viel falsch machen, denn das ist im Großen und Ganzen Geschmackssache. Für ein ausgewogenes Aroma empfiehlt es sich aber immer, ein beispielsweise eher trockenes Tonic Water mit einem bittersüßen Gin wie dem Tanqueray Flor de Sevilla zu vereinen. Bei einem Drink mit Zitrusfrüchten hat man die Qual der Wahl, denn hier passt entweder ein ganz klassischer Gin mit intensiver Wacholdernote, wie der Tanqueray London Dry Gin, oder aber ein ebenso nach Zitrusfrüchten schmeckender Gin, also beispielsweise der Tanqueray No. Ten. Wer das Zitrusfrucht-Aroma besonders gerne mag, greift zum Tanqueray Rangpur oder Tanqueray Flor de Sevilla mit einer ausgeprägten Bitterorangen-Note. Übrigens gilt als Faustregel: In einem Rezept sollten immer etwa 4 cl Gin enthalten sein. Sie haben nun schon häufiger vom Gin Tonic gesprochen. Wie serviert man diesen am besten? Gin Tonics werden für gewöhnlich in einem klassischen Longdrink- oder Highball-Glas mit viel Eis serviert. Dabei wird zuerst der Gin in das Glas gegeben und anschließend werden die Eiswürfel hinzugefügt. Mit dem Tonic Water füllt man das Glas schließlich auf. Garniert wird beispielsweise mit einer Limettenscheibe. Generell werden Drinks mit Fillern in Longdrink-Gläsern serviert, während Drinks mit weniger Füllmenge in Cocktail-Schalen oder Tumblern bzw. mit viel Eis in Double Rocks Gläsern gereicht werden. Zu guter Letzt, Herr Thelen, was macht den Tanqueray Gin so besonders? Unser Gin durchläuft ein einzigartiges, vierfaches Destillationsverfahren. Dadurch erhält er seinen außergewöhnlichen Geschmack mit hohem Wiedererkennungswert. Wir verwenden nur ausgewählte, feinste Zutaten. Die Wacholderbeeren beispielsweise, die wir für die Herstellung des Gins einsetzen, reifen bis zu 18 Monaten in Leinensäcken nach, damit sie ihr volles Aroma entwickeln, bevor wir sie weiterverarbeiten.

Sie haben nun schon häufiger vom Gin Tonic gesprochen. Wie serviert man diesen am besten?

Gin Tonics werden für gewöhnlich in einem klassischen Longdrink- oder Highball-Glas mit viel Eis serviert. Dabei wird zuerst der Gin in das Glas gegeben und anschließend werden die Eiswürfel hinzugefügt. Mit dem Tonic Water füllt man das Glas schließlich auf. Garniert wird beispielsweise mit einer Limettenscheibe. Generell werden Drinks mit Fillern in Longdrink-Gläsern serviert, während Drinks mit weniger Füllmenge in Cocktail-Schalen oder Tumblern bzw. mit viel Eis in Double Rocks Gläsern gereicht werden.

Zu guter Letzt, Herr Thelen, was macht den Tanqueray Gin so besonders?

Unser Gin durchläuft ein einzigartiges, vierfaches Destillationsverfahren. Dadurch erhält er seinen außergewöhnlichen Geschmack mit hohem Wiedererkennungswert. Wir verwenden nur ausgewählte, feinste Zutaten. Die Wacholderbeeren beispielsweise, die wir für die Herstellung des Gins einsetzen, reifen bis zu 18 Monaten in Leinensäcken nach, damit sie ihr volles Aroma entwickeln, bevor wir sie weiterverarbeiten.

Tanqueray online kaufen

Finden Sie in unserem Online Sortiment Ihren Lieblings-Tanqueray: Flor de Sevilla, Rangpur, No 10 oder den London Dry Gin. Kaufen und bestellen Sie ganz bequem von zu Hause - und wir liefern Ihnen den Gin bis an ihre Tür! Um über alle Angebote und interessante Themen aus der Spirituosen- und Weinwelt immer auf dem neuesten Stand zu sein, empfehlen wir Ihnen unseren Online Newsletter. Jede Woche erhalten sie günstige Angebote und können den Wein und Spirituosen Ihrer Wahl mit wenigen Klicks kaufen und nach Hause bestellen.